COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Das neue Stadtparlament von Altea hat die Personalkosten für die Politik in Altea für die neue Legislaturperiode auf knapp eine halbe Million Euro festgelegt, 380.000 Euro für die zehn Teilzeit-Stadträte und 105.000 Euro für 5 Vertrauens-Mitarbeiter für die Parteien sowie zwei für das Bürgermeisteramt. Die Einsparung beträgt laut Ayuntamiento knapp 10.000 Euro gegenüber den Vorjahren.
Stimmt, kommentierte postwendend die Oppositionspartei PP diese Angabe. "Und die komplette Einsparung findet bei uns Oppositionsparteien PP und CIPAL statt." Deren Stadträte kassierten bisher 70 % eines Teilzeitgehaltes der Regierungsstadträte und künftig nur noch 50 %.
PP-Sprecher Pedro Barber beklagte, dass die neue Stadtregierung sich nicht mehr an die Forderungen (z. B. zur Reduzierung von Ausschüssen und Angleichung der Entlohnung ihrer Mitglieder) erinnere, die sie bis vor wenigen Monaten aus der Opposition heraus gestellt hatten.
Das Bürgermeisteramt kündigte an, dass zwei der drei Stadtratssitzungen pro Quartal morgens stattfinden werden, die dritte jedoch um 19 Uhr, damit die Bürger dabei sein können.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von Altea teilt mit, dass es wegen des Wechsels eines Wasserzählers am Donnerstag, 2. Juli 2015, vormittags in mehreren Ortsteilen von Altea La Olla zu Wasserabstellungen kommt: Cap Negret, l'Olla, Montemolar, La Pila i la Foia; les urbanitzacions Galera de les Palmeres, Galera Baixa, Galera del Mar i Galera Mimosas und die Strassen Convent und Comte d'Altea (ungerade Hausnummern).












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Am weltweiten Tag des "Gay Pride" der Schwulen- und Lesbenbewegung Ende Juni zeigten die nach den Kommunalwahlen vom Mai von Linkskoalitionen regierten Rathäuser von Altea, Dénia und Gata de Gorgos erstmals (die Regenbogen-)Flagge und drückten damit ihre Toleranz gegenüber der internationalen Schwulen-, Lesben- und Transsexuellen-Bewegung aus.
Die Stadt Dénia teilte mit, dass das Stadtparlament bereits 2013 einstimmig den Beschluss gefasst hatte, die Regenbogenflagge am Gay-Pride-Tag zu hissen.
Meldung kommentieren

Über den Sommer ist, wie in jedem Sommer, die Alteaner Altstadt von 19 bis 3 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Das betrifft die Calles Sant Miquel, Sant Josep, Portal Vell, Alcoy und Cantó de la Promesa. Vormittags können bis 12 Uhr Waren angeliefert werden. Anwohner erhalten eine Karte, mit der sie bis zu ihren Häusern fahren können.
Meldung kommentieren

Im neuen Magistrat von Altea ist die Compromís-Stadträtin Beatriz González zuständig für Altea la Vella, die Ausländer und die Bürgerbeteiligung. Ihr Parteifreund Pere Lloret zeichnet im Team von Bürgermeister Jaume Llinares (Compromís) verantwortlich für Finanzen und Personal, Inma Orozco für Städtebau und Umwelt, Diego Zaragozí für Kultur, das Konservatorium und Beschäftigungsförderung, Pere Barber für Jugend, Sport, Kommunikation und Neue Technologien.
Die Bereiche Bildung, Valenciano (Vicenta Pérez), Infrastruktur und Bauarbeiten sowie Wasser (Roque Ferrer), Fiesta, Sicherheit und Verkehr (Vicente Ripoll) und Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (Verónica López) werden von der PSOE beaufsichtigt. Der kleinste der drei Koalitionsparteien, Altea amb Trellat, erhält die Arbeitsgebiete Landwirtschaft, Fischerei, Stadtgärten (Bea Nomdedeu) sowie Tourismus, Handel, Markt und Verbraucherschutz OMIC (Anna Alvado).
Die stellvertretenden Bürgermeister sind:
1ª Inma Orozco
2ª Verónica López
3ª Bea Nomdedeu González
4ª Diego Zaragozí Llorens
5ª Roc Ferrer
6ª Pere Lloret

Meldung kommentieren

Einmal mehr steht der Baubeginn des mehrfach unterbrochenen Projektes der Küstenfront von Altea kurz bevor. Vor einem Jahr waren sie nach dem Konkurs der Baufirma "Cyes" erneut gestoppt worden. Jetzt nimmt die öffentliche Firma "Tragsa" die Arbeiten wieder auf. Vertreter der ausgeschiedenen und der neuen Ortsregierung von Altea und der Provinz-Küstenverwaltung liessen sich jetzt von der Baufirma Details des Bauvorhabens erläutern. Es geht um die Fertigstellung der ersten Phase beim "Charco". Die weiteren Phasen des "Frente Litoral" werden dann noch einmal neu ausgeschrieben.
Meldung kommentieren

Die Kosten für den Rettungsdienst an den Stränden von Altea verdoppeln sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr auf 200.000 Euro. 2013 war der Dienst für 90.000 Euro ausgeschrieben worden, 2014 für 100.000 und in diesem Jahr für 130.000 Euro. Aber für diesen Preis wollte, so der zuständige Stadtrat Jaime Sellés (PP), keine Firma den Dienst übernehmen, so dass der Ausschreibungsbetrag erhöht werden musste (Anmerkung der Redaktion: aber gleich um 50 %?). Unter Umständen müsse der Dienst zunächst für zwei Wochen vorübergehend vergeben werden.
Zugleich wies Sellés die Vorwürfe der Sozialistischen Partei zurück, dass die Strände der Stadt schmutzig seien. Die PSOE tue so, als wisse sie nicht, dass die Hauptsaison erst am 15. Juni starte und die Reinigungssaison am 1. Juni. Sich Ende Mai über die noch nicht begonnene Reinigungssaison zu beschweren sei mithin scheinheilig.
Meldung kommentieren

Mit den Stimmen seiner valencianistischen Partei Compromís und denen von PSOE und "Podemos" (Altea amb Trellat) wurde Jaume Llinares zum neuen Bürgermeister von Altea gewählt (erstes Foto).
Mit 7+2 Abgeordneten gehen die bisherige Bürgermeisterpartei PP und ihr Koalitionspartner CIPAL in die Opposition.
Meldung kommentieren

Ein linkes Dreierbündnis aus Valencianisten, Sozialisten und Podemos übernimmt die Geschicke von Altea unter Führung des künftigen Bürgermeister Jaume Llinares. Seine Partei Compromís (6 Sitze) unterzeichnete ein Regierungsbüngnis mit PSOE (4) und Altea amb Trellat (2), in dem, so die Zeitung "Información", die Sozialhilfe im Vordergrund stehen soll. Das neue Bündnis verfügt über 12 der 21 Sitze im Stadtrat von Altea, in dem die bisherigen Regierungsparteien PP (7) ud CIPAL in der Opposition sein werden.
Meldung kommentieren

Weiter