COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Eine Studie der Universidad de Alicante schreibt der zuletzt in der Marina Alta mit neuem Nachdruck geforderten Zuganbindung von Dénia nach Oliva und damit nach Valencia bis zu einer halben Million Nutzer pro Jahr zu. Damit werde, so die spanische Presse, die These der Bundesregierung von Spanien widerlegt, dass dieser Zug nicht rentabel wäre. Auch die Provinz Alicante hat sich den Unterstützern des Küstenzuges hinzugesellt.
Einen interessanten Vorschlag machte die Plattform der Bürgervereinigungen von Dénia: Die Politik möge sich komplett aus der Forderung nach dem Zug heraushalten, ihre Bemühungen haben in mehreren Jahrzehnten zu nichts geführt, so die Begründung. Treibende Kraft müsse eine politikerfreie Bürgerplattform werden.
Meldung kommentieren

Nach den Sturmschäden vom Januar wurde ausgerechnet im Kommunions- und Hochzeitsmonat Mai das Restaurant Bona Platja in Dénia-Las Marinas erneut vom Pech heimgesucht: Ein Kurzschluss verursachte des nachts ein Feuer, das vor allem im grossen Speise- und Veranstaltungssaal für erhebliche Zerstörungen sorgte. Das Restaurant wird mehrere Tage geschlossen bleiben. Es hätte, so die spanische Presse, schlimmer kommen können, wenn die Feuerwehr nicht so schnell zur Stelle gewesen und ein Ausbreiten der Flammen in die Küche verhindert hätte.
Meldung kommentieren

15 1/2 Jahre Haft fordert am Provinzgericht in Alicante der Staatsanwalt für den Dénianer, der vor fast zwei Jahren bei einem Streit einen Freund in dessen Wohnung erdrosselt und dann den Leichnam zerstückelt und in einem Kühlschrank in Decken aus dem Haus gebracht und an verschiedenen ländlichen Stellen in der nördlichen Marina Alta vergraben hatte. Der Täter gestand des Verbrechen zu Beginn des Prozesses, ohne jedoch die Details zu benennen. Den Nachbarn teilte er im Verlauf der Zerstückelungsaktion mit, dass in der Wohnung Renovierungsarbeiten mit gewissem Lärm anstünden. Einmal kletterte er sogar durch das Fenster einer Nachbarin in die Wohnung, der er sagte, dass er die Schlüssel vergessen habe.
Meldung kommentieren

Der Verband der Dénianer Bürgervereinigungen "Federación de Vecinos de Dénia" hat angeregt, eine Bürgerplattform für die seit Jahrzehnten vergebens geforderte Zugverbindung Dénia-Gandía zu bilden, in der Politiker und die Politik keine Rolle spielen sollen. Diese, so die Begründung, haben in mehreren Anläufen nichts erreicht: "So lange die Politiker dabei sind, kriegen wir den Zug nicht zu sehen". Die Bürgerplattform, unterstützt von Vereinigungen und Unternehmern, solle ernsthafte Bedarfs- und Machbarkeitsstudien erarbeiten lassen.
Die Anwohner der Avenida Joan Fuster beklagen, dass entlang der stillgelegten Zugstrecke selbst im Stadtgebiet keine Reinigungsarbeiten mehr stattfinden, die Brandgefahr durch hoch wachsendes Unkraut wachse und entlang der stillgelegten Strecke immer mehr Müll zu beklagen sei. Und die zur Abdeckung von Streckensignalen eingesetzten Plastikbeutel erfüllen ihre Funktion nicht mehr, seien zu grossen Teilen kaputtgeflattert.
Meldung kommentieren

Die Polizei hat in Denia einen 15-Jährigen verhaftet, der seiner 13-jährigen Ex-Freundin mit der Veröffentlichung sexueller Videos von ihr in sozialen Netzwerken gedroht und sie gemeinsamen Freunden gezeigt hatte. Er hatte sie zuvor zu diesen Videos und Fotos überredet, weil er das Mädchen voll unter Kontrolle hatte. Seine Eltern stimmten einer Hausdurchsuchung zu, bei der die entsprechenden Telefone sichergestellt wurden.
Die Polizei erfuhr bei einem ihrer Infovorträge an einer Schule zu den Gefahren "häuslicher Gewalt" auch unter ganz jungen Paaren. Dieses Phänomen kommt immer häufiger vor.
Meldung kommentieren

Für den jetzt im Finanzausschuss vorgelegten Haushalt des Jahres 2017 sieht das Rathaus von Dénia eine Steigerung von 5 % gegenüber dem Vorjahr auf 52 Millionen Euro vor. Die Einnahmen aus der kommunalen Immobiliensteuer IBI steigen allerdings nur um eine auf 22 Mio Euro. Die Ratsdebatte findet in der dritten Maiwoche statt. Grösster Wachstumsposten bei den Ausgaben sind mit Abstand die -zumeist aus verlorenen Gerichtsprozessen stammenden- Entschädigungen für Enteignungen: von 1,3 auf 16,3 Millionen Euro. 1,3 Mio E davon kommen aus dem Investitionshaushalt, der insgesamt 2,3 Mio städtische Mittel umfasst und 200.000 Euro von der Provinz Alicante.
Ein ausgewachsenes Drittel des Jahresetats umfassen mit 18 Mio E die Personalkosten.
Die Einnahmen aus Müllgebühren steigen um 400.000 Euro
Meldung kommentieren

Die Strände Les Marines, Bovetes, Molins und Punta del Raset von Dénia haben von der Europäischen Umwelterziehungs-Stiftung für diese Saison die Blauen Qualitäts-Flaggen für Wasserqualität, Information, Installationen etc. erhalten. Auch der Club Náutico von Dénia erneuerte seine "Bandera Azul".
Was das Rathaus jedoch nicht mitteilte: Der Steinstrand von Les Rotes hat seine Blaue Flagge verloren. Die spanische Presse spekulierte über die Gründe: Es könne die fehlenden Begrenzungs-Bojen gewesen sein oder ein Holzsprungbrett, das seit vielen Jahren existiert und in der Vergangenheit kein Problem für die Verleihung der Blauen Flagge war.
Meldung kommentieren

Die Dénianer Ortspolizei macht laut spanischer Presse jetzt Ernst im Vorgehen gegen Falschparker im Wohngebiet "Les Roques" gegenüber vom Hafen: bis zu 200 Euro können aufgerufen werden für Parker, die nicht Anwohner sind. Wenn die "multa" schnell bezahlt wird, wird sie um die Hälfte reduziert, immer noch ein schöner Batzen Geldes.
3 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Die spanische Küstenverwaltung hat die Stadt Dénia vor Gericht wegen der Genehmigung von 2014 von 22 Appartements in erster Linie am Blay Beach angezeigt. Diese wurde von der PP-Stadtregierung unter Bürgermeisterin Ana Kringe gegen ein bindendes Gutachten eben jener Küstenverwaltung erteilt und hat für zahlreiche Proteste beim Baubeginn von "Las Olas" im Oktober und viel Unverständnis gesorgt. Jetzt kündigte die neue PSOE-Compromís-Rathausführung an, sich den Genehmigungsprozess noch einmal ganz genau anschauen zu wollen. Das Problem: Bei Rücknahme der Genehmigung droht der Stadt eine Schadenersatz-Klage der Immobilienfirma. Blay Beach verliert bei jedem kleinen Unwetter, so wie es vor dem letzten April-Wochenende passierte, den Strandsand, den mittlerweile zwei bis drei Mal pro Jahr das Ministerium mit zahlreichen Lastwagen auffüllen lässt. Ohne besondere bauliche Massnahmen würde sich nicht vermeiden lassen, dass das geplante 22-Appartement-Gebäude früher oder später immre öfter quasi "mit den Füssen im Wasser" stehen würde.
Meldung kommentieren

Die zehnte Ausgabe der Nautik-Messe des Privathafens "Marina de Dénia" brachte an den letzten April- und ersten Mai-Tagen die höchste Besucherzahl der bisherigen Dénianer Salones Naúticos, obwohl nur die Hälfte der vier Tage mit gutem Wetter aufwartete. Auch kommerziell habe die von zahlreichen Veranstaltungen begleitete Messe die in sie gesetzten Erwartungen mehr als erfüllt, so ihre Leiter Gabriel Martínez. Der Dénianer Rekord-Weltumsegler Alex Pella wurde für seine ausserordentliche nautische Leistung in einem französchen Team ausgezeichnet, die vor wenigen Monaten den Weg in alle Hauptnachrichten fand.
Zum Fotoalbum vom X. Salón Naútico in Dénia

Meldung kommentieren

Weiter