COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Marina Alta, Els Poblets, Hinterland
Durchschnittseinkommen: Calpe, Jávea, Dénia im spanischen Hinterfeld
03.07.2022
In der nationalen Statistik des Durchschnittseinkommens in den spanischen Städte über 20.000 Einwohner schneiden die "drei Grossen in der Marina Alta", Dénia, Xàbia und Calp, sehr schlecht ab. Konkret: Dénia (mit 27.000 €uro 100.), Jávea (mit 25.000 € 52.) und Calpe (mit 24.500 € 35.) befinden sich unter den gut 400 spanischen Städten über 20.000 Einwohner im letzten Viertel. Nur die im Süden gelegenen Städte Almoradí, Elda, Orihuela, Crevillent und Santa Pola, sowie Torrevieja als Schlusslicht der Tabelle (mit 21.000 € Einkommen pro Haushalt) stehen unter den Städten der Comunitat Valenciana schlechter als die drei der Marina Alta.
Vorn im Durchschnittseinkommen der Haushalte liegt im Land Valencia Bétera mit 40.000 €, während auf nationaler Ebene die Madrider Kommune Pozuelo de Alarcón mit fast 85.000 € die Einkommens-Rangliste anführt, so die Internet-Zeitung "Marina Plaza".
















zurück