COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Noch rechtzeitig zum Beginn der Sommersaison spendete die Regierung von Spanien der Stadt Altea einen neuen Treppenzugang von der Strandpromenade zum "Espigó"-Strand zwischen dem Altar-Fluss und dem Barranco Garganes. Dieser neue Zugang war von vielen Bürgern gefordert worden, so das Ayuntamiento.
Meldung kommentieren

Die Möglichkeit einer Städtepartnerschaft zwischen Altea und der Gemeinde Walenstadt aus der Region Sarganserland im Schweizer Kanton Sankt Gallen haben in Altea die Bürgermeister Jaume Lineares (Compromís) und Angelo Umberg angedeutet. Der Stadtrat der Schweizer tagte mit fünf Vertretern (Pascal Dürr, Bernhard Oehy, Roland Siedler, Kevin Mollet und Umberg) im Rahmen der Schweizer Tradition einer Reise ins Ausland an der Costa Blanca. Hier tauschten sich Gemeindevertreter über das jeweilige Funktionieren ihrer Institutionen aus.
Meldung kommentieren

Mit zwei Stadträten und einem Vertreter der Fiesta-Vereinigung "Amis de l´Arbret" war die Stadt Altea unlängst beim Pappel-Fest der Gemeinde Palomar in der Provinz Valencia vertreten. Die Begründung liegt in der Ähnlichkeit zur "Plantà de l´Arbret", das in Altea zum Anlass des Sonnwendfestes Sant Joan stattfindet. Diese Alteaner Tradition wird im Juni eine Delegation aus El Palomar kennenlernen. Anhand ihrer Fiestas wollen Altea und El Palomar zugunsten ihrer Pappel-Fiestas ihre Beziehungen vertiefen.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea will die Erklärung des vom Sozialamt seit 26 Jahren für die Unterbringung einer sozialschwachen Familie genutzten städtischen Hauses in der Calle Sèquia Nr. 82 in Angriff nehmen. Entsprechende Gutachten habe es 2011 und 2012 gegeben, die jedoch ohne weitere Folgen in einer Schublade des Bauamtes abgelegt wurden. Anfang Juni jedoch fielen Stücke aus einer Mittelmauer in der Immobilie heraus, so dass das Bauamt sich mit dem Fall erneut beschäftigen musste und die folgenlosen Gutachten aus der vorletzten Legislaturperiode entdeckt wurden.
Der Familie, so die zuständige Stadträtin Inma Orozco, werde eine andere Bleibe zugeteilt.

Meldung kommentieren

Mit einer Subvention von 300.000 Euro vom valencianischen Arbeitsamt, teilfinanziert vom Europäischen Sozialfonds, richtet das Rathaus von Altea zwei Dutzend auf ein Jahr befristete Arbeitsplätze in der Stadtverwaltung ein. Sie werden von Arbeitslosen bis 30 Jahren aus dem Ort besetzt. Gesucht werden Journalisten, Juristen, Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler, Philologen, Historiker, Architekten etc., aber auch junge Leute ohne akademische Ausbildung. Informationen gibt es wochentags vormittags in der Casa de Cultura.
Im vergangenen Jahr beschäftigte Altea mit Hilfe aus dem gleichen Topf sechs Junge Menschen.
Meldung kommentieren

Bei einem Zusammenstoss zweier Fahrzeuge auf der N-332 in Höhe von Altea-Campomanes wurden Ende Mai drei Personen verletzt. Der Unfall fand in Höhe des Sporthafens, kurz vor den Mascarat-Tunneln statt.
Meldung kommentieren

Mit mehreren kleinen Reparaturen richtet die Stadt Altea die Strand-Promenade "Cap Blanc" an der Grenze zu Albir für die beginnende Tourismus-Hauptsaison her. Zudem wurden Bänke und Papierkörbe erneuert.












Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Die Polizei hat in Altea Hills zwei Briten im Alter von 76 und 51 verhaftet, die wegen Immobilien-Betruges im Umfang von einer Million Pfund Sterling in ihrem Heimatland mit einem internationalen Haftbefehl gesucht wurden. Vater und Sohn waren zu fünf und zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden und flohen im Januar aus Grossbritannien.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea nutzt die Bauarbeiten an der Durchgangsstrasse CV-755 von Altea la Vella zu Verbesserungsarbeiten am Wassernetz in dem Ortsteil. Auf 300 Metern zwischen dem neuen Kreisverkehr entlang der Avda. Principal de la Sierra bis zur Kreuzung Anxoveta werden neue Polyethylen-Rohre verlegt und Vorrichtungen für die Sektorisierung des Netzes getroffen, damit bei Rohrbrüchen der Wasserverlust begrenzt werden kann.
Auch die Verbindungsleitung zwischen den Wasserdepots von Sant Xotxim und Altea la Vella werden durch neue aus modernem Material ersetzt und gleichzeitig erweitert. Die neuen Leitungen sollen nicht mehr durch privates Gelände führen. Ausserdem werden Vorbereitungen für eine künftige Anbindung der Urbanisationen Áramo, Altea Hills, Mascarat u.a. ans städtische Wassernetz getroffen, so Wasserstadtrat Roque Ferrer. Die Kosten übernimmt zunächst die Stadt, die dann die Wasserfirma "Aguas de Altea" dafür zur Kasse bitten will.
Meldung kommentieren

Weiter