COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Gleichgültigkeit hat die Gemeinde Pego dem Umweltamt des Landes Valencia und anderen übergeordneten Verwaltungen vorgeworfen. Auf die privaten und kommunalen Hilfsgesuche nach dem Waldbrand von Pego im Monat Mai habe es bisher entweder gar keine Antworten oder nur Absagen gegeben. Mit der Wiederaufforstung wolle man bald beginnen, aber nicht ohne Genehmigung und Beratung durch die zuständigen Behörden, von denen aber überhaupt nichts komme.
Auch antwortete das Rathaus auf den Vorwurf, im Naturpark "Marjal" die dort verbotene Vergrabung eines Pferdes zugelassen zu haben: Auf die vor langer Zeit gestellte Nachfrage nach den konkreten Bedingungen für den vorgesehenen alternativen Abtransport des toten Tieres habe man bisher immer noch keine Antwort aus Valencia erhalten.
Meldung kommentieren

In der Mündung des Girona-Flusses an der Küstenstrasse Las Marinas von Dénia/Els Poblets sind Hunderte von toten Fischen aufgetaucht. Das berichtete die spanische Tageszeitung "Información". Den Grund sehen Anwohner, so die Zeitung, in die Einleitungen aus Häusern und Wohnungen, die noch immer nicht ans Kanalnetz angeschlossen sind. Betroffen sind von den Gerüchen und der zu vermutenden schlechten Wasserqualität die benachbarten Strände Almadrava und Els Molins.
Meldung kommentieren

Einbrecher haben im Rathaus des Örtchens Alcalà bei Pego den Safe gestohlen, ausgeräumt und schliesslich auf der Strasse weggeworfen. Der Bürgermeister forderte eine stärkere Präsenz der Guardia Civil von Pego in der Hinterlandgemeinde.
Meldung kommentieren

Weniger Immobilienverkäufe als in den Vormonaten und obendrein zu niedrigeren Quadratmeterpreisen hat das Immobilienportal "Hello Dénia" für den Marina-Alta-Kreis und seine Hauptstadt ausgemacht. Von den nur drei Dutzend Operationen fand nur ein halbes ausserhalb von Dénia statt, für 1.650 Euro pro Quadratmeter Boden, während in der Kreishauptstadt 1.800 E/qm erzielt wurden.
Juli erwies sich einmal mehr als eher bescheidener Monat für Immobilienverkäufe, die vornehmlich an den Stränden (Appartements) stattfanden, allein elf in Les Bassetes, gegenüber sieben Häusern am Montgó. Nach leichten Preissteigerungen zu Beginn des Jahres sind die Preise seit März gefallen. Der Grund: die billigen Immobilien aus Beständen der Banken, so "Hello Dénia".
Meldung kommentieren

Ein kleiner Tornado war am Nachmittag des Samstag, 15. August 2015, vor der Küste von Dénia zu sehen. Das Wetteramt hatte snkende Temperaturen, Instabilität und Regen vorhergesagt. Die Niederschläge hielten sich in Grenzen, lediglich in Pego wurden bis zu 15 Liter pro Quadratmeter gemessen, in Pedreguer, in Dénia nur 2 und in Jávea 5. Schon für den Sonntag wurde wieder weitgehend wolkenlose Himmel mit Temperaturen zwischen 27 und 30 Grad vorhergesagt.
Zu spät kommt für einen jungen Mann aus Gandía diese Abkühlung nach der extremen Hitzewelle in der zweiten Augustwoche 2015: Er erlag ersten Erkenntnissen zufolge bei einer Exkursion auf dem Montgó in der Nähe des Camí de la Colonia einem Hitzeschlag.
Meldung kommentieren

Die Anwohnervereinigung von Els Poblets-Almadrava hat den Kurswechsel der Küstenwechsel in Sachen Küsten-Schutzzone mit eingeschränkter Nutzung für die Immobilienbesitzer in erster Strandlinie kritisiert. Ihnen sei von Verantwortlichen zugesagt worden, dass sie sich keine Sorgen zu machen brauchten und es bei den bisherigen 20 Metern bliebe. Jetzt aber habe man auf der Webseite des zuständigen Ministeriums entdeckt, dass dort von einer Ausdehnung der Schutzzone auf hundert Meter ausgegangen werde.
Jetzt will die Anwohnervereinigung zunächst den Bürgermeister von Els Poblets, Salvador Sendra, über den Vorgang informieren und ihn bitten, beim Ministerium um Aufklärung einzukommen. Almadrava-Präsident Cardona wundert sich, dass in diesem Bereich die striktere Variante von 100 m angewandt werden soll, während links und rechts davon die lockerere Variante von 20 m Schutzzone vorgesehen sei.
Meldung kommentieren

Die Guardia Civil hat Anfang des Monats August in Beniarbeig einen Mann und eine Frau (beide Spanier) im Alter von 37 und 19 Jahren unter dem Vorwurf des regelmässigen Drogenhandels in und bei Bars und Diskotheken von Vegel, Els Poblets und Ondara verhaftet. Bei dem Duo wurden 2 Kilo Marihuana und 70 Gramm Kokain sichergestellt sowie etwas Haschisch und Werkzeug für Zuschnitt und Portionierung von Drogen für den Verkauf. Die beiden wurden dem Haftrichter vorgeführt.
Meldung kommentieren

6 Hektar Unterholzes und Waldes wurde Anfang August in der Zone Font d'Aixa zwischen Pedreguer, Llíber und Gata de Gorgos ein Raub der Flammen. Die Feuerwehr kämpfte eine ganze Nacht lang gegen die Flammen und hatte Glück, dass kein Wind ging. Es deutet einiges darauf hin, dass, wie in Vorjahren auch, wieder ein Feuerteufel am Werke war.
Meldung kommentieren

In der Höhle Cova del Comte bei Pedreguer wurde jetzt ein 25.000 Jahre alter Tatzenknochen einer grossen Raubkatze gefunden, eines Leoparden wahrscheinlich. Über den Fund der Archäologen aus dem Jungpaläolithikum berichtete die Zeitung "Información".












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Weiter