COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Nur die Konservative Volkspartei PP hat es geschafft, in allen 36 Städte, Gemeinden sowie teilunabhängigen Kommunen der Marina Alta eine Liste für die Wahlen am 24. Mai aufzustellen. In Llíber bei Benissa wird die PP den Bürgermeister stellen, weil sich keine andere Partei zur Wahl stellt. In einem Drittel der Gemeinden des Kreises Marina gibt es nur zwei Kandidaturen, hat also die PP nur einen Gegner. Die Sozialistische Partei tritt in 26 Gemeinden an, fehlt unter anderem in Benitachell. Die valencianistische Partei Compromís ist in 19 (kurioser Weise aber nicht in La Xara, wo sie zweieinhalb Jahrzehnte regiert hat), Ciudadanos (C's) in 5 Städten vertreten: Dénia, Jávea, Vergel, Pego und Benissa, wo Ex-Bürgermeister Isidoro Mollà an der Spitze von C's versucht.
Acord Ciutadà präsentiert sich in 6 Orten, Movimiento Red in Alcalalí, Teulada und Benitachell, dort mit dem amtierenden Bürgermeister Femenía (ehemals Bloc) an der Spitze. UPyD konzentriert sich auf Dénia, Podemos unter verschiedenen Bezeichnungen in Calp, Dénia, Pego, Gata und Vall de Laguar.
Mit 9 Parteien bietet die Kreisstadt Dénia (2011: 12) das grösste Angebot, gefolgt von Calpe mit 8, Pego mit 7 sowie Jávea, Benissa, Benitachell, Vergel, Alcalalí und Jesús Pobre mit 5. Sechs Gemeinden weisen 4 Kandidaturen auf, neun Kommunen 3.
Meldung kommentieren

Für die Kommunalwahlen im Main 2015 präsentierte PP-Spitzenkandidat Ximo Ferrando (PP), der zunächst nicht hatte antreten wollen, die Senkung der Müllgebühren für Gewerbebetriebe von 100 auf 84 Euro als eines der Wahlkampfversprechen seiner Partei. Er erinnerte daran, dass er als Bürgermeister in den vergangenen vier Jahren die IBI um ebenfalls 16 % gesenkt habe.
Für die PSOE hielt Spitzenkandidat José Ramiro dagegen, dass seine Partei das Luxus-Mahl für Stadträte während der Fiestas Sant Jaume abschaffen werde, weil es für diese bescheidenen Fiestas eine Beleidigung sei, während die normalen Bürger sich Bocadillos oder andere Kleinigkeiten zu Essen mitbringen.
Meldung kommentieren

Eine 57-jährige Wandererin, die sich Mitte April gegen die Mittagszeit auf einer Exkursion ein Bein gebrochen hatte, musste mit Hilfe der Feuerwehr gerettet und ins Kreiskrankenhaus gebracht werden.
Meldung kommentieren

Mit dem Hubschrauber musste am Dienstag, 14. April 2015, ein 60-jähriger deutscher Wanderer (60 Jahre) am Ocaive-Berg von Pedreguer evakuiert werden. Er hatte sich gegen 12 Uhr bei einer Wanderung mit einer Gruppe deutscher Senioren schon in der Nähe des Gipfels den Knöchel gebrochen. Der Mann wurde zum Kreiskrankenhaus nach Dénia gebracht.
Meldung kommentieren

Am Abschlusstag des zweimonatigen internationalen Springreitturniers MET von Oliva Nova errang der Schweizer Olymiareiter Pius Schwizer, der bereits vorher mehrmals erfolgreich gewesen war (wir berichteten), zwei Grosse Preise. An dem Turnier nahmen insgesamt 350 Reiter aus 40 Ländern auf 2.300 Pferden teil.
Zum costa-info.de-Fotoalbum vom MET-Reiturnier 2015 und der letzten Jahre in Oliva Nova

Meldung kommentieren

Der Bürgermeister von Ondara, Ximo Ferrando (PP), hat den Vorwurf der Oppositionspartei Compromís bestritten, dass er seine Besitztümererlärung von 2007 gefälscht habe. Er habe keine Besitztümer geheim gehalten, so Ferrando. In dieser Erklärung war seine Erbschaft sowie ein Reihenhaus in La Sella und ein Geschäftslokal im Prado von Ondara aufgeführt. Es sei bewiesen, dass er sich nicht ungerechtfertigt bereichert habe. Auch dem Vorwurf, dass er der Immobilienfirma, die das Gelände für die ITV-Station gekauft hat, Vorzugsinformation habe zukommen lassen, trat Ferrando entgegen, so die Zeitung "Información".
Meldung kommentieren

Mit dem Grossen Preis "Caro" hat der Schweizer Reiter bei dem grossen Springreitturnier "Mediterranean Equestrian Tour" (MET) eine der wichtigsten Prüfungen des mehrwöchigen Turniers in Oliva Nova gewonnen. Die dritte von drei Etappen des europäischen Reitsport-Events geht noch bis zum kommenden Sonntag, 12. April 2015.
Zum costa-info.de-Fotoalbum vom MET-Reiturnier 2015 und der vorigen Jahre in Oliva Nova

Meldung kommentieren

Die Verbreiterungsarbeiten an der alten Steinbrücke von Jalón sollten eigentlich vor Ostern abgeschlossen sein. Aber, obwohl die schwierigsten Teile der Arbeiten geschafft sind, zögert sich das Projekt in den April hinein heraus. Die Fahrbahn wird von 5,5 auf 10 Meter verdoppelt, ausserdem erhalten beide Fahrspuren Bürgersteige. Die Provinz Alicante investiert in das Projekt knapp 400.000 Euro.
Meldung kommentieren

Das Gericht von Denia hat die Banco Santander dazu verurteilt, einem Kunden aus Ondara 1,9 Millionen Euro zurückzuzahlen, die dieser mit hochriskanten Anlagen verloren hatte, über die er nicht ausreichend und wahrheitsgemäss beraten worden war. Das Urteil sah es als erwiesen an, dass dem Mann gegen seinen Willen Risikoanlagen aufgeschwatzt worden waren, der zusammen mit seinem Bruder dabei rund 9 Millionen Euro verlor. Die beiden hatten 2007 den Campingplatz der Familie an erster Strandlinie in Dénia verkauft. Der von einem Santander-Anlageberater aus Ávila geleimte Kunde hatte früher einmal für die PP im Stadtrat von Ondara gesessen, so die spanische Presse. Der Prozess um das verlorene Geld seines Bruders steht noch aus.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Weiter