COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Rathaus versucht Möwenplage am Castillo zu kontrollieren
18.05.2020
Während der Corona-Quarantäne haben die Möwen von dem Castillo von Dénia Besitz ergriffen, weil es dort mehr als zwei Monaten keine Besucher gegeben hat. Jetzt versucht das Ayuntamiento, dieser Tiere Herr zu werden. Mit dem Einsammeln der Eier ist es nicht getan, zudem gestaltet dies sich ziemlich schwierig, weil die Möwen sich den "Eindringlingen" gegenüber sehr aggressiv verhalten, so das Rathaus. So habe man sich auch darauf verlegt, erwachsene Möwen einzufangen, ohne dass spezifiziert wird, was anschliessend mit ihnen geschieht.
Aggressive Möwen waren schon vor der Corona-Zeit ein Problem auf dem Castillo, aber jetzt hat es sich aufgrund ihrer verstärkten Ausbreitung dort erheblich verstärkt, so dass sich die Stadt Dénia zum Eingreifen genötigt sei. Trotzdem wird es noch eine Weile dauern, bis die mit der Deeskalationsphase 1 vereinbare Öffnung der Burg von Dénia und ihrer Museen in Angriff genommen wird.



zurück