COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Brunnen voll: kein Trinkwasserproblem im Sommer und 2 Mio E Gewinn
10.05.2019
Der Jáveaner Trinkwasserfirma "Amjasa" geht es nach einem Geschäftsjahr mit zwei Millionen Euro Gewinn (2017: eine Million) gut, nach dem für die Stadt und viele Geschäftsleute teuren Oster-Unwetter sogar noch besser: Die Brunnen sind voll - "Wir werden im Sommer keine Versorgungsprobleme haben", so Amjasa-Chef Josep Lluís Henarejos. Das Geld werde in die Infrastruktur für die 27.600 Kunden investiert, die im vergangenen Jahr mehr als 6,3 Millionen Kubikmeter verbrauchten.
Henarejos bemerkte, dass die Firma ihre CO2-Emissionen auf die eines Einfamilienhauses reduziert habe, obwohl sie 15 Pumpstationen, 3 Brunnen und den Unternehmenssitz mit Büros verwalte. Fast die komplette Firmenflotte soll demnächst aus Elektrofahrzeugen bestehen, wenn 9 Lieferwagen und 3 Pkw mit E-Antrieb angeschafft werden. 2019 sollen die noch nicht angeschlossenen Urbanisationen ins Amjasa-Netz aufgenommen und die Nutzungsquote weiter verbessert werden.
Amjasa unterstützt den Zivilschutz und die Kampagne "Más grifo, menos plástico" zu Gunsten des Gebrauchs von Leitungs- anstatt Wasser aus Plastikflaschen sowie die vom Kinder-Beirat angeregte Installation von zusätzlichen öffentlichen Wasser-Fuentes. Zudem will man das Bewusstsein der Bevölkerung über die Schädlichkeit der Feuchttücher erhöhen, die über die Toiletten entsorgt werden und in der Kanalisation für teure Verstopfungen sorgen.



zurück