COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Den 1. Kurzgeschichten-Wettbewerb der Stiftung Fundem Jardín de l'Albarda in Pedreguer hat der holländische Arzt Dr. Max Meertens aus Benissa mit dem Text "Tu silencio" gewonnen. Auf den Plätzen folgten María Teresa Gavilá und María Cebrián.
Weitere Informationen: http://www.jardinalbarda.com
https://www.facebook.com/jardinlalbarda/
https://www.facebook.com/tallerparentesisdenia

Meldung kommentieren

Von faulendem und stinkendem Wasser im Mündungsbereich des Girona-Flusses zwischen Dénia und Els Poblets hat jetzt die spanische Presse berichtet. Die Anwohner der anliegenden Urbanisation "Torre Almadraba" haben bei der Umweltpolizei und beim Wasserwirtschaftsamt die Kontaminieren und das daraus resultierende Fischsterben angezeigt. Der Abfluss ins Meer ist versperrt. Die Anwohner: "Die heissen Monate haben noch nicht begonnen, aber schon jetzt ist das Leben hier kaum auszuhalten". Die zuständige Behörde CHJ und die Küstenverwaltung, so die Anwohner, werden immer dann erst tätig und schaufeln den Giroaa-Abfluss ins Meer mit Baggern frei, wenn die Gerüche und die damit verbundenen Klagen der Anwohner nicht mehr auszuhalten seien.
Meldung kommentieren

Die Guardia Civil hat in Teulada, Moraira und Llíber das grösste spanische Labor für synthetische Drogen hochgehen lassen und dabei 800 Kilo Extasis und Amphetamine wie sieben Tonnen Rohmaterial sichergestellt. Sechs Personen wurden in den drei Ortschaften verhaftet, den konfiszierten Drogen wird ein Marktwert von über 100 Millionen Euro zugeschrieben. Die Nachforschungen begannen vor einem Jahr. Die Guardia Civil arbeitete mit Europol und der holländischen Polizei zusammen.
In dem Labor in Teulada konnten pro Tag 5 Kilo Drogen hergestellt werden.
Meldung kommentieren

Die Polizei hat in Pego einen Mann verhaftet, der regelmäßig seinen 12-jährigen Neffen sexuell missbrauchte, dies filmte und die Videos mit seinem Freund teilte und das Kind auch anderen Paedophilen anbot. Der Mann lebte im Haus seiner Schwester mi ihren drei Kindern, wo die sexuellen Übergriffe stattfanden. Die beiden Spanier im Alter von 35 und 59 Jahren wurden ins Gefängnis geschickt.
Meldung kommentieren

Gegen die Abholzungspolitik des Landes Valencia gegen die Verbreitung der "Xylella"-Feuerbakterie, die auch unzählige gesunde Mandelbäume betreffe, demonstrierten am zweiten Mai-Wochenende rund 500 Personen in Benissa, darunter Vertreter aller Parteien, Landwirte, zahlreiche Betroffene, darunter auch etliche besorgte Ausländer. Bisher hat das Land den Schädling auf 150 Grundstücken in den Landkreisen Marina Alta, Marina Baixa und El Comtat registriert und 56.000 Mandelbäume auf 1.250 Hektar zu vernichten. Die Demonstranten forderten eine Strategie, mit der gesunde Bäume geschützt anstatt vernichtet werden, und die Eindämmung der Plage mit anderen Mitteln.
Meldung kommentieren

Mit 75 zeichnete die Küste zwischen dem Dénianer Molinell-Strand in Las Marinas und dem Meeres-Naturpark Cabo San Antonio von Dénia und Jávea für mehr als die Hälfte der 2017 im Land Valencia registrierten Walsichtungen verantwortlich. Auf Rang 2 folgten mit knapp 30 die Columbretes-Inseln. Zum Verständnis: Bis zu 7 Tiere wurden bei einer Sichtung ausgemacht. 15 Nester von Seevögeln mit erfolgreicher Reproduktion wurden von der Küstenwacht registriert sowie 3 Wanderfalken-Paare. Allerdings mussten 2017 an und vor den Küsten von Dénia ein halbes Dutzend toter Delfine, ein Grindwal und 3 Schildkröten geborgen werden.
Positiv registriert wurde von den Küstenschützern die um die Hälfte auf 720 gesunkene Zahl der wegen Geschwindigkeitsübertretung angehaltener Boote im Naturpark registriert. 1.400 Interventionen und Inspektionen standen 2017 zu Buche, beim Land Valencia ist eine Personalaufstockung beantragt worden. 4.000 Menschen nahmen an den Aktivitäten des Umweltdienstes teil.
Meldung kommentieren

Ein 13-jähriger Niederländer, der sich bei einem Sturz auf dem Rückweg herunter vom Montgó eine schwere Verletzung am Schienbein zugezogen hatte, wurde am Montag Nachmittag, 7. Mai 2018, mit Hilfe eines Hubschraubers geborgen. Er war in einer 14-köpfigen Gruppe einschliesslich seiner Mutter unterwegs. Der Junge kam anschliessend ins Krankenhaus.
Meldung kommentieren

Mit einem kaputten Lieferwagen und Verletzungen an Rücken und Nacken sowie einem grossen Schreck musste jetzt eine 60-jährige Britin ihre Tierliebe bezahlen, aus der sie Anfang Mai auf der Strasse von Gata de Gorgos nach Llíber einem plötzlich auf der Fahrbahn aufgetauchten Hund ausweichen wollte. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, landete erst vor einer Pinie und mit ihrem Fahrzeug mehrere Meter tief stürzte.
Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrem Fahrzeug befreien.
Meldung kommentieren

Zwanzig Freiwillige, darunter Bürgermeister José Ramiro und fünf Stadträte von Ondara, sammelten Ende April mehr als 260 Kilo Müll aus dem Flussbett des Alberca-Flusses von Ondara in der Innenstadt ein, zwischen Tunnel und Fussgängerüberweg beim Parkplatz 0-30. 50 Kilo schweren Abfalls und zwei Dutzend Beutel mit Kleinmüll wie Papier, Dosen, Plastik und Verpackungen, kamen zusammen. Zuvor war auch der Flusslauf in Beniarbeig gereinigt worden.
Vierzig Gemeinden im ganzen Land Valencia nahmen an der Flüsse-Reinigungskampagne "Mans al Riu" teil, bei der 850 Freiwillige fast 11 Tonnen Abfälle aus Flussbetten und Barrancos holten.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Weiter