COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Raum Benidorm / Provinz Alicante
Die Oppositionsfraktion von Valencianisten und Grünen (Compromís-Los Verdes) will, so ihr Sprecher, in der nächsten Stadtratssitzung von Benidorm den Antrag auf die Einführung einer jährlich zu entrichtenden Hundesteuer stellen. Sie soll 12 Euro betragen. Sterilisierte oder aus dem Tierheim adoptierte Hunde könnten einen Steuererlass von 50 % erhalten. Das Geld müsste in bessere Dienstleistungen wie Reinigung von Strassen- und Bürgersteige-Reinigung investiert werden. Mit der Steuer und mit Hilfe von Tiergeschäften und Tierarztpraxen solle ein kommunales Hunderegister eingeführt werden. Eine Studie solle die Kosten ermitteln, die der Stadt durch das Einsammeln von Hundeexkrementen und Aufstellung von Behältern für Kottüten entstehen. Künftig müsse man sich auch mit der Identifikation der Tiere über ihre DNA beschäftigen.
Erstes Problem für die Benidormer Hundesteuer: Der zweite Abgeordnete der 2-Mann-Fraktion kündigte an, nicht für diesen Vorschlag stimmen zu wollen, so die spanische Presse.
Meldung kommentieren

Die Stadt Benidorm will auf bisher kostenlosen Parkzonen in La Cala, Centro, Colonia Madrid oder Rincón de Loix sogenannte "Grüne Parkzonen" einführen, in denen nur die Besucher für das Abstellen ihrer Fahrzeuge bezahlen müssen, aber nicht die Anwohner. Diese Regelung soll nach dem Sommer in Angriff genommen werden. Diese Massnahme wurde jetzt im sogenannten "Consejo de Movilidad" vorgestellt, dem Verkehrsbeirat des Rathauses von Benidorm.
Meldung kommentieren

Die erste Rettungsaktion der Sommersaison aufgrund der hohen Temperaturen fand jetzt auf dem Berg Puig Campana bei Finestrat statt: Ein rumänischen Wanderer-Paar mittleren Alters rief die Rettung an, nachdem es sechs Stunden ohne Wasser unterwegs gewesen war. Die Feuerwehr löschte beim Coll de Pouet den Durst der Leute, die von dahin zu ihrem Hotel Bali nach Benidorm gebracht wurden.
Meldung kommentieren

Ein Radfahrer ist am heutigen Montag Abend, 12. Juni 2017, auf der Bundesstrasse N-332 zwischen Villajoyosa und Benidorm, in der Höhe von Carrefour, von einem Auto angefahren und getötet worden. Die genauen Unfallursachen sind noch nicht bekannt, aber aus Polizeikreisen verlautete, dass kein Alkohol oder Drogen im Spiel gewesen seien.
Auf spanischen Bundes- und Landstrassen starben in den letzten beiden Jahren 48 und 33 "ciclistas", 2017 sind es bisher 20, so laut spanischer Presse Daten der Dirección General de Tráfico.
Der 23-jährige Niederländer, der am Sonntag den 32-jährigen Familienvater Alejandro Jaen aus Senija (lebte mit Frau und Kind in Benissa) bei Oliva totfuhr, wurde ins Gefängnis eingeliefert.
Meldung kommentieren

14 Universitäten aus den USA besuchen Ende Juni auf Einladung des Tourismus-Patronats die Costa Blanca, um die Möglichkeiten von Sprachreisen oder Austausche von Studenten zu eruieren. Das ist eines der Ergebnisse der Teilnahme des Patronato de Turismo und den Universitäten von Alicante und Elche an der einschlägigen Messe NAFSA in Los Ángeles. Dort gab es auch Kontakte zu Sprachreise-Instituten und Universitäten aus weiteren Ländern wie Korea.
Meldung kommentieren

Im Monat Mai 2017 hat die Arbeitslosigkeit in der Provinz Alicante um 4.600 auf 157.000 Personen verringert. Fast zwei Drittel dieser Verbesserung ist dem Dienstleistungssektor zuzurechnen, konkret vor allem den neuen touristischen Saisonverträgen, die unterzeichnet worden sind. 63.000 neue Arbeitsverträge (allerdings zu 90 % zeitlich befristet) wurden im Mai in der Provinz unterschrieben, 13.000 mehr als im Mai des Vorjahres und 9.000 mehr als im Mai 2015. Die öffentliche Sozialversicherung hat in diesem Monat an der Costa Blanca 8.500 zusätzliche Beitragszahler gewonnen.
In der Provinz Valencia ging der "paro" im Mai um 4.100 zurück, im Land Valencia um 10.000 auf 400.000 (Mai 2016: 450.000). Spanien verzeichnete im Mai gut 100.000 Arbeitslose weniger als im Vormonat, nämlich 3,45 Millionen, etwa 450.000 weniger als vor einem Jahr.
Meldung kommentieren

Um 17 % ist im Land Valencia der ausländische Tourismus in den ersten vier Monaten dieses Jahres auf über zwei Millionen Besucher gestiegen. Die grössten Steigerungsraten wiesen die Besucherzahlen aus Skandinavien und Italien aus. Der nationale Tourismus stieg im selben Zeitraum gegenüber dem Vorjahr um 12 %. Diese Fortschritte beweisen nach Auskunft der Tourismus-Verantwortlichen, dass die Bemühungen um eine "de-estacionalización", also eine stärkere Rolle der Nebensaison-Monate, gute Erfolge zeitigen. Das Jahresziel für ausländische Besucher liegt im Land Valencia bei 8,5 Millionen.
Ein Beispiel für zunehmenden Nebensaison-Tourismus sei die Erschliessung der USA als Markt für Sprach-Touristen für die Provinz Alicante durch das Patronato de Turismo de la Costa Blanca, so die Zeitung "Información".












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von Alicante hat Investitionen in Höhe von 4,5 Millionen Euro in die Verbesserung des öffentlichen Transportwesens der Provinzhauptstadt beschlossen. Unter anderem soll die Autobusflotte erneuert werden, die Fahrzeuge mit kostenlosem WiFi ausgestattet werden, die Bezahlung per Internet erfolgen können.
Meldung kommentieren

Zu einem Feuer kam es am Mittwoch Nachmittag, 24. Mai 2017, auf dem Campingplatz "El Racó" im Rincón de Loix von Benidorm, nachdem es gegen 17 Uhr in der Küche eines Wohnwagens zu einer Explosion gekommen war. Eine 48-Jährige wurde bei der Explosion verletzt, erlitt Verbrennungen an zehn Prozent ihires Körpers. Vier Wohnwagen und drei Pkw verbrannten vollständig, zwei "caravanas" wurden beschädigt. Der Rauch war weithin zu sehen, Ein Dutzend Feuerwehrleute mit drei Löschwagen waren an den Arbeiten beteiligt, die anderthalb Stunden dauerten. 100 Campingplatz-Bewohner mussten evakuiert werden.
Meldung kommentieren

Weiter