COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Einen 24-jähriger Spanier, der in Jávea 160 Kanalgitter im Wert von 20.000 Euro gestohlen hatte, nahm Ende März 2021 die Guardia Civil in flagranti fest, bei seinem Hehler-Betrieb im Industriegebiet von Benissa eine Lieferung anzubringen. Den beiden moldauischen und rumänischen Betreiber des Schrotthandels wird Hehlerei zur Last gelegt; 35 der gestohlenen Kandalgitter wurden sicher gestellt (die anderen waren bereits zum Einschmelzen nach Valencia geschickt worden) und in der Buchhaltung zahlreiche Unregelmässigkeiten entdeckt.
Die Diebstähle hatten wegen der erhöhten Gefährdung für Fussgänger, Rad- und Autofahrer für wachsende Unruhe in Jávea gesorgt. Eine Person hatte sich bei einem Sturz in einen Wasserabfluss ohne Gitter ein Bein gebrochen. Der Verhaftete wurde vom Gericht unter Auflagen freigelassen.
Meldung kommentieren

Mit grossem Besteck -Bürgermeister Arturo Poquet, Vize und Küstenstadtrat Isidoro Mollà sowie Personalstadtrat Jorge Ivars- weihte die Gemeindespitze von Benissa die neue Rathaus-Aussenstelle OAC an der Küstenstrasse von La Fustera ein, im Gebäude des Tourismusbüros und des Sommer-Gesundheitszentrums oberhalb des Hauptstrandes. Von Montag bis Freitag werden die Bürger dort vormittags in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Valenciano betreut. Alle Verwaltungsvorgänge können hier eingeleitet werden, natürlich auch Meldeangelegenheiten, die Vorbedingung für eine Covid-Impfung sind. Weitere Annäherungen der Gemeindeverwaltung an Aussenbezirke von Benissa seien angedacht.
Meldung kommentieren

Die Stadt Benissa installiert auf dem Dach des Hallenbades drei Dutzend Solar-Module, die pro Jahr mit einer Energieproduktion von 27.000 Kilowattstunden dem Gemeindehaushalt 4.000 € an Stromkosten einsparen sollen. Zudem wird durch diese alternativ produzierte Energiemenge die Emission von 10 Tonnen Kohlendioxyd vermieden, so Benissas Bürgermeister Arturo Poquet (PP).

Meldung kommentieren

Ihren ersten Wettbewerb für die schönsten Balkons und Fassaden führt die Gemeinde Benissa vom 23. April bis 2. Mai durch. Anmeldefrist ist bis 6.4. Formular auf der Webseite der Stadt. Es werden je drei Preise zwischen 230 und 575 Euro ausgelobt.
Meldung kommentieren

Seit Anfang April ist Benissas Rathaus-Aussenstelle an der Küstenstrasse in La Fustera (Casa de los Cien Vientos) wieder besetzt, montags bis freitags, 9-14 Uhr. Die unter anderem deutsch- und englischsprachige Angestellte arbeitet der administrativen Anlaufstelle OAC zu und hilft Anwohnern der Küstenzone (Residenten und Nichtresidenten) bei ihren Verwaltungsvorgängen mit dem Ayuntamiento.
Damit ist diese Vewaltungs-Verbindung zwischen Rathaus und Küste, die vor einigen Jahren durch die Pensionierung des zuständigen Mitarbeiters unterbrochen worden war, wieder hergestellt und eine alte Forderung der Küsten-Anwohner erfüllt.
Die offizielle Einweihung der Rathaus-Aussenstelle in Benissa-La Fustera fand am 31. März 2021 statt.
Auch Anmeldungen im Padron, die Bedingung für eine Gesundheitskarte sind, mit der eine Covid-Impfung erreicht werden kann, werden in der neuen OAC-Außenstelle durchgeführt.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Gesundheitsamt des Landes Valencia verzeichnete in der letzten Märzwoche 2021 einen weiteren Covid-Toten in Benissa, das 192. offizielle Todesopfer der Pandemie im Marina-Alta-Kreis. Ausserdem verzeichnete der Kreis zuletzt über ein Dutzend Neuansteckungen, die Hälfte allein in Jávea, so dass die Inzidenz von 13 auf 16 kletterte, in Jávea selbst sogar über 25, spanische Regionalpresse.
Meldung kommentieren

Mit 75.000 Euro hat die Stadt Benissa in den Wintermonaten fast 8.000 Quadrameter Wege in der Küstenzone und anderen Aussenregionen der Gemeinde asphaltiert. Gearbeitet wurde in den Ortsteilen Pedramala, Berdica, Pinos, Sant Antoni, Orxelles sowie in den Strassen Espigol, Magnolia und Rosella und auf der Calle Pitera an der Küste. Das Stadtparlament von Benissa hat vor Kurzem die Investition von insgesamt einer halben Million Euro in Asphaltierungsarbeiten beschlossen, einschliesslich Einrichtung von Parkplätzen und Asphaltierung von Wegen an der Küste.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Anfang März 2021 hat das Rathaus von Benissa seine aufgrund der Covid-Pandemie mehrere Monate lang gesperrten Kinderspielplätze wieder eröffnet. Die Zeit wurde für zahlreiche Verbesserungen und Neuanschaffungen genutzt, die "seit Jahren gefordert worden waren".
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Benissa beginnt in der Innenstadt mit dem Sammeln von organischen Abfällen. In einer ersten Phase konnten sich Gastronomen an dem Einsammeln von organischen Abfällen beteiligen. Jetzt gibt die städtische Dienstleistungsfirma "Benissa Impuls" bioabbaubare Mülltüten für diesen Zweck aus sowie Schlüssel, um den neuen braunen Container öffnen zu können. Die Stadt macht mit einer besonderen Infokampagne auf diese neue Wertstoff-Kampagne aufmerksam, bei der Erwachsene und Kinder auf die zahlreichen Umweltvorteile aufmerksam gemacht werden. Diese Recycling-Variante (aus dem organischen Müll wird Kompost) ist längst überfällig, obwohl Benissa in der Region eine Vorreiterrolle übernimmt. Aus der Europäischen Union drohen Sanktionen für jene Kommunen, die diese Recycling-Variante in absehbarer Zeit nicht anzubieten in der Lage sind.

Meldung kommentieren

Weiter