COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Die Leitung des Halbjahresfiestas der "Moros y Cristianos" von Benissa mussten am letzten November-Wochenende 2021 die mitternächtliche Mobildisco vorzeitig beenden, weil eine Gruppe Jugendlicher der wiederholten Masken-Aufforderung nicht nachkommen wollte. Während die Festeros sich laut spanischer Presse an diese und an die Abstandsregeln hielten, war die später hinzugekommene Gruppe nicht zu überzeugen. Sie beschwerte sich hinterher lautstark über das vorzeitige Ende des Events.
Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Bis zu 3 Mio €uro winken der Gemeinde Benissa aus dem EU-Fonds "Next Generation" für die Finanzierung umweltgerechter Tourismus-Projekte in "Destinos Extraordinarios", die einen harten Auswahlprozess durchlaufen haben. Nur eines von vier Dutzend beantragenden Tourismus-Kommunen im Land Valencia (darunter aus unserer Region nur Benissa, Dénia und Finestrat) erhält bis 2023 Zuschüsse aus dem insgesamt 800 Mio € und für das Land Valencia 140 Mio schweren Topf, wie Tourismus-Stadtrat Jorge Ivars (PP) stolz mitteilte.
Meldung kommentieren

Knapp 50 Geschäfte nehmen in Benissa an der so genannten "Black Week" mit besonderen Rabatten und verkaufsfördernden Aktionen teil, die am 26. und 27. November zuende geht. Die Geschäftsleute-Vereinigung ACEB und das Rathaus über die Wirtschaftsförderungs-Agentur AFIC-CREAMA beteiligten sich an der Organisation der Verkaufswoche.
Meldung kommentieren

Die enge Zusammenarbeit der Ortspolizeien von Calpe, Benissa und Teulada sowie der Guardias Civiles von Calpe und Moraira mit einer Serie zusätzlicher Kontrollen nach einer Reihe von Hauseinbrüchen in Urbanisationen von Benissa und Teulada Moraira hat jetzt Erfolg gezeitigt: 3 Einbrecher mit Haftbefehlen gingen der Polizei ins Netz. Als erster ein 68-jähriger Deutscher, der wegen zahlreicher Einbrüche von den Gerichten in Benidorm und Dénia gesucht und nach seiner Verhaftung ins Gefängnis eingeliefert wurde. Ein 22-jähriger Marokkaner wurde wegen Einbruchsdelikten in Madrid gesucht. Und ein 36-jähriger Rumäne, ebenfalls polizeilich kein unbeschriebenes Blatt, hatte die Erlaubnis zum Einsammeln von Sperrmüll durch einen Hauseigentümer zum Stehlen missbraucht. Diese beiden Ganoven wurden unter Auflagen wieder freigelassen.
"Beifang" der vermehrten Kontrollen in den Küstenzonen von Benissa und Moraira waren mehrere alkoholisierte Fahrer sowie sieben ohne Führerschein und die Verantwortlichen für zwei Dutzend weitere Verkehrsvergehen.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Das Rathaus von Benissa hat in der Innenstadt mit dem Austausch der ersten 2.000 von insgesamt rund 10.000 Wasserzählern in der Gemeinde begonnen. Diese müssen nicht mehr durch fahrendes Personal zweimonatlich, sondern können durchgehend abgelesen werden. Leitungsbrüche sind so viel schneller zu erkennen und zu beheben. Die Modernisierung der Wasserzähler bedeutet eine Investition von rund einer Million Euro in vier Jahren, so Bürgermeister Arturo Poquet (PP).
Meldung kommentieren

Ein 25-jähriger Berufsschüler erlitt bei einer Exkursion seines "Instituto" auf der Bèrnia von Benissa im Rahmen einer Tour im Rahmen der Ausbildung für künftige Berg-Experten eine "mentale Blockade" - er konnte weder vor noch zurück. Und so musste ein Hubschrauber kommen und den Schüler bergen und in Sicherheit bringen, wie die spanische Presse berichtete.
Meldung kommentieren

Im Alter von 59 Jahren ist der ehemalige sozialistische Bürgermeister der Hinterland-Gemeinde Llíber, Juan Bautista Reus, gestorben. Reus stand der Gemeinde von 1995-99 und von 2003-11 vor. Das Rathaus verfügte drei Tage offizieller Trauer.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Benissa stellt eine neue Kehrmaschine für das Stadtzentrum in Dienst. Ausserdem sind in den letzten Tagen 30 neue Abfallkörbe in den Innenstrassen wie Alacant, Sant Antoni, Sant Josep oder Santa Barbara aufgestellt worden.
Meldung kommentieren

Die Stiftung Avargues hat im Rathaus von Benissa und beim Land Valencia erste Verwaltungsschritte für den Bau einer Privatschule an der Strasse von Benissa nach Xaló eingeleitet. Laut "alicanteplaza" soll der mehrere Gebäude umfassende Neubau mit einer Maximalhöhe von 14 Metern auf einem knapp 40.000 qm grossen ländlichen Grundstück der Stiftung über 5 Mio € kosten. Die Schule könnte bis zu 650 Schüler beherbergen.
Meldung kommentieren

Weiter