COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Damit schaffte es Benissa-Benimarco sogar in die Hauptnachrichten des spanischen Staatsfernsehens TVE 1: Ein 11-jähriger Junge wurde bei den Fiestas Sant Jaume von Benissa/Teulada-Benimarco verletzt, nachdem gleich die erste Kuh des Kuhtreibens eine Absperrung ausgehebelt hatte. Der Junge stürzte, weil das Tier auf ihn zugerannt kam, vom Lkw, auf dem er stand und verletzte sich heftig am Kopf. Obendrein verpasste ihm das Hornvieh einen Stoss am Knöchel, setzte dann jedoch zum Glück seine Flucht ohne weitere Angriffe fort und wurde nach wenigen Minuten mit Hilfe der sanften Begleitkühe wieder eingefangen. Der Junge kam mit Gehirnerschütterung -und einem Riesenschrecken- ins Krankenhaus.
Die mangelhaften Absperrungsmassnahmen dürften ein Nachspiel haben.
Meldung kommentieren

Die Policía Local hat Mitte Juli in Benissa einen 24-jährigen Kolumbianer verhaftet, der seine 19-jährige Freundin tätlich angegriffen hatte. Statistisch erhöhen in Spanien Ausländer das Phänomen häuslicher Gewalt. Dabei senken Südamerikaner und Osteuropäer den Altersdurchschnitt und heben Nord- und Mitteleuropäer ihn an.
Sowohl die Ortspolizei als auch die Guardia Civil gehen in den Fällen häuslicher Gewalt mit grosser Effizienz vor und legen den Schwerpunkt auf sofortige Trennung von Täter und Opfer, dem eine zuvorkommende Betreuung zuteil wird. Oft fällt es dem Opfer schwer, die Trennungsempfehlungen und -vorgaben der erfahrenen Ordnungshüter mit dem ausreichenden Ernst zu befolgen, wodurch sich häufig Wiederholungsprobleme ergeben, die gefährlich werden können.
Meldung kommentieren

Die Bereitstellung von vier Aushilfspolizisten während der Sommermonate kann die Policía Local von Benissa in dieser Zeit eine dauerhafte Patrouille an der Küste aufstellen. Diese und andere Neuigkeiten teilten der neue Polizeichef Manolo Risueño und die zuständigen Stadträte Francisco Cabrera und Jorge Ivars (beide PP) jetzt den Präsidenten der Anwohner-Vereinigungen in der Küstenzone von Benissa mit. Ausserdem seien weitere Verbesserungen in Sachen Sicherheit und Reinigung kommuniziert worden. Unter anderem haben sich die Stadtvertreter zu einer stärkeren Kontrolle der Reinhaltung von Grundsücken und wildem Abkippen von Müll verpflichtet.
Meldung kommentieren

Knapp 190 Teilnehmer hatte die 5. Ausgabe des Schwimm-Wettbewerbs vom Fustera-Strand bis zum Yachthafen Les Bassetes von Benissa. Es siegte José Luís Larrocha in 17.04 Minuten, vor Cásar Hernández und dem Einheimischen Manuel Farrona, während sich bei den Damen Sandra Ortolà und Sara Molina (19.51 und 19.53) einen Kampf bis zur Ziellinie lieferten. Die Preise überreichte Benissas Bürgermeister Juan Bautista Roselló, der zuvor bei seiner ersten "Milla"-Teilnahme "das Feld vor sich hergetrieben" hatte. Das Meer bot bei nordöstlichem Wind exzellente Bedingungen bei diesem Auftakt der Kreis-Wettbewerbsserie, die am 24. und 31. Juli in Els Poblets und Moraira fortgesetzt wird (August: Benitachell, September: Dénia und Jávea).
Weitere Fotos von der 'Milla Verde' von Benissa

Meldung kommentieren

Drei Ortspolizisten von Benissa erhielten jetzt in Valencia von der Landesregierung das Polizei-Ehrenkreuz verliehen, weil sie bei einem Wohnungsbrand im Januar 2014 "unter Einsatz ihres Lebens" bei einem Wohnungsbrand in der Avenida de Madrid eine Seniorin im Rollstuhl und ihren Hund gerettet hatten. Die ausgezeichneten Beamten: Francisco Minguet, Javier Rodríguez und Pedro Andrés González.
Meldung kommentieren

Bei den Frühjahrsturnieren im Sportclub "Collao" von Benissa siegten die deutsche Studentin Carolina Körperich vor Olga Catala und Tennislehrer Eric Moll vor Jorge. Bei den Senioren siegte Collao-Vereinspräsident Juan Salvador vor Pre Perles. Insgesamt waren in den drei Kategorien drei Dutzend Tennisspieler am Start. Am 20. August organisiert der Verein anlässlich der Collao-Feiern ein 12-Stunden-Mixed-Turnier.
Weitere Fotos von den Collao-Frühlings-Tennisturnieren

Meldung kommentieren

Die Festeros der "Piraten" haben beim Verkleidungs-Umzug der Fiestas Moros y Cristianos 2016 von Benissa den ersten Platz belegt, gefolgt von Llauradors-Califes-Sharquies. Abschliessender bunter Höhepunkt der Moros-Fiestas waren die Gala-Umzüge. Die Festrednerin Joaqui Colomer betonte die wachsende Eingliederung der Frauen bei den Festveranstaltungen. Cristina Sendra verkörperte die Rolle der Christen-Kapitänin, assistiert von ihrer Botschafterin Inma Font Morell. Die Mauren hingegen wurden von einem Männer-Duett geführt: Javier Ortolà als Kapitän und Francisco Martínez als Botschafter.
Meldung kommentieren

In der Sporthalle von Benissa fand die Abschlussfeier der Kreis-Schülerligen in den Sportarten Basketball, Volleyball, Hallenfussballund Pilata statt. Die C-Jugend-Volleyballerinnen siegten in ihrer Liga, die B-Jugendlichen wurden Zweite. Im Basketball siegte Benissa bei den E-Jugendlichen und wurde Zweiter bei den D-Jugendlichen. In der C-Jugend-Altersklasse sprang für die Pilotaris aus Benissa ein 3. Platz heraus. Nachwuchs-Sportler folgender Vereine gaben sich zur Preisverleihung durch Benissas Sportstadtrat Artura Poquet (PP) in der Sporthalle von Benissa ein Stelldichein: Pego, Xàbia, Ondara, Beniarbeig, Orba, Xaló, Calp, Denia, El Verger, Els Poblets, Senija, Teulada-Moraira und Benissa.
Fotoalbum vom Jahresabschluss der Schüler-Kreisligen in Benissa

Meldung kommentieren

Der Gärtner eines britischen Seniorenehepaares aus Jalón wurde wegen Mordes an seinen Arbeitgebern vor 15 Monaten jetzt in Alicante zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Polizei hatte Driss D. ein halbes Jahr nach der Tat in seinem nicht zugelassenen Wohnbus verhaftet, in dem Drogen gefunden wurden und den er ohne Führerschein fuhr. Er gestand, das 77-jährige Paar, das er seit Jahren kannte, nach einem Streit mit dem Ehemann erschossen zu haben. Dafür erhielt er ein um zehn Jahre niedrigeres niedrigeres Strafmass, mit dem alle Prozessbeteiligten einverstanden waren.
Meldung kommentieren

Ein 64-jähriger Landwirt aus Llíber fiel am Donnerstag, 30. Juni 2016, in einen Brunnen im Benissaner Ortsteil Berdica und starb während der Bergungsarbeiten an einem Herzinfarkt. Der Sturz schien glimpflich ausgegangen zu sein: Ein in der Nähe arbeitender Mann hatte die Hilferufe des Verunglückten gehört und ihm ein Seil zugeworfen. Aber plötzlich stellte der Gestürzte das Klettern ein, gab kein Lebenszeichen mehr von sich. Die Feuerwehr liess den Notarzt an einem Seil hinunter, der nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte. Der für eine eventuell notwendige schnelle Evakuierung in der Nähe parkende Hubschrauber flog unverrichteter Dinge wieder fort.
Meldung kommentieren

Weiter