COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
In der Cova del Mançano von Xaló sind jetzt weitere neolithische Malereien entdeckt worden. Sie tauchten bei Arbeiten im Kampf gegen Erosion und Vandalismus auf. Bogenschützen und Jagdszenen waren Motive der ersten neolithischen Malereien in dieser Höhle, die vor 40 Jahren freigelegt wurden. Die neuen Funde des Institut Valencia de Conservacio i Restauració de Bens Culturals (IVCR+i), die noch genauer untersucht werden müssen, ergänzen teilweise die alten, stammen jedoch zum Teil auch aus früheren Zeiten.
Meldung kommentieren

Die Verlängerung des Gemeindeetats 2020 für das Jahr 2021 anstelle der Verabschiedung eines neuen (wir berichteten) hat die Benissaner Oppositionspartei Reiniciem kritisiert. Nicht nur sei man selbst darüber nicht informiert worden, sondern habe davon aus der Presse erfahren müssen. Auch habe sich die Koalition aus PP und CIBE die jährliche Parlamentsdebatte über finanzielle Prioritäten und Richtlinien für das kommende Jahr einfach mal geschenkt und das Gebot der politischen Tansparenz mit Füssen getreten. Und nebenbei mit dieser Etatverlängerung versucht, koalitionsinterne Uneinigkeiten zu verdecken.

Meldung kommentieren

Die Rathausspitze von Benissa hat für das Jahr 2021 die "Verlängerung" des Vorjahreshaushaltes beschlossen. Das sei die technisch bessere Lösung, um die Fortsetzung der für 2020 angepeilten Investitionen trotz der unvorhergesehenen Ausgaben für Covid anzugehen, so die Koalitionspartner PP und Cibe.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Vor dem Sommer 2021 soll die lang ersehnte und fast noch länger im Bau befindliche Umgehungsstrasse N-332 von Benissa fertig gestellt sein, "wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt". Diese Zusicherung hat das Rathaus von Benissa nach Weihnachten von der Fernstrassenverwaltung des Landes Valencia erhalten. Sobald die Umgehung am Netz ist, so Bürgermeister Arturo Poquet (PP), werde man sich mit einem Ideenwettbewerb für die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt N-332 zu einem "Boulevard" beschäftigen. Diese Avenida País Valencià soll mit Bäumen gesäumt und fast ausschliesslich fussläufig werden und die Innenstadt von Benissa nicht mehr in zwei Hälften teilen. Die Stadt wird bei der noch zuständigen Bundesregierung von Spanien nach Fertigstellung der Umleitung die Übertragung der bisherigen N-332 in die Zuständigkeit des Rathauses beantragen, um dann die Umgestaltung vorzunehmen.
Meldung kommentieren

Für die Aufnahme jener EU- und Nicht-EU-Ausländer in Spanien (vor allem in der Comunitat Valenciana) ohne Zugang zur staatlichen Gesundheitsversorgung in den staatlichen Covid-19-Impfplan macht sich die niederländische Benissaner Arztpraxis "Clínica Benissa" bei den Gesundheitsbehörden des Bundes und des Landes Valencia stark. Im staatlichen spanischen Impfplan sind Nicht-Mitglieder der Seguridad Social nicht vorgesehen. Es handele sich, so Dr. Max Meertens, oft um sozial und wirtschaftlich integrierte Residenten, die z. B. wegen Einkommen in ihren Heimatländern keinen Zugang zu einer SIP-Karte der Seguridad Social haben, oftmals Angehörige von Risikogruppen. Privatmediziner wie er sehen sich einem Ansturm von ausländischen Impfpetenten gegenüber, die, so Meertens, "die Kosten für die Impfung problemlos tagen würden, aber keinen Zugang dazu bekommen, weil sie nicht in der Liste der öffentlichen spanischen Gesundheitsversorgung stehen. Dr. Meertens und zahlreiche Kollegen haben die Landes-Gesundheitsversorgung um eine Lösung gebeten und dafür ihre Mithilfe angeboten.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Benissa hat "polizeiliche Entschlossenheit" bei der Eindämmung der Covid-19-Pandemie angekündigt. Dabei kommen die zehn neu eingestellten Ortspolizisten sehr gelegen, so Sicherheits-Stadtrat Ximo Nadal (PP). Die Neuen seien nicht zuletzt mit der Kontrolle besonders "sensibler" Bereiche befasst: Beniver, Taller de Ivars, Llotja, Pinienwäldchen beim Fussballplatz etc. Es gehe vor allem um die Einhaltung der Ausgangssperre von 24 bis 6 Uhr und für öffentliche Parks bereits ab 23 Uhr, aber auch um die Verhinderung von sozialen Begegnungen und Feiern mit zu vielen Menschen auch in der Weihnachtszeit.
Dieweil hat in Madrid Regierungschef Pedro Sánchez (PSOE) mitgeteilt, dass eine Verschärfung der bisher verkündeten Begegnungsbeschränkungen zu Weihnachten und besonders zu Silvester nicht ausgeschlossen sei.
5 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Auf der Strasse von Benissa nach Senija kam es am Montag, 14. Dezember 2020, an einer Einfahrt zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bagger und einem PKW. Niemand wurde verletzt.
Meldung kommentieren

Gegen die Ausstellung "ideologischer Symbole" in den Fenstern des Rathauses von Benissa durch die Gemeindespitze hat sich die Oppositionspartei "Reiniciem" ausgesprochen. Diese "lazos" seien ein Symbol gegen das vom spanischen Parlament vor Kurzem verabschiedete neue Bildungsgesetz Ley Orgánica de Educación oder Ley Celaá. Das sei unzulässige Parteipolitik.
Meldung kommentieren

Nach einem aufgrund der Corona-Pandemie sechsmonatigen Auswahlverfahren hat Anfang Dezember 2020 das Ayuntamiento von Benissa zehn neue Interims-Ortspolizisten vorgestellt. Personal-Stadtrat Jorge Ivars (PP) sprach bei der Ableistung des Amtseides von dem grössten Einstellungsverfahren für Polizisten in der Geschichte Benissas. Bürgermeister Arturo Poquet (PP) bezeichnete die Sicherheit als "absolute Priorität" für seine Gemeinde.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Weiter


Rathaus von Teulada - Offizielle Seite
Rathaus von Teulada - Tourismus Informationen