COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Alfaz del Pí / L' Alfàs - El Albir
Das Rathaus von Alfaz del Pí und die Leitung des Naturparks Serra Gelada haben den behindertengerechten Wanderweg vom Parkeingang zum Leuchtturm (5 Kilometer) an mehreren Stellen aufgebessert. Die Picknickzone am Eingang wurde verdreifacht und um einen Punkt für getrennte Müllsammlung erweitert. Bei der zweiten Aussichtszone wurden die Holz- durch Steinbänke ersetzt.
Der Landes- und Meeresnaturpark "Serra Gelada" ist mit 5.500 Hektar der grösste seiner Art in der Comunidad Valenciana, der Wanderweg für Fussgänger und Radfahrer zum Faro der zweitmeistgenutzte des Netzes der "Espacios Naturales" der Generalitat.
Meldung kommentieren

Eine 76-Jährige wurde Anfang der Woche im Zentrum von Alfaz del Pí, auf der Calle Ejércitos Españoles, gegen 9 Uhr morgens von einem Lkw überfahren. Die Frau verstarb kurz darauf in der Notaufnahme des Kreiskrankenhauses von Villajoyosa.
Meldung kommentieren

Eine Spende von über 3.000 Euro hat die Hilfsvereinigung "Voluntariado Social" von l'Alfàs del Pi vom Residentenklub "Companians" erhalten, dem rund 300 britische Residenten angehören und der sich jeden Dienstag im Hotel Albir Garden trifft. Das Geld war bei einer Gala Anfang März zusammengekommen.
Meldung kommentieren

Das 3. Hundefestival auf dem Golfplatz von Albir brachte nach Angaben der Gemeinde Alfaz del Pí rund 2.000 Hundefreunde auf den Plan, die mit Schönheitswettbewerben und vergnüglichen Rennen unterhalten wurden. 15 Tiere aus verschiedenen Heimen fanden bei dem von Hundebesitzerverein APPA und Rathaus organisierten Event ein neues Heim. Das Ayuntemiento wies auf die aktuelle Informationskampagne in den Schulen zum verantwortungsvollen Umgang mit Haustieren hin.
Meldung kommentieren

Anfang April, auf jeden Fall aber vor Ostern, sollen in Albir die mit rund einer Viertel Million Euro veranschlagten Verbesserungsarbeiten am Bulevar dels Músics abgeschlossen sein. Die Massnahmen werden von der Provinzverwaltung in Alicante finanziert, so Bürgermeister Vicente Arques (PSOE). Auch der Durchgangsverkehr soll von den Arbeiten profitieren und das Freiluftmuseum "Villa Romana" einen besseren Zugang erhalten. Nicht zuletzt sollen die Überschwemmungsprobleme auf Dauer gelöst werden.
Meldung kommentieren

In den Strassen Orió und Eurim von Albir haben die Arbeiten an der Erweiterung der Abwasserleitungen für Regen und Kanalisation begonnen. Dadurch sollen auch die in den Strassen Pegaso, Ondarella und Saturn, sowie Algol und Colom bei Regen auftretenden Wasser-Ablaufprobleme beheben. Die Kosten von 330.000 Euro werden aus dem Gemeindehaushalt von Alfaz del Pí bestritten.
Meldung kommentieren

Die Stadt Alfaz del Pí, deren offiziell rund 21.500-köpfige-Bevölkerung zur Hälfte älter ist als 50 Jahre, will sich dem Netz seniorenfreundlicher in Spanien (Red Española de Ciudades Amigables con las Personas Mayores) anschliessen, das rund 70 Städte und Gemeinden in unserem Gastland zählt. Dafür hat die Gemeinde die Selbstverpflichtung übernommen, ihren Senioren ein aktives und gesundes Altern zu ermöglichen. Erste Massnahme ist das Projekt "Any Saludable" (Gesundes Jahr), Initiativ, an der sich mehr als 150 Vereinigungen und Kollektive von Alfaz del Pí beteiligen, so das Rathaus..
Meldung kommentieren

Die Hundeschutzstaffel U.S.A.R-13 hat dem Voluntariado Social von l'Alfàs del Pí mehr als 700 Kilogramm für die Verteilung an arme Familien in dem Ort gespendet.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Alfaz del Pí behebt -nach der notwendigen Genehmigung durch die regionale Küstenverwaltung- mit einem Aufwand von 100.000 Euro die Schäden, die zuletzt von Stürmen am Strand von Albir verursacht worden sind. Zugänge wurden zerstört, Fussduschen, das Beachvolleyballfeld und der Kinderspielplatz. Ausserdem musste Kieselmaterial aufgefüllt werden. Spätestens zu Ostern, so das Rathaus, "muss die Strandzone wieder in einem einwandfreien Zustand sein".
Die Behebung weiterer Sturmschäden (Laternen, Plakate, Strassen, sowie Eucalytus-Park und Sportzentrum) im Gemeindegebiet wird mit 50.000 Euro angegeben.
Meldung kommentieren

Weiter