COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Einstimmig: Stadtrat fordert Stopp der Quisi-Eisenbahnbrücke
04.10.2019
Das Stadtparlament hat auf Vorschlag der Oppositionspartei Compromís einstimmig einen Baustopp für die neue Eisenbahnbrücke über den Barranco del Quisi gefordert, weil sie eine erhebliche Beeinträchtigung des Landschaftsbildes zwischen Stadt und Küste bedeuten und das künftige Baudenkmal der ausgemusterten 100 Jahre alten Eisenbrücke (zweites Foto) quasi "zudecken" würde. Das berichtete die spanische Presse. Das Problem: Eine neue Lösung müsste erst gefunden und geplant werden, das würde die Ausfallzeit der TRAM-Linie Calpe-Dénia -bereits seit drei Jahren und mindestens anderthalb weitere: Gerade wurde der Streckenteil Teulada-Dénia für 35 Mio Euro ausgeschrieben- noch weiter verlängern.
Kurz angemerkt:
Hat das Ayuntamiento von Benissa -mit Compromís im Magistrat- bereits vorher Einspruch gegen das seit einer Weile bekannte Neubauprojekt eingelegt? Wenn ja, warum war er nicht erfolgreich? Und: Wie stehen die Chancen für das neue Veto? Und: Wie viel reale Verzögerung über die sowieso noch für Teulada-Dénia mindestens benötigten anderthalb Jahre hinaus und welche Verteuerung würde das Umschwenken auf eine neue Lösung tatsächlich bedeuten? Das sollte längst zumindest ansatzweise geklärt sein, wenn sich alle Benissaner Parteien in der Ablehnung der neuen Brücke jetzt einig sind.
-cgb-





zurück