COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
La Nucía
Mit 2.500 Teilnehmern wurde beim 5 Kilometer langen Marsch gegen den Krebs von La Nucía die Zahl des Vorjahres um 500 übertroffen. Dabei kamen fast 5.500 Euro an Spenden von 110 Firmen für die Anti-Krebs-Vereinigung AECC zusammen.
Meldung kommentieren

30 Zuhörer fand unlängst ein Vortrag über Vorsichtsmassnahmen von Senioren vor Einbrüchen und Betrügereien, den die Guardia Civil von Atea im Tageszentrum von La Nucía hielt. Einige der üblichen Betrugsmaschen wurden beschrieben und ebenso die Notwendigkeit, aufmerksam zu sein, aber bei den Bösewichten nicht allzu viel Aufmerksamkeit zu erregen. Bei Einbrüchen und Bedrohungen stehen den Bürgern die Telefon-Nummern 062 (Guardia Civil) und 091 (Policía Nacional) zur Verfügung.
Meldung kommentieren

75 Frauen aus La Nucía feierten im Januar den ersten Geburtstag ihrer Vereinigung, der "Associació de Dones de La Nucia". Das Rathaus lobte die Teilnahme der von María Francisca Devesa geführten Vereinigung an allen solidarischen und Benefiz-Veranstaltungen in der Gemeinde.
Meldung kommentieren

Drei Oppositions-Stadträte (und zwei Privatleute) aus La Nucía sind von Guardia-Civil-Beamten in Zivil identifiziert und nach ihrer Genehmigung für die Veranstaltung befragt worden, als sie vor dem Rathaus von La Nucía mit Spruchbändern gegen die (ebenfalls wie das Ayuntamiento der Gemeinde von der PP-geleitete) Regierung der Provinz Alicante protestierten. Diese Proteste fanden an zahlreichen Stellen in der Provinz Alicante statt, aber nur in La Nucía sei es zu dem Zwischenfall mit den Ordnungskräften gekommen. Ständig seien Autos der Ortspolizei und der Guardia Civil an den 5 Demonstranten vorbeigefahren. Das berichtete die Zeitung "Información". Die Politiker forderten, dass sich die Diputación Provincial an einen Kooperationsplan für die Gemeinden beteiligen soll, den das von PSOE und Compromís regierte Land Valencia ins Leben gerufen hat.
Mehr als ein Mal hat die -zahlenmässig seit vielen Jahren äusserst mager ausgestattete- Opposition von La Nucía beklagt, dass PP-Bürgermeister Bernabé Cano in Wahlkämpfen gern auch mal öffentliche Ressourcen für seine Partei eingesetzt habe und sich nach den Wahlen in der Behandlung und Ausstattung der Oppositionsparteien alles andere als durch Grosszügigkeit hervorgetan habe, um es vorsichtig zu formulieren.
Meldung kommentieren

Von der Strasse in die Halle mussten die britischen Mehrfach-Olympiasieger, Medaillengewinner und Weltmeister im Triathlon, die Gebrüder Alistair und Jonathan Brownlee, während ihres Trainingslagers in La Nucía im Januar mehrmals ihr Radfahrtraining verlegen. Die moderne Ausstattung der Ciudad Deportiva sorgte dafür, dass der komplette anspruchsvolle Trainingsplan auch an Tagen mit widrigen Witterungsverhältnissen eingehalten werden konnte. Die Brownlees trainierten bereits im fünften Jahr hintereinander in La Nucía.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Rathaus von La Nucía teilte am Montag, Nachmittag, 30. Januar 2017, mit, dass das Kranwasser wieder trinkbar und auch sonst uneingeschränkt nutzbar ist. Gleichzeitig informierte das Ayuntamiento von Alfaz del Pí, dass dort das Wasser zwar noch nicht wieder trinkbar ist, aber immerhin schon wieder zum Waschen zu gebrauchen ist. In den nächsten Tagen sollte die Trübung, die durch die starken Regenfälle entstanden ist, so weit zurückgegangen sein, dass auch in Alfaz das Trinkwasser wiede trinkbar sein wird. In Altea bestehen die verkündeten Einschränkungen fort - eine Rücknahme ist zumindest noch nicht mitgeteilt worden.
Meldung kommentieren

Der Magistrat von La Nucía hat den Bau einer Trinkwasseranlage für 1,3 Millionen Euro durch die Konzessionsfirma Aqualia beschlossen. Damit sollen die jeweils nach Regenfällen auftretenden tagelangen Aussetzer der Trinkbarkeit aufgrund von Eintrübungen des Kranwassers der Vergangenheit angehören. Die kurz ETAP (Estación de Tratamiento de Agua Potable) genannte Anlage wird im Industriegebiet Alberca gebaut und ist auf eine Maximalbevölkerung von 40.000 Menschen ausgerichtet, doppelt so viel, wie La Nucía Einwohner hat, kann obendrein erweitert werden. Die Anlage kann aus der Distanz verwaltet werden, funktioniert mit Schwerpunkt anstatt mit Pumpen, was eine erhebliche Energieeinsparung bedeuten wird.
Meldung kommentieren

In den vier Regentagen nach dem mit dem ersten Schnee seit 34 Jahren historischen Mittwoch, 18. Januar 2017, wurden in La Nucía fast 300 Liter Niederschläge gemessen, zwei Drittel davon allein am Donnerstag (85 l/qm) und am Samstag, mit 125 l/qm der regenreichste Tag des Jahrhunderts in La Nucía. Am Sonntag gab es noch einmal über 70 Liter. Wenn es am kommenden Wochenende noch einmal kräftig regnet, dann ist der Monatsrekord (Oktober 2007 mit 350 l/qm) in Gefahr, denn daran fehlen nur noch 40 Liter; weitaus weniger übrigens als an dem Regenaufkommen des gesamten Jahres 2016, das bald erreicht ist.
Meldung kommentieren

Hoch im Kurs steht die Fähigkeit zur Selbstverteidigung in La Nucía: An einem entsprechenden Kurs für Frauen und Jugendliche im Sportzentrum, dem 4. seiner Art in La Nucía, nahmen 60 Personen teil. Der Kurs, an dem auch zwei Stadtätinnen teilnahmen, wurde geleitet von erfahrenen Polizisten, die zudem über ziemlich dunkle Gurte in Kampfsportarten verfügen. Der Schwerpunkt wurde jedoch, so das Ayuntamiento, eindeutig auf gewaltfreie Konfliktlösungen gelegt.
Meldung kommentieren

Weiter