COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Gata de Gorgos und Beniarbeig sowie Altea und Finestrat befinden sich unter den 50 valencianischen, 500 spanischen und 3.500 europäischen Kommunen, die im April für 50 Millionen Euro im Rahmen des EU-Programmes WiFi4EU Finanzierung für die Einrichtung kostenlosen WiFis in öffentlichen Räumen wie Rathäusern, Bibliotheken, Museen, Parks oder Plazas erhalten haben.
Die Liste der begünstigten Städte und Gemeinden in der Comunitat Valenciana: Albalat dels Sorells, Alberic, Alborache, Alcora, Alcoy, Alginet, Altea, Andilla, Aras de los Olmos, Beniarbeig, Benicasim, Benifaió, Beniflá, Buñol, Burjassot, Canet d'En Berenguer, Carcaixent, Carlet, Castellón de la Plana, Chilches, Finestrat, Gandia, Gata de Gorgos, Gátova, Gestalgar, Herbés, Manises, Marines, Massalfassar, Los Montesinos, Mutxamel, Nules, Onil, Orihuela, El Palomar, Paterna, Peniscola, Quartell, Rafelbunyol, Real de Gandía, San Antonio de Benagéber, San Vicente del Raspeig, Sant Mateu, Senyera, Serra, Tales, Utiel, Valencia, Villar del Arzobispo, Villena, Xirivella.
Bereits Ende 2018 war durch das gleiche Programm in fast 3.000 EU-Gemeinden das kostenlose öffentliche WiFi erweitert worden. 2020 wird das Programm erneut aufgelegt.
Meldung kommentieren

Die Unabhängigkeit von Dénia hat die valencianistische Partei Compromís für den teilunabhängigen Ortsteil Jesús Pobre gefordert. Und wenn dies nicht zu erreichen sei, so die Partei bei der Vorstellung ihres Wahlprogramms, müsse es wenigstens für mehr medizinische Präsenz durch das Landes-Gesundheitsamt in dem Ort reichen, unter anderem durch einen Kinderarzt. Auch Bürgerbeteiligung und Müllabfuhr seien zu verbessern.
Meldung kommentieren

Im Jahr 2018 stiegen die Immobilienverkäufe um 7 % auf 6.000, wie die spanische Regierung mitteilte. Das ist der siebte moderate Jahresanstieg seit dem schlechtesten Jahr der Krise, als 3.550 Transaktionen verzeichnet wurden. Zum Vergleich: Auf dem Höhepunkt des Immobilienbooms wurden 2006 in der Marina Alta fast 11.000 Verkäufe registriert. Der grosse Absturz um 4.000 Einheiten erfolgte 2008, auf 4.700.
Meldung kommentieren

Mit der Verhaftung einer sechsköpfigen maghrebinischen Einbrecherbande hat die Guardia Civil mehr als 40 Einbrüche in Els Poblets und Hinterland sowie in La Ribera (Valencia) aufgeklärt. Der algerische Haupttäter lebte mit den Papieren eines Landsmannes illegal in Spanien, die anderen 5 arbeiteten ihm zu und fuhren erst ihn zu den Einbruchsorten (und holten ihn mehrere Stunden später dort mit Beute ab) und später die Beute in die Heimat. Drei weitere Personen sind der Hehlerei verdächtig und werden von der Polizei untersucht.
Im Norden der Marina Alta war die Gruppe, der vier Fahrzeuge beschlagnahmt wurden, neben Els Poblets in den Hinterlandorten Beniarbeig, Benidoleig, Benimeli, Rafol de Almunia, Sagra, Tormos, Orba und in Monte-Pego aktiv.
Von den fünf Verhafteten bleibt nur der Haupttäter in Haft, seine Zuarbeiter wurden unter Auflagen freigelassen.
Meldung kommentieren

Zu Gefängnisstrafen zwischen anderthalb und drei Jahren und Multas zwischen 100 und 4.500 Euro wurden 5 Personen vom Provinzgericht in Alicante verurteilt, die 2011 vier Monate lang Marihuana, Amphetamin und Kokain in Els Poblets, Ondara und Vergel verkauft hatten.
Meldung kommentieren

Seit Wochen bastelten Politiker und Wasserverwaltung an einer Lösung für die Geruchsbelästigung an der Mündung des Girona-Flusses zwischen Els Poblets und Dénia. Weggespült durch den Osterregen, der in wenigen Stunden "Algen"-Reste und andere Gestanksproduzenten ins Meer beförderte und im Flusslauf nach ein paar Tagen klares Wasser zurückliess.
Meldung kommentieren

Bei einer Urbanisation von Pego kam ein 57-jähriger Schwede ums Leben, als der Wagen, den er mit grosser Geschwindigkeit an einem Abhang entlang fuhr, in die Tiefe stürzte. Das berichtete die spanische Presse.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Land Valencia hat die einseitige vorzeitige Beendigung der Konzession für das Kreiskrankenhaus und das gesamte öffentliche Gesundheitswesen der Marina Alta an die Firma Marina Salud angekündigt. "Der Prozess ist eingeleitet und nicht mehr aufzuhalten", verkündete der sozialistische Landes-Ministerpräsident Ximo Puig in Dénia. Die Verhandlungen über einen vorzeitigen Rückkauf der Konzession waren an den unterschiedlichen finanziellen Vorstellungen der Firma und der Generalitat Valenciana gescheitert. Puig sagte, dass er sich bewusst sei, dass die Angelegenheit -vor allem der finanzielle Aspekt- vor Gericht landen könnte.
Die Oppositionspartei PP, die seinerzeit die Privatisierung vorgenommen hatte, kritisierte die einseitige Massnahme der Landesspitze und "ein ähnliches Desaster wie bei der Entprivatisierung des Hospital de Alzira" voraus, wo laut PP-Kandidatin Isabel Bonig die Wartelisten um 1.000 % und auch die Zahl der durch Vitamin B Eingestellten stark zugenommen habe. Sie berief sich auf ein Gutachten des Rechnungshofes, nach dem die in Konzession verwandelten Krankenhäuser ein Viertel weniger Kosten verursachen.
1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Eine ONCE-Losverkäuferin aus Pego hat gegenüber der Guardia Civil von Jávea zugegeben, einen Überfall mit vorgehaltenem Messer auf sich vorgetäuscht zu haben, um sich 2.600 € an Einnahmen unter den Nagel zu reissen. Die Frau hatte der Polizei gegenüber mit etlichen Details den angeblichen Überfall eines Mannes einschliesslich Verletzungen am Bauch geschildert, der ihr auf dem Weg zur Bank das Geld abgenommen habe. Die Gesetzeshüter checkten die Angaben, befragten mögliche Zeugen und bekamen schnell Zweifel. Was angesichts der Daten nicht schwierig war: Der Überfall sollte am 20. März in Pego stattgefunden haben, die Anzeige erfolgte am 5. April auf der Wache der Guardia Civil von Xàbia.
Meldung kommentieren

Weiter