COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
"Amazon"-Studie: Spanier ziehen ihren Hund den Menschen vor
07.01.2020
Eine nicht näher bezeichnete "Amazon"-Studie ist laut Tageszeitung "Información" zu dem Ergebnis gekommen, dass mehr als die Hälfte der Hundebesitzer in Spanien ihren Hund den Menschen vorziehe. 60 % seien demnach der Meinung, dass die Firmen bei Tod eines Haustieres einen freien Tag gewähren sollten.
Zwei Drittel der Besitzer nennen ihre Hunde "Baby" oder "Kind", die Hälfte gestaltet ihre Ferien so, dass das Tier dabei sein kann.
Jeder dritte gab an, neue Möbel gekauft zu haben, fast jeder fünfte berichtet von einer haustierbezogenen Allergie.
Fast abstrus wird es jedoch, wenn 30 % der Befragten mit dem Wunsch zitiert werden, bei Nachwuchs ihres Haustieres einen arbeitsfreien Tag zu bekommen. Und jeder fünfte gibt an, mehr für den Hundefriseur auszugeben als für den eigenen, jeder sechste kaufe eine Art von Geburtstagskuchen.
Die monatlichen Ausgaben für den Hund werden mit 45 Euro beziffert. Je fast 90 % sind der Auffassung, dass ein Haustier die psychische Gesundheit fördert und dass die Hunde zu menschlichen Empfindungen in der Lage sind.















zurück