COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Eine 50-jährige norwegische Wandererin, die mit einem halben Dutzend Landsleuten auf der Sierra Bèrnia von Jalón unterwegs war und sich wahrscheinlich bei einem Sturz einen Arm gebrochen hatte, musste am Mittwoch, 26. April 2017, mit Hilfe eines Hubschraubers gerettet werden. Dieser brachte die Verletzte nach Benidorm, wo sie medizinisch versorgt wurde.
Meldung kommentieren

Das Land Valencia kann nach der Zustimmung des Landtags die Gleiserneuerungsarbeiten der TRAM-Linie 9 auf dem Teilstück zwischen Calpe und Teulada ausweisen. Sie werden 17 Millionen Euro kosten und ein Jahr dauern. Anschliessend ist die Erneuerung der Strecken Teulada-Gata und Gata-Dénia geplant. In der Zwischenzeit werden die Bahngäste weiterhin auf den Bus angewiesen sein.
Meldung kommentieren

Nach dem Vorbild von Altea (siehe Foto 2: WOCHENPOST-Titelseite vom Juli 2016( hat jetzt die Gemeinde Benissa den ökologischen Wandel bei der Schädlingsbekämpfung auf ihren Bäumen eingeleitet. Diese werden künftig nicht mehr mit der chemischen Keule besprüht, sondern indiviuell mit Spritzen in den Stamm gegen Schädlinge "geimpft". Das Verfahren heisst "Endotherapie". Ihr Vorteil liegt nicht nur in der Vermeidung von luftvergiftenden Stoffen, sondern ist zudem auch wirtschaftlicher Natur, werden als billiger und effizienter eingestuft.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Benissa geht davon aus, dass die lang ersehnte Umgehungsstrasse im Jahr 2019 fertig gestellt sein sollte. Vor wenigen Tagen habe die Bundes-Strassenverwaltung offiziell die Auftragsvergabe unterzeichnet. Die Bauzeit sei mit 32 Monaten angegeben worden, so dass das Projekt tatsächlich noch in diesem Jahrzehnt abgeschlossen sein sollte, auch wenn für 2017 noch keine wesentlichen Fortschritte zu erkennen sein dürften. 2009 war der letzte Bauansatz wegen der Pleite der Baufirma gestoppt worden.
Meldung kommentieren

Zwei Dutzend Hobie-16-Katamarane segelten am Voroster-Wochenende zum ersten Mal vor dem Club Naútico Les Bassetes von Benissa die spanische Meisterschaft aus. Trotz starker Besetzung konnte niemand dem Duo Marc Jovani und Marta Porta vom Club Naútico Cullera das Wasser reichen, die alle fünf Läufe gewannen. Auf den Podiumsplätzen landeten Gerar Loos und AlbertoMuñoz vom RCN Valencia und Juan Antonio Llabrés vom CR Pobla Marina. In der Wertung "Interseries" siegten Fabian Migoya und Alexis Parcerisa vom CN Casdelldefels.
Zum Fotoalbum von der Hobie-16-Katamaran-Meisterschaft vor Benissa

Meldung kommentieren

Ein 60-jähriger ausländischer Fahrradfahrer starb am Donnerstag, 13. April 2017, auf der Landstrasse CV-749 von Jalón nach Benissa, als er gegen 16 Uhr von der Fahrbahn abkam und auf den Kopf stürzte. Der Mann war mit seiner Familie unterwegs. Die Ursache für den Sturz ist noch nicht bekannt.
Meldung kommentieren

In diesem Jahr wird es wahrscheinlich nichts mit dem Bau eines mit knapp 20.000 Euro veranschlagten Katzenheimes für Benissa, der meist gewählten Option des sogenannten "Bürgerhaushalts". De Schuld daran trage die Senkung der Immobiliensteuer IBI durch die ausgeschiedene PP-Stadtregierung, die in zwei Jahren Mindereinnahmen von 900.000 Euro für die Stadtkasse bedeuten, so die Begründung von Finanzstadtrat Fernando López gegenüber der Zeitung "Las Provincias". Mehrere Haushaltsposten mussten gekürzt werden, die laufenden Ausgaben um 400.000 Euro.
Das Problem des Katzenheimes sind offenbar die Folgekosten. Investitionen ohne diese ("financieramente sostenibles") sind dagegen möglich, z. B. die Aufstellung von Gesundheits-Gymnastikgeräten im Stadtpark "Dolores Piera" oder die Stromversorgung für den neuen Trinkwasserbrunnen von Benimallunt.
3 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Eine besonders dreiste Einbrecherin hat die 77-jährige deutsche Residentin Helga Kaufmann aus ihrem Haus in Benissa-Fustera verscheucht. Plötzlich stand die "ältliche, fast zahnlose Zigeunerin in meinem Flur", am Wochenende Ende März, mittags gegen 14 Uhr. Diese habe die Residentin, die ziemlich allein in der Strasse Llorer wohnt und mit Gipsbein im Wohnzimmer sass, offenbar beobachtet, aber nicht mit ihrer Sinnesschärfe gerechnet. Sofort nahm die Frau, die zuvor das Gartentor aufgebrochen hatte, reissaus, ein Wagen sauste mit quietschenden Reifen davon, zu schnell für eine Erkennung des Kennzeichens.
Die Polizei nahm die Daten auf. Kaufmann: "Ich würde die Einbrecherin sofort wiedererkennen". Diese ist offenbar kein unbeschriebenes Blatt für die Gesetzeshüter und hat ihr Register, wenn sie denn wieder erwischt wird, um einen dreisten Hausfriedensbruch erweitert.
Meldung kommentieren

Die 4 britischen Betreiber eines Drogenlabors in einem Landhaus der Hinterlandgemeinde Alcalalí sind jetzt vom Oberlandesgericht zu Strafen zwischen viereinhalb und zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. In dem Labor wurden 2014 rund 45 Kilo Amphetamine im Wert von 770.000 Euro entdeckt, parallel dazu in England 170 Kilo Cannabis, dessen Vertreibung die Überwachungsaktion von Polizei und Gericht in Dénia eigentlich galt.
Meldung kommentieren

Die Guardia Civil hat als Folge des Todes eines 24-Jährigen bei einer Schlägerei vor dem Pub "Tallarina" in Jalón am letzten Sonntag im März zwei Erwachsene und einen 16-Jährigen aus Benissa festgenommen, einen davon mit Hilfe der französischen Behörden in Frankreich. Das berichtete jetzt die Zeitung "Las Provincias". Die beiden Erwachsenen kamen ins Gefängnis, der Jugendliche in eine Jugendheim.
Tags zuvor hatten die Medien berichtet, dass die Autopsie des Opfers die Schläge und Tritte (auch gegen den Kopf) als Todesursache ausgeschlossen hatte und diese nicht eindeutig benennen konnte.












Meldung kommentieren

Weiter