COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Knapp 300 Tiere hat die Umweltabteilung der Ortspolizei von Altea (UMA) 2019 aufgegriffen oder zugestellt bekommen, etwas weniger als im Vorjahr. Hundert Tiere, zumeist Hunde, waren von den Besitzern ausgesetzt worden, drei Dutzend fingen verloren. Ebenfalls hundert Mal wurden Belästigungen durch Tiere gemeldet, aber nur eine Anzeige wegen Tiermisshandlung, so der Jahresbericht der Polizei.
Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Altea hat "bis zum Ende des Corona-Ausnahmezustandes" das die Fälligkeit kommunaler Steuern und Abgaben verfügt. Bürgermeister Jaime Llinares (Compromis) regte an, dass in dieser Frage die Rathäuser koordiniert vorgehen sollten, damit es keine Ungleichbehandlung von Bürgern gebe, je nachdem, in welcher Gemeinde sie wohnen.
Meldung kommentieren

27 Anwohner eines Edificio in der Alteaner Calle Bon Repos mussten evakuiert werden, nachdem morgens um 4.30 Uhr in der Garage ein Brand gemeldet wurde, der von einer starken Rauchentwicklung begleitet wurde. Die Feuerwehr aus Benidorm löschte.
Meldung kommentieren

Mit einem Charterflug hat am vergangenen Wochenende die norwegische Regierung 25 Senioren aus dem Centro Asistencial Noruego de Altea nach Hause geholt, in die Stadt Baerum bei Oslo, die dieses Seniorenheim vor 18 Jahren für 5 Millionen Euro in Altea installierte.
Meldung kommentieren

Die Alteaner Oppositionspartei PP fordert von der Stadtspitze Alteas ein Protokoll im Rathaus, aber auch für alle öffentlichen Veranstaltungen, um den Umgang mit dem Corona-Virus zu vereinheitlichen. Der Magistrat verwies auf ein Treffen mit den regionalen Gesundheits-Verantwortlichen am heutigen Freitag, 13. März 2020, aus dem konkrete Handlungsanweisungen hervorgehen sollen. Bislang ist bekannt, dass ab Montag, 16.3., sämtlicher Unterricht ausfallen soll. Die meisten Veranstaltungen in der Region fallen aus, ebenso die Sportwettbewerbe.
Gemeinden wie Calpe und Benissa mussten Internet-Falschmeldungen über angebliche Betroffene dementieren. Derzeit seien in der Region noch keine Corona-Fälle bekannt, so die Behörden laut spanischer Presse.
Meldung kommentieren

Die über 70 Jahre alte Alteaner Cooperativa Agrícola hat Konkurs angemeldet, nachdem sie Mitte Februar 2020 angesichts von 8 Millionen Euro Schulden (5,5 Mio davon bei Banken) 106 Mitarbeiter entliess, einige nach fast 40 Jahren, und den Betrieb einstellte. Vor 20 Jahren hatte die Kooperative 1.300 Mitglieder aus den Kreisen Marina Baixa und Alta, die bis zu 18 Millionen Kilo Zitrusfrüchte anlieferten. Es wurde auf 70.000 qm und Kapazitäten bis 30 Mio Kilo erweitert, für 3 Mio Euro. Aber der Bauboom zuerst und dann die Krise liessen die angelieferten Kilo Früchte immer weiter sinken, auf zuletzt noch je 1,5 Mio Kilo "cítricos" und "nísperos", ohne dass die notwendige Reduzierung der mit zehn Millionen Euro bewerteten (vor allem Immobilien-)Aktiva angegangen wurde. Schliesslich drehte 2019 trotz niedriger Zinsen Cajamar den Geldhahn zu.
Anfang März müssen die 400 "socios", von denen etliche noch Geld zu bekommen haben, mitteilen, ob sie weiter anliefern würden, einer Generalversammlung am 13.3. soll ein Überlebensplan präsentiert werden. Rettung könnte über den Verkauf von Immobilien für den geplanten "Unternehmenspark Expo Altea" an der Strasse nach La Nucía, Bürgermeister Jaume Llinares (Compromís) versprach, Gas zu geben mit dem notwendigen neuen Flächennutzungsplan PGOU.
Meldung kommentieren

Mit der Einstellung von 7 neuen Ortspolizisten will das Rathaus von Altea 2020 die Lücke schliessen, die im Vorjahr durch den Verlust von 8 Beamten entstand. Fast 300 Mal konnte die Policía Local einen geforderten Einsatz auf Grund der Personalknappheit nicht leisten. Man sei sich der überdurchschnittlichen Leistungsbereitschaft der Alteaner Polizisten bewusst, so Sicherheitsstadtrat Miguel de la Hoz.
Meldung kommentieren

Altea verzeichnete Ende Januar 2020 nach Angaben der Oppositionspartei PP (vom Rathaus gab es keine Zahlen) mit 15,5 % die höchste Arbeitslosigkeit seit 2013. Die PP sieht darin den Beweis für das mangelhafte Interesse der Rathausspitze um Bürgermeister Jaume Llinares (Compromís) für die Beschäftigungs-, Tourismus- und Handelspolitik, nicht zuletzt in der Weihnachtszeit. Auf Grund der Untätigkeit des Ayuntamiento -"trotz jährlicher Haushaltsüberschüsse von 2-4 Mio Euro"- haben schon im Dezember Geschäfte in erster und zweiter Strandlinie das Schild "Zurück im März" aufhängen müssen.
Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Die Zahl der durch Straftaten motivierten Einsätze der Policía Local von Altea ist im vergangenen Jahr 2019 um 28 % gesunken, wie das Ayuntamiento mitteilte. Auch bei der Sicherheitsvorbeuge gingen die Polizeiaktivitäten um ein Viertel zurück. Insgesamt erhielt die Ortspolizei 2019 fast 15.000 Anrufe, diejenigen an die allgemeinen Notrufnummer 112 stiegen um ein Zehntel auf 3.650. Die (gemeldeten) Wohnungseinbrüche gingen um ein Viertel auf 75 zurück, allerdings stieg die Zahl der Einbrüche bei Anwesenheit der Anwohner erheblich, nämlich auf 25.
Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit und ohne Verletzte stieg um 14 und 7 % auf 320 und 90 an, in drei Dutzend Fällen ergriff der Fahrer die Flucht. Die Zahl der Interventionen wegen häuslicher Gewalt gingen um ein Viertel auf 35 zuück, 80 gerichtliche Distanzanordnungen galt es zu überwachen.
Meldung kommentieren

Weiter