COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Calpe / Calp
Operationen Manzanera und Calalga: 2 "bevorteilte" Firmen, eine Adresse
10.02.2020
Zwei Firmen aus Jávea werden nach Meinung der Calper Opposition durch Erhöhungen von Bauvolumen in erster Strandlinie durch das Rathaus begünstigt: Construcciones Europa S.L. darf in 1. Linie in La Calalga (Levante) insgesamt 70 Meter (20 Stockwerke, 6 mehr als für die Stelle vorgesehen) hoch bauen, weil sie in La Manzanera, am anderen Ende der Stadt, den Club Social La Manzanera herrichtet. Und Gearing One S.L., Eigentümerin des Pinienwäldchens von La Manzanera, erhält ebenfalls zusätzliche Bebauungshöhe an mehreren Stellen in Calpe, weil sie das Wäldchen unbebaut lässt. Die Oppositionspartei "Defendamos Calpe" hat entdeckt, dass beide Firmen sich in der Calle Benimeli von Jávea ein Büro teilen, "zu den bestehenden Verdachtsmomenten in den Hoch-Baugenehmigungen ein weiterer hinzu".
Die sozialistische Oppositionspartei PSOE kündigte an, die Calalga-Höhenfreigabe bis 70 Meter bei der "Agencia Antifraude" anzeigen zu wollen.



zurück