COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Teulada-Moraira
Rathaus: Entprivatisierung der Müllabfuhr spart 300.000 Euro
23.04.2020
Eine Einsparung von 300.000 Euro für die Stadtkasse rechnete das Rathaus für die gewählte Variante vor, Müllabfuhr und Strassenreinigung nicht mehr an eine private Firma zu vergeben, sondern von dem städtischen Dienstleistungsunternehmen "Teumo Serveis" durchführen zu lassen. Das Stadtparlament lehnte den Einspruch der Konzessionsfirma gegen die Entprivatisierung ab. Der zuständige Stadtrat Héctor Morales (PSOE) betonte, dass mit dem Haushaltsüberschüssen im vergangenen Jahr 800.000 Euro in neue Lkw und Maschinen investiert wurden und dass für 2020 ein erneutes "superávit" erwartet wird, von fast vier Millionen Euro. Die Stadt Teulada Moraira habe ihre Schulden auf null gesenkt, und Investitionen in die Müllabfuhr seien von den Ausgabenbeschränkungen ausgenommen, die nach der Finanzkrise der spanische Staat den Kommunen auferlegt hatte.
Kurz angemerkt:
Nicht ganz klar wurde aus der Veröffentlichung des Rathauses von Teulada Moraira allerdings, ob die getätigten und die zu tätigenden Investitionen, die sonst (zumindest theoretisch, die Praxis sieht manchmal anders aus) der Konzessionsfirma obliegen, zumindest teilweise in den Vergleich öffentlich vs. privat eingerechnet wurden oder nicht.
-cgb-




zurück