COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Die Höhe seines Lkw unterschätzt hatte der Fahrer eines belgischen Möbelwagens am Samstag Mittag, 30. Juli 2022, auf der Durchgangsstrasse von Benissa-Montemar. Er blieb an einem Ast hängen, schlitzte sich sein Dach auf und musste von Polizei und Zivilschutz befreit werden, die den Baum stutzten. Der Verkehr musste eine Weile umgeleitet werden.













Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Die Benissaner Oppositionspartei "Reiniciem" hat öffentlich beklagt, dass die Rathausspitze aus PP und CIBE einen grossen Teil der Dienstleistungen für die Stadt ohne vorherige Abschliessung von Verträgen und erst recht ohne Ausschreibung vergeben. Als Beispiel führt Reiniciem den Kauf von Pflanzen im Wert von 2.000 € in einer Floristería von Teulada an. Die Rechnung dafür sei von der Benissaner Handels-Stadträtin im eigenen Finanzamt eingereicht worden, die selber Floristin sei.
Meldung kommentieren

Am Donnerstag, 28. Juli 2022, wird die seit Jahrzehnten ersehnte Umgehungsstrasse von Benissa für den Verkehr freigegeben, 15 Jahre nach Beginn der Bauarbeiten. Diese wurden nach zwei Jahren gestoppt, weil die Baufirma Pleite ging, und erst im Jahr 2017 wieder aufgenommen, sollten längst vor der Pandemie und der Freigabe der parallel verlaufenden Autobahn AP-7 abgeschlossen sein. Seit dieser Autobahn-Freigabe erscheint das Problem der verstopften Durchgangsstrasse nicht mehr ganz so schlimm, obwohl es besonders zu den Stosszeiten noch zu erheblichen Stauungen kommt. Allemal überdimensioniert das breite Band angesichts der neuen verkehrstechnischen Lage, aber in Benissa arbeitet man bereits an Entwürfen für einen Boulevard für die jetzt entlastete Durchgangsstrasse.
Meldung kommentieren

Die Monate langen Bitten um zivilisierte Müllentsorgung haben nicht gefruchtet, an den Zonen um die Container wird allenthalben alles an Sperr-, Garten- und sonstigem Müll abgeladen, obwohl dies verboten ist. Jetzt hat Benissas Bürgermeister Arturo Poquet (PP) die Ortspolizei angewiesen, genau hinzusehen und Menschen, die sich nicht an die Müll-Regeln halten, mit den vorgesehenen Sanktionen von zwischen 750 und 1.500 € zu belegen. Im Herbst soll diese Kampagne der neuen Strenge ausgewertet werden. Allerdings ist sich die Rathausspitze auch bewusst, dass es in diesem Sinne die grössten Fortschritte erst geben wird, wenn Ende 2022, Anfang 2023 die geplanten Video-Überwachungskameras installiert werden. Aber auch ohne Kameras hat die Policía Local innerhalb eines Monats zehn Müllschweine mit einer empfindlichen Strafe versehen.
5 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Der Durchgang zwischen den Benissaner Strassen Castellón und Santa Bárbara soll über das Verfahren der Bürgerbeteiligung einen Namen erhalten. Allerdings stellt der Gleichstellungsbeirat vier Namen vor, aus denen auszuwählen ist: Travessia de les modistes, travessia de les brodadores, travessia de les llateres und travessia de les llavaneres. Die Internet-Abstimmung über die Rathaus-Kanäle dauert eine Woche.
Meldung kommentieren

Noch ist das Problem von Sauf- und Gelage-Touristen in Chalets, Landhäusern oder touristischen Appartements von Benissa nicht annähernd so gross wie in den grossen touristischen Zielen wie Madrid oder Barcelona, aber es war aus gegebenem Anlass Gegenstand, nämlich Klagen von Nachbarn, eines Treffens von Tourismusamt, Polizei und Vermietungsagenturen. Die Empfehlung des Rathauses, dass diese Party-Touristen sich mehr mit den zahlreichen touristischen Vorzügen Benissas beschäftigen sollten, mag als Ordnungsruf nicht ausreichen. Deshalb verpflichteten sich die anwesenden Vermietungsunternehmer, spezifische Klauseln gegen überbordende Fiestas in die Ferien-Mietverträge aufzunehmen. Das Tourismusamt von Jorge Ivars (PP) will einen Verhaltens-Kodex mit 10 Punkten aufstellen und für seine Verbreitung an die Touristen sorgen.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Das Rathaus nimmt ab September die Neugestaltung des Freibades im Collao von Benissa in Angriff. Zum einen wird es vermittels Rampen behindertengerecht gestaltet, zum anderen die Umkleiden erneuert, das Becken flacher gemacht und ein Nichtschwimmerbereich eingerichtet und abgetrennt werden. Das gesamte Projekt soll 230.000 € kosten und bis zum Jahresende umgesetzt sein.
Meldung kommentieren

Das Landes-Gesundheitministerium lässt in diesem Sommer das öffentliche "consultorio mécico" im Gebäude des Tourismus-Zentrums oberhalb des Fustera-Strandes von Benissa geschlossen. Dadurch, so Benissas Bürgermeister Arturo Poquet (PP) verärgert, wird rund 5.000 Touristen und Residenten in der Küstenzone "ihr" öffentlicher Gesundheitsdienst entzogen, der sich bis 2019 in den Monaten Juli und August dort etabliert hatte.
Meldung kommentieren

An der Strasse von Benissa zum zwei Kilometer auswärts gelegenen Bahnhof der Gemeinde hat das Rathaus mit der Fertigstellung des Bürgersteiges begonnen. Die ersten 500 Meter waren bereits vor zwei Jahren in Angriff genommen worden. Die Arbeiten an den restlichen anderthalb Kilometer sollen die beiden Sommermonate über dauern und 200.000 € kosten. Die Kosten von insgesamt 400.000 € für das gesamte Projekt -inklusive Beleuchtung- trägt die Provinz Alicante.

Meldung kommentieren

Weiter


Rathaus von Teulada - Offizielle Seite
Rathaus von Teulada - Tourismus Informationen