COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
PP verlangt Aufklärung über mögliche Vorzugsbehandlung für Altea-Hills-Hotel
12.06.2020
Die Firma Órbita Solar S.L., die das Luxushotel Altea Hills gebaut hat, richtete der Stadt Altea für rund 200.000 Euro den Parkplatz Bassetes her. Der Grund für diese "Spende", so die Stadtspitze, liege in dem Entgegenkommen des Stadtrates bei den Erweiterungsbaumassnahmen an dem Hotel. Zwei spanische Medien berichteten darüber, die oppositionelle Partido Popular betonte jetzt, nicht mitgemacht zu haben bei dieser Art von Austausch von Gefallen. Es liege jetzt an Bürgermeister Jaume Llinares (Compromís), die "Gegenleistung" seiner Verwaltung zu erläutern, denn dahinter könne sich sogar eine Straftat verbergen. Llinares und der zuständige Stadtrat Diego Zaragozí (Compromís) versuchten laut PP, auf ihre Nachfrage im Stadtrat hin den beiden spanischen Medien Verfälschung ihrer Aussagen vorzuwerfen, aber die entsprechende Pressemitteilung der Stadt beweise, dass Llinares und Zaragozí im Gemeindeparlament gelogen haben.

Anmerkung:
Dies fällt mir, aus persönlichen Erfahrungen mit dem Stadtrat Zarazogí, in dessen Fall nicht allzu schwer zu glauben. Lügen und Wegducken gehört durchaus zum politischen Repertoire dieses Mannes.
-cgb-




zurück