COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Das Rathaus von Altea hat eine Subvention von bis zu 300 Euro pro Altstadt-Haus in Altea und Altea la Vella für den Fall des Neuanstrichs der Fassaden ausgelobt. Insgesamt stehen für das Projekt 15.000 Euro zur Verfügung. Auf diese Unterstützung können auch Altstadt-Hausbesitzer zurückgreifen, die im laufenden Jahr bereits ihre Fassade neu gestrichen haben.
Informationen: http://www.pap.minhap.gob.es/bdnstrans/index

Meldung kommentieren

Ein junger Italiener und zwei Kroatinnen um die 30 Jahre wurden in Altea verhaftet, nachdem sieam Samstag, 19. August 2016, in ein Haus eingebrochen und anschliessend den Bewohner auf ihrer Flucht geschlagen, getreten und zu überfahren versucht hatten. Der Mann hatte sie gegen 11 Uhr morgens in flagranti ertappt und versuchte die Flucht der Räuber zu verhindern. Zwei Guardias Civiles in Zivil hörten die Hilfeschreie des Opfers und verhafteten die drei Täter, die zur nahe gelegenen Kommandantur gebracht wurden. Bei ihnen wurden 1.100 Euro und in der Wohnung gestohlener Schmuck sichergestellt sowie Einbruchswerkzeug. Der Haftrichter ordnete die Einlieferung des Trios ins Gefängnis an.
Meldung kommentieren

Für die Umwelt ist die Zerkleinerung von Baumschnittresten besser als deren Verbrennung. Unter dieser Prämisse vergibt die spanische Regierung über das Umweltamt der Stadt Altea (kleine, insgesamt sind 1.000 Euro ausgelobt) Beihilfen für diejenigen Besitzer von Zitronen- und Orangenbäumen in den ländlichen Katasterzonen 1-4 von Altea, die sich für das Zerkleinern anstatt des Verbrennens entscheiden. Die Beihilfen sind bis Mitte Oktober zu beantragen.
Info: http: //www.pap.minhap.gob.es/bdnstrans/index

4 Kommentare   |   Meldung kommentieren

Mitten im Sommer, so teilten betroffene Restaurant-Besitzer der spanischen Presse mit, habe das Rathaus von Altea die für Terrassen zugelassenen Aussenflächen von Restaurants in der Altstadt reduziert. Jetzt würden Strafen von mehr als 4.000 Euro verhängt. Die Stadtverwaltung hält laut "Información" dagegen, dass sie lediglich auf der Erfüllung der nicht jetzt, sondern bereits vor einiger Zeit verabschiedeten Verordnung bestehe.
Meldung kommentieren

Über eine bessere Verkehrsanbindung haben Verantwortliche des Rathauses von Altea mit einem zuständigen hohen Beamten des Landes Valencia nachgedacht. Die langen Schlangen auf der Bundesstrasse vor Altea, so Stadträtin Imma Orozco, treiben die Anwohner der Urbanisationen mehrheitlich dazu, zum Einkaufen nach Calpe zu fahren. In dem neuen Flächennutzungsplan soll Abhilfe geschaffen werden, eine kurzfristige Lösung des Problems steht also nicht an.
Auch für die geforderte Südanbindung an die Autobahn AP7 gebe es kein schnell umsetzbares Patentrezept. Altea unterstützt die Freigabe der AP-7 und somit ihre Nutzung als Umgehungsstrasse. Dafür müsse aber eine Anbindung her, die den Barranco de los Arcos nicht beschädige und das Industriegebiet Montahud besser einbinde. Bisher ist aber auch dieser Lösungsansatz nicht über einen rudimentären Studienansatz hinaus gekommen.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea hat die Herrichtung eines wahrhaft herrschaftlichen Baumes in Angriff genommen, der 23 Meter grossen und in der Krone nach ein paar Meter mehr ausladenden "Herren-Pinie" (Pi del Senyoret) im Ortsteil "Les Quintanes". Diese seit zehn Jahren zu den drei schützenswerten Bäumen des Land Valencia in Altea zählende Pinie, diente seinerzeit sogar den ansegelnden Seeleuten als Referenzpunkt in Altea.
Meldung kommentieren

Auch die Stadt Altea richtet einen Hundestrand ein. Das hat der Stadtrat beschlossen. Den Besitzern der Vierbeiner steht in Zukunft ein Abschnitt von 340 Metern im Bereich "Mar y Montana" zur Verfügung, das besonders ausgewiesen und mit Tütenspendern für das Einsammeln der Exkremente versehen wird. Altea verfügt über eine Küstenlänge von zehn Kilometern.
Meldung kommentieren

Nach zwei Stunden hatten am Mittwoch Nachmittag, 3. August 2016, Löschkräfte aus der Luft und zu Lande einen Waldbrand bei Altea unter Kontrolle gebracht. Die endgültige Löschung dauerte etwas länger. Die Brandursache wird noch untersucht.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea hat den Umzug der Bekleidungsstände des Dienstags-Wochenmarktes zum Sportzentrum verfügt. Damit soll zum einen der Camí de l'Algar für den Verkehr freigegeben werden, dessen Sperrung vor allem im Sommer regelmässig für grosse Behinderungen auf den Strassen von Altea gesorgt hatte. Das Rathaus hat die Standbesitzer für nach dem Sommer zu einer Sitzung eingeladen, bei der der Ortswechsel bewertet werden soll.












Meldung kommentieren







Meldung kommentieren

Weiter