COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Alfaz del Pí / L' Alfàs - El Albir
Nicolás Mínguez de León und Ana Serrano Lloret haben den ersten Geschichten-Wettbewerb von Alfaz del Pí gewonnen. Mínguez siegte in der Kategorie A für die Klassen 6 bis 8, Serrano bei den Dritt- bis Fünftklässlern. Sie erhielten Büchergutscheine von 250 Euro, die Finalisten solche über 50 Euro: Diana Nychyporvk, Felipe Rodríguez Otero, Irene Balaguer Pérez und María Helena Marhaug, sowie Ángela Baldó Pérez, Jordi Pérez, Catalina Nazario Abbott und Elena Martos Gadea.
Meldung kommentieren

Aixa Goldschmidt aus Alfaz del Pí hat bei den Universitäts-Zugangs-Examen "PAU" die beste Note im Marina-Baixa-Kreis erreicht. Vier weitere Schüler mit ausgezeichneten Noten wurden jetzt im Rathaus empfangen: Als einzige Schülerin aus Alfaz del Pí beendete María Larragay aus Albir ihre Grunschuletappe mit dem optimalen Notenschnitt von 10, wofür sie eine besondere Ehrung des Landes Valencia erhielt. Maite Agulló Baldó, Andrea Cortés Pérez und Kirian Amorós Gil erreichten an der Sekundarschule Instituto Arabí die "Mención Honorífica de Bachiller", was sie in ihrem ersten Universitätsjahr von den Matrikulationsgebühren befreit.
Meldung kommentieren

Die erste touristische Vollbelegung des Jahres hat die Gemeinde Alfaz del Pí über die Ostertage registriert, ebenso wie Benidorm und mehrere andere Küstenstädte an der Costa Blanca. Die Belegung an der Costa Blanca wuchs gegenüber dem vergangenen Jahr um 10 %, nicht zuletzt des guten Wetters und des späten Ostertermins wegen. Landes-Tourismus-Sekretär Francesc Colomer bezeichnete Ostern als "das beste, das wir hier je gehabt haben", wofür vor allem der nationale Tourismusmarkt verantwortlich war. Die Comunitat Valenciana befinde sich unter den spanischen Tourismus-Zielen klar auf dem Vormarsch.
Meldung kommentieren

Für die (alle zwei oder fünf Jahre, je nachdem ob Resident oder nicht, notwendige Erneuerung der) Eintragung ins städtische Melderegister macht das Team des Ausländeramtes von Alfaz del P bei den ausländischen Vereinigungen Werbung. Als erstes wurde Stadträtin Martine Mertens bei den Norwegern vorstellig, um das Procedere zu erklären und mögliche Zweifel auszuräumen, vor allem aber, um auf die Bedeutsamkeit für die Gemeindefinanzen hinzuweisen: Mit jedem Anwohner, der seine -automatisch auslaufende- Anmeldung nicht erneuert, gehen erhebliche Schlüsselzuweisungen aus der Staatskasse an das Ayuntamiento von Alfaz del Pí verloren und verschlechtere sich das zahlenmässige Verhältnis von offiziell gemeldeten zu tatsächlich die städtischen Infrastrukturen nutzenden Anwohnern.
Meldung kommentieren

Der Stadtrat von Alfaz del Pí hat einstimmig den städtischen Katalog der einzigartigen Bäume um ein Dutzend Algarrobos und 3 Pinien und 2 Olivenbäume in der C/ Castell, Sarandó, Tossalet, Barrio Noruego, Parque Escandinavia und Sportzentrum auf 55 Exemplare erweitert. Dadurch stehen auch die neuen Katalogbäume unter dem besonderen Schutz der Gemeinde, die sie zudem zu didaktischen Zwecken "verwendet". Alfaz del Pí weist unter den Kommunen in der Provinz Alicante die meisten "singulären Bäume" auf, der bekannteste davon ist der auf rund 800 Jahre geschätzte Algarrobo von Foia Brell, das grösste und älteste Exemplar in der Comunidad Valenciana, so das Rathaus.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Alfaz del Pí hat im Sportzentrum die Heizungen in den Umkleidekabinen erneuert, die Matten für Hoch- und Stabhochsprung und den Pilota-Spielern drei Felder für die Modalität "One Wall". Die Kosten betrugen 25.000 Euro. Als nächster Schritt ist der Bau von drei neuen Pádelfeldern zu den drei bestehenden geplant sowie ein weiterer Ausbau der Umkleidekabinen.
Meldung kommentieren

Mehr als die Hälfte der in Alfaz del Pí lebenden Ausländer, deren Zahl das Rathaus auf über 25.000 zählt, hat sich auf der Gemeinde nicht offiziell angemeldet. Die Zählbevölkerung beträgt 22.500, davon knapp 10.000 Spanier, 3.300 Briten, 2.600 Norweger und 1.700 Holländer. Die Stadt will sich vor allem über die Klubs und Vereine an die Ausländer wenden, um sie von den Vorteilen einer Anmeldung zu überzeugen. Denn das Missverhältnis von 22.500 offiziellen und über 35.000 gesamten Einwohnern (ähnlich wie in Calpe) koste die Gemeindekasse jedes Jahr etliche Hunderttausend Euro fehlender Schlüsselzuweisungen aus Madrid, so Bürgermeister Vicente Arques (PSOE). Noch schwieriger werde es, wenn die Zahl der gemeldeten Einwohner unter 20.000 sinke, weil dann einige der städtischen Zuständigkeiten von der Provinz Alicante übernommen werden müssten.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Alfaz del Pí hat begonnen, die Strassen Borret und Fuerteventura von der Urbanisation Galindo bis zur Ausfallstrasse Richtung Albir, dem Camí de la Mar, zu asphaltieren. Auch die Verlängerung der C/ Fuerteventura bis Arabí II und Baugebiet Galindo werden asphaltiert, insgesamt 650 Meter. Ausserdem werden für 11.000 Euro die Grundlagen für eine spätere mögliche Installation von Kanalisation und Beleuchtung geschaffen, damit die Strassen später nicht erneut aufgerissen werden müssen.
Die Strasse Fuerteventura wird viel genutzt, seitdem freitags der Wochenmarkt auf der Avenida Constitución angesiedelt wurde.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Alfaz del Pí und die Leitung des Naturparks Serra Gelada haben den behindertengerechten Wanderweg vom Parkeingang zum Leuchtturm (5 Kilometer) an mehreren Stellen aufgebessert. Die Picknickzone am Eingang wurde verdreifacht und um einen Punkt für getrennte Müllsammlung erweitert. Bei der zweiten Aussichtszone wurden die Holz- durch Steinbänke ersetzt.
Der Landes- und Meeresnaturpark "Serra Gelada" ist mit 5.500 Hektar der grösste seiner Art in der Comunidad Valenciana, der Wanderweg für Fussgänger und Radfahrer zum Faro der zweitmeistgenutzte des Netzes der "Espacios Naturales" der Generalitat.
Meldung kommentieren

Weiter