COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Einen Brand in einem verlassenen Haus an der Avenida de Gandía, zwischen Sportzentrum und Camí Marjaletes, der am Abend des Montag, 19. September 2016, ausgebrochen war, hatte die Feuerwehr bis Mitternacht gelöscht. Die Rauchsäule war weithin zu sehen. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.
Meldung kommentieren

500 Marihuana-Pflanzen wurden in Denia bei einem Landhaus in Bisserot sichergestellt. Nachbarn hatten wegen verdächtigen Geru hs die Polizei i formiert. Der des Drogenhandels beschuldigte Anwohner, polizeilich kein unbeschriebenes Blatt, hatte ebenfalls illegal Strom abgezweigt.
Meldung kommentieren

Einen armenischen Einbrecher, der in der Nacht zum 13. September 2016 in das Chalet einer 70-Jährigen am Montgó von Dénia eingebrochen war, verhaftete die Polizei. Der Lärm hatte die Anwohnerin gegen 2 Uhr aufgeweckt. Sie stellte den Einbrecher, der flüchtete. Die alarmierte Policía Nacional machte den Ganoven auf dem Weg zu seinem Auto dingfest. Dort stellte sie Einbrecherwerkzeug sicher. Der Haftrichter ordnete die Einweisung des Mannes ins Gefängnis ein.
Meldung kommentieren

Die Policía Nacional hat in Alicante einen 67-Jährigen verhaftet, der in Frankreich wegen der Vergewaltigung einer Minderjährigen vor 28 Jahren in Dénia verurteilt worden war. Der Mann hatte sich Ende der 80er Jahre mit einer französischen Urlauberfamilie in Dénia angefreundet und angeboten, die zwölfjährige Tochter bei sich unterzubringen. Er missbrauchte das Kind während der Ferien 1988, 1989 und 1991 und erkaufte sein Schweigen mit Geld und Geschenken. In Frankreich wurde er verurteilt und jetzt von der spanischen Polizei aufgespürt und in Auslieferungshaft genommen.
Meldung kommentieren

Alle paar Monate, zuletzt im Juli, muss die Küstenverwaltung den Strand "Blay Beach" in Las Marinas mit etlichen Lkw Sand auffüllen, weil er beim kleinsten Unwetter von den Wellen geschluckt wird, die bis an Häuser an der ersten Strandlinie gehen. Trotzdem will dort, wenn man ihren Schildern glauben will, die Promotionsfirma ""Sun Valle 2000" nach einem Bericht in der spanischen Presse ab Oktober 2016 ein Appartement-Gebäude mit 4 Stockwerken und 20 Wohneinheiten errichten. Dazu ist eine 200 Meter lange Strandpromenade geplant.
Eine Baugenehmigung von der Stadt gibt es noch nicht. Das Rathaus wartet auf en Gutachten der Küstenverwaltung. Anwohner der benachbarten Urbanisationen Retiro III, IV und V haben bereits Einspruch eingelegt, weil das Projekt viel zu nah am Wasser errichtet werden solle und komplett Buchstaben und Geist des Küstengesetzes widerspreche.
Meldung kommentieren

Die seit Ende Juni andauernde nachmittägliche Schliessung der Dénianer Hauptgeschäftsstrasse Marqués de Campo wird um eine Woche bis zum 11. September 2016 verlängert. Das beschloss der Magistrat von Dénia. Die Stranddienste werden bis Mitte Oktober erheblich langsamer heruntergefahren als in den vergangenen Jahren, so das Ayuntamiento. So werden noch bis Mitte September jeden Tag acht Strände mit zwei Dutzend von doppelt so vielen Wächtern betreut wie im Vorjahr, inklusive Behinderten-Baden an Punta Raset. Die Strandliegen bleiben bis Ende September, die Strandbars bis Oktober.
Meldung kommentieren

Die öffentliche Baufirma "Tragsa" wird Mitte September die vor Jahren unterbrochenen Arbeiten an der Kanalisation am Montgó wieder aufnehmen. 7 Kollektoren sollen für 700.000 Euro fertiggestellt werden, wodurch 300 Häuser direkt ans Kanalnetz angeschlossen werden können. Die Arbeiten sollen insgesamt rund neun Monate dauern. Begonnen wird am Camí Penya de l'Aguila und am Coll de Pous-Calle Centaure, dann kommen Camí Cova de l'Aigua, Calle Foment, Assagador de Cabanes, Calle Alzina y Lletsó und am Schluss Coll de Pous und Camí Pou de la Muntanya.
Das Rathaus beruft die betroffenen Anwohner für Mittwoch, 7. September 2016, um 19.30 Uhr im Colegio Llebeig zu einer Informationsversammlung ein.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Dénia hat in den ersten drei Wochen des Monats August mit fast 29 Tonnen ein gutes Drittel mehr an Müll eingesammelt als im gleichen Vorjahreszeitraum. Daraus könne man schliessen, dass die Strände auch von einem Drittel mehr Touristen besucht worden seien. Im Übrigen habe die Stadt die zusätzliche Reinigungsleistung, ebenso wie die weiteren Strand-Dienste mit dem Personal geleistet, das bei der Ausschreibung vorgesehen war. Auch für die Abfuhr von mehr als doppelt so viel angeschwemmten Seegrases im August, wegen der verschiedenen Stürme habe man kein zusätzliches Personal bemühen müssen.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Ein Kreisverkehr der diesen Namen nicht verdient, weil es sich auf der Dénianer Innenstadt-Kreuzung zwischen den Strassen Saladar und Carlos Sentí mehr um eine Art angehobenen und auffällig angemalten Kanaldeckel handelt, sorgt -in Verbindung mit unverantwortlich schnellen Autofahrern- ein ums andere Mal für Unfälle. Diesmal riss es einem zu schnell darüber gefahrenen Pkw den Boden auf, das Fahrzeug musste nach wenigen Metern stehen bleiben, allerdings nicht ohne eine satte Ölspur zu hinterlassen, auf der kurz darauf ein Mofa ausrutschte, zum Glück ohne grössere Schäden. Polizei, Feuerwehr und Stadtreinigung brauchten eine Weile, bis die Calle Carlos Sentí wieder befahrbar war.
Noch mehr Unfälle als dieser "Kreisverkehr" (Foto: Zeitung "Información") vereinigt das ebenso genannte Provisorium aus dem Jahr 2008 auf der Kreuzung Diana/Joan Fuster vor dem Bahnübergang auf sich.
Meldung kommentieren

Weiter