COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Zwei 17-jährige Mädchen machten den Anfang, dann klinkten sich mehrere junge Leute, die Polizei und Kellner umliegender Restaurants mit Decken für die klatschnassen, zitternden und immer traurigeren Retterinnen ein: Mitten in der Nacht wurde am Arenas-Strand von Jávea die Rettung eines anderthalb Meter langen gestrandeten Delfins beinahe zu einer Kollektivaufgabe für viele Nachtschwärmer und Passanten. Aber das offenbar todgeweihte Tier schwamm mehrere Male zum Strand zurück, neue Retter liessen ab, als sie bemerkten, dass der Delfin obendrein blutete. Es ist bekannt, dass diese Delfine oftmals Strände aufsuchen, um dort zu sterben.
Meldung kommentieren

Wegen des Überfalls auf drei Frauen (Beute: 150 + 50 + 20 Euro) an einem Geldautomaten am Arenal von Javea in der Nacht zum 23. Dezember 2017 wurde jetzt ein 36-jähriger, mehrfach Vorbestrafter verhaftet. Er hatte die Frauen mit einer Spielzeugpistole bedroht und sein Gesicht verhüllt, aber die Beschreibungen und die Kameraaufnahmen führten zur Festnahme des "Dauerkunden" der Polizei. Er wurde ins Gefängnis geschickt.
Meldung kommentieren

Eine 50-jährige Russin und ihr Hund sind am Freitag Abend, 12. Januar 2018, auf einem Zebrastreifen auf der Avenida Juan Carlos I von Jávea von einem Pkw überfahren und getötet worden. Der Wagen schleifte die Frau laut Augenzeugenberichten nach dem Aufprall über 50 Meter mit. Wiederbelebungsversuche der Rettungssanitäter blieben erfolglos.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

In der Nacht zum Donnerstag, 11. Januar 2018, ist in der Calle Río Mundo, in der Urbanisation Cansalades von Jávea ein BMW 1er Serie vollkommen ausgebrannt. Anwohner riefen kurz nach 2 Uhr morgens die Feuerwehr. Ein in der Nähe stehender Ford Focus wurde von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Häuser wurden keine betroffen, niemand musste evakuiert werden.
Meldung kommentieren

Die Guardia Civil hat in Jávea einen 30-jährigen Drogenhändler verhaftet, der 25 Gramm Kokain zum Endverkauf dabei hatte. In seiner Wohnung wurden 700 weitere Gramm der Droge gefunden. Fast gleichzeitig wurde in El Campello ein 25-jähriger Dealer festgenommen. Auch bei ihm zuhause wurde die Polizei fündig, 170 Kokain und 1,2 Kilo Haschisch. Der vorbestrafte Mann kam ins Gefängnis.
Meldung kommentieren

Mit zwei Feuern in Balcón al Mar und an der Carretera de la Plana del Cabo de San Antonio sowie mehreren Schlägereien im Disco-Viertel am Arenal riefen das Jahresende 2017 und der Jahresanfang 2018 in der Silvesternacht gleich mehrmals die Ordnungs- und Rettungskräfte der Gemeinde auf den Plan. In der Calle Pau Casals am Balcón al Mar verursachte ein Feuerwerk einen Brand, den zunächst der Zivilschutz und die Ortspolizei von Jávea und dann die Berufsfeuerwehr aus Dénia bekämpften. Die Verursacher wurden angezeigt. Zwei kleinere Feuer durch Feuerwerk gab es auch in Dénia und Moraira.
Der Brand auf La Plana sorgte für Schrecken, war aber bald kontrolliert. Eine wirksame Kontrolle für die allfälligen Silvester-Schlägereien wird es wohl kaum geben, aber mit einer verhafteten Person und einer ins Krankenhaus eingelieferten wurde die Silvesternacht am Arenal von Jávea als "relativ ruhig" eingestuft.
Meldung kommentieren

Die Stadt Jávea will mit Zuschüssen von der Europäischen Union den vom Einsturz bedrohten Bunker aus dem Bürgerkrieg, der 1938 bei der Caleta del Puerto gebaut worden war, in ein Museum über die "Guerra Civil" verwandeln. Er war als Fischereilager genutzt worden und dann vier Jahrzehnte lang in vergessen geraten, bis er Anfang 2016 vom Ayuntamiento wieder freigelegt wurde. Die Struktur musste abgestützt werden. Die am Muntanyar bestehenden Bunker wurden in den 80er Jahren zerstört.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Die schlechte Qualität der Müllabfuhr und Strassenreinigung mit veraltetem Gerät und "überhaupt nicht ökologischen Fahrzeugen" hat in Jávea die Oppositionspartei Ciudadanos (Cs) beklagt. Es sei nicht zu verstehen, dass vor diesem Hintergrund der verlängerte Müllvertrag nicht zu einer Verminderung der Gebühren um 20 % geführt habe, wie es angemessen gewesen wäre. Dieses sei nur eines der Themen, so Cs, bei denen die sozialistische Stadtspitze um Bürgermeister José Chulvi (PSOE) sich zunehmend untätig zeige. Er habe offenbar als Provinzabgeordneter und "hohes Tier" innerhalb der PSOE andere Prioritäten als sich um mit dem richtigen Nachdruck um die Belange Jáveas zu kümmern.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Jávea erhält ein Auditorium mit 525 Zuschauerplätzen und einer Bühne für grosse Aufführungen und Theaterstücke auch im Rahmen des Theaterzirkels des Landes Valencia. Die Akustik-Beratung übernimmt die Universitat Politècnica de Valencia. Die mit 2,4 Millionen Euro veranschlagten Arbeiten sind bereits an die Firma JOCA vergeben und beginnen in diesen Wochen. Sie sollen im April 2019 fertig gestellt sein, so dass das Auditorium von Jávea noch vor den nächsten Kommunalwahlen eingeweiht werden könnte.
Meldung kommentieren

Weiter