COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Die Schliessung des städtischen Beratungsbüros für die Beratung von Arbeitslosen (Espai labora) in der Casa de Cultura hat die Oppositionspartei PP kritisiert. Dies sei vor allem mit Blick auf den grössten Anstieg der Arbeitslosigkeit in einem Monat August seit 2008 ein kompletter Fehlgriff des Compromís-Bürgermeisters. Diese Entscheidung sei ähnlich bürgerfeindlich, so die PP, wie die Schliessung der öffentlichen Arztpraxis im Posit und die geplante Entfernung von Parkplätzen beim "Charco".
Meldung kommentieren

In der Urbanisation Santa Clara musste nach den Stürmen Ende der zweiten Septemberwoche 2019 das Ayuntamiento von Altea mehrere Bäume wegräumen, die der stürmische Wind auf die Strasse geknickt hatte. Auch hinter der Casa de Cultura wurde ein Baum entfernt, der weitere umzustürzen drohte. Die Stadt musste ebenfalls auf dem Markt-Parkplatz intervenieren und dem beim "Charco" am Strand.
Meldung kommentieren

Die geplante Anhebung der Müllgebühren um 8 % beklagt die Alteaner Oppositionspartei PP, obwohl die zuständige städtische Dienstleistungsfirma bereits seit Jahren Überschüsse erwirtschafte. Dazu komme, dass die Stadt gerade einen Haushaltsüberschuss von drei Millionen Euro bekannt gegeben habe, der mit dem Projekt der Stadtküste in die Streichung des "für Altea lebenswichtigen Parkplatzes" beim "Charco" investiert werde.
Es fehle ganz eindeutig nicht am Geld in Altea, so die PP, sondern bei der Ortsregierung aus Compromís und PSOE an der Fähigkeit, es ordentlich zu verwalten. Beispiel dafür sei die jetzt von der Parlamentsmehrheit verabschiedete Jahresabrechnung 2018: Da sei ein Überschuss von mehr als drei Millionen Euro für die Rückzahlung an die Banken festgestellt worden, dabei weise die Abrechnung aus, dass 6 Mio Euro des Jahresetats zum Jahresende nicht wie vorgegeben ausgegeben worden waren, aus welchen Gründen auch immer.
Ausserdem sei die Summe der vom Rechnungshof beanstandeten Rechnungen von 320.000 Euro 2017 auf 870.000 Euro 2018 gestiegen. Dabei gehe es um Ausgaben, die zu tätigen sind, aber nicht im Jahresetat auftauchen, so die Partido Popular.
Meldung kommentieren

Die dringende Einstellung neuer Ortspolizisten fordert in Altea die konservative Oppositionspartei PP. Ende letzten Jahres habe die PP dafür gesorgt, dass die Ortsregierung sich für 2019 zur Einstellung von vier anstatt nur einem zusätzlichen Polizisten verpflichtet habe. Aber von der Umsetzung dieser so dringend angesichts unsicherer Stellen und des schwerwiegenden Problems von Hundeurin in der Innenstadt notwendigen Massnahme keine Spur, so die PP.
Der Mangel an Polizisten sei unter anderem durch Pensionierungen und Frühpensionierungen entstanden, von denen es in absehbarer Zeit weitere geben werde. Und bei der Neubesetzung anderer Verwaltungsposten stehe nachgewiesener Massen die Stadtspitze längst nicht so sehr auf der Bremse wie bei den Polizisten, so Partido-Popular-Sprecherin Rocío Gómez.
Meldung kommentieren

Auf die Zielgerade gingen in der Woche vor Beginn des neuen Schuljahres die Wartungsarbeiten des Rathauses von Altea an den 5 Schulen der Stadt, Blanquinal, Rotes, Garganes, Altea la Vella und l’Olla. Allenthalben wurde gestrichen, Abflüsse repariert, Spielgeräte ausgetauscht etc. Am Colegio Les Rotes wurde der Zugang "regengerecht" gestattet, im Colegio Blanquinal wurden die Flure der 2. Etage neu gefliest.
Meldung kommentieren

Altea feiert vom 20. bis 24. September sein Patronatsfest Santíssim Crist del Sagrari i Sant Blai. Das Programm und auch die vor dem 20. und nach dem 24.9. stattfindenden Veranstaltungen zu diesen Fiestas finden Sie im Terminkalender von costa-info.de













Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Mit einer Belegungsquote von 98 % lag Altea in der ersten Augusthälfte unter den Städten der Costa Blanca (Durchschnitt: 92 %, 3 % mehr als im Vorjahr) an erster Stelle. Weitere Belegungszahlen: Calpe 94,2%, Finestrat 91,4%, Alfàs del Pi 90,7% Alicante Süden 83,40%.
Drei Viertel der Besucher waren Spanier, 5,5 und 4,8 % Briten und Franzosen. Vorn lagen mit 95 % Belegung die Vier-Sterne-Hotels, gegenüber 87 % derjenigen mit 5 Sternen.
Meldung kommentieren

Mit dem Projekt "Banco de Tierras" will das Rathaus von Altea die landwirtschaftliche Nutzung brach liegender bebaubarer Flächen anschieben. Dabei gilt es, Besitzer nicht genutzter Flächen und Menschen, die den Anbau zum eigenen Nutzen betreiben könnten, in ein Boot zu bringen. Das Projekt wird durch die Agentur "Buscatierras" am Freitag, 13. September, um 19 Uhr in der Casa de Cultura von Altea vorgestellt.
Das Ayuntamiento von Altea schätzt, dass rund ein Fünftel der dafür geeigneten Parzellen im Gemeindegebiet nicht landwirtschaftlich genutzt werden, mehr als 320 Hektar.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea hat für die zweite Hälfte des Monats Juli eine touristische Belegungsquote von über 92 % gemeldet, auf der Basis der Zahlen des Gastgewerbeverbandes HOSBEC. Mit dieser Quote habe Altea Gemeinden wie Calpe, Albir, Finestrat und Alicante Sur hinter sich gelassen.
Das Tourismusamt teilt mit, dass mit 100 Teilnehmern die 13 in dem Zeitraum angebotenen Exkursionen nicht so stark genutzt wurden wie im Vorjahr, was der Hitzewelle zugeschrieben wird. Das Gleiche gilt mit 2.300 und 1.800 für die Zahl der Anfragen im Tourismus-Büro an der Strandpromenade und im touristischen Info-Punkt in der Altstadt.
Meldung kommentieren

Weiter