COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Altea
Caixaltea-Parkplatz Altea la Vella: Grünabfälle/Sperrmüll jeden 2./4. Freitag
25.10.2019
Auf die Entsorgungsmöglichkeit von Gartenabfällen und Sperr-/Sondermüll (Möbel, Elektrogeräte, Batterien, Farben etc.) an jedem 2. und 4. Freitag, 14-19 Uhr, auf dem oberen Parkplatz der "Caixaltea" von Altea la Vella weist die Nachbarschaftsvereinigung „Sierra Altea 1 und Altea Golf“ hin. Lange habe man dafür im Rathaus von Altea kämpfen müssen, das sich, wie auch unsere Monatszeitung "WOCHENPOST" in ihrer jüngsten Ausgabe festgestellt hatte (siehe unten), um zeitgerechte und umfassende Informationen für die Ausländer nicht besonders verdient mache. Darauf wies Anwohner-Präsident Wolfgang Fischer hin, weshalb "viele Veranstaltungen bei den ausländischen Residenten und Langzeit-Urlaubern gar nicht bekannt werden. Das ist sehr schade." Und die Entsorgung von Sondermüll & Grünabfall in Altea la Vella sei aufgrund dieser Kommunikations-Nachlässigkeit des Ayuntamiento von Altea bisher zum Misserfolg verdammt, so Fischer: "Leider ist das wieder mal nicht hinreichend bekannt, die Container werden abends meist leer wieder abtransportiert."
Die Druck-WOCHENPOST hatte im Oktober-Terminkalender von Altea angemerkt:
"Anm.: Das Rathaus der “Kulturhauptstadt des Landes Valencia” schaffte bis zum 29.9. nicht die Veröffentlichung eines einzigen Oktober-Termines auf Rathaus- oder Palau-Webseite und liess unsere Anfrage auf Termin-Mitteilung vor der offiziell für den 30.9. anberaumten “Verkündung” schlicht unbeantwortet.
Auch auf eine Anfrage im Tourismusbüro von Altea, ob man über die Nutzung einer Mailadresse des Tourismusbüros für “Phishing”-Betrugszwecke informiert sei, gab es bisher keine Antwort."
Dabei ist es auch zwei Wochen später geblieben.
*
Über die neue Grün-/Sperr- und Sondermüll-Entsorgung in Altea la Vella hatte das Rathaus Ende Mai informiert und costa-info.de berichtet. Aber dabei blieb es, und im Rathaus kapiert niemand (oder will trotz etlicher Mahnungen aus Bequemlichkeitsgründen niemand verstehen), dass diese Art der punktuellen Informationspolitik an einem grossen Teil der Ausländer ungenutzt vorbei geht, ebenso wie die systematischen Veranstaltungsankündigungen "auf den letzten Drücker".
Carl-Georg Boge, Herausgeber costa-info.de und WOCHENPOST






zurück