COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Rathaus will Müllschweinen mit Überwachungskameras zu Leibe rücken
12.11.2019
Dem von vielen Residenten im Oktober bei einer Bürgerversammlung der Gemeindespitze von Benissa an der Küste beklagten Phänomen der "Müllschweine" will ab dem nächsten Jahr die Stadt Benissa mit Überwachungskameras zu Leibe rücken. "Wenn wir, endlich mit einem neuen Haushalt im Rücken", so Bürgermeister Arturo Poquet (PP, auf dem Foto links), "ab 2020 wieder Investitionen tätigen können, soll eine der ersten in Kameras" bei oft als illegale Abladestellen von Garten- und anderen Abfällen sein. Die entsprechenden Sanktionen sollen angehoben, dann stärker bekannt gemacht und schliesslich verhängt werden. Teulada Morairas vorheriger Bürgermeister hatte die Aufstellung von Kameras bei Müllcontainern und anderen bei Müllschweinen beliebten Stellen verworfen, weil sie schlicht illegal sei.
Gleichzeitig will man in Benissa den Vorschlag prüfen, wie in Teulada Moraira die Grünabfälle ein bis zwei Mal an den Privathäusern abholen zu lassen. Die Abholung von Sperrmüll auf Telefonanruf funktioniere in Benissa bereits seit einiger Zeit.



zurück