COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
Umfragen: Regierungsbildung in Spanien kompliziert, in Valencia konstant
28.04.2019
Die meisten sogenannten "exit polls" sehen die Umfragen der vergangenen Wochen bestätigt, nachdem sich die beiden Blöcke PSOE/Podemos vs. PP/Ciudadanos/Vox fast gleich stark gegenüber stehen, mit leichten Vorteilen für die Linke. Die könnte allerdings ohne die Stimmen nationalistischer Parteien nicht regieren, wäre wahrscheinlich sogar auf die katalanischen Nationalisten angewiesen.
Die Wahlbeteiligung lag weit über derjenigen der vergangenen Wahlen, blieb im Vergleich der letzten 40 Jahre nur hinter der an den historischen Wahlen für den sozialistischen "cambio" von 1982 zurück.
Ersten Umfragen zufolge wäre Pedro Sánchez mit der PSOE mit rund 28 % und bis zu 120 (von 350) Mandaten Wahlsieger. Auf Platz 2 läge damit die stark geschrumpfte PP mit rund 17 % (=70 Sitze), gefolgt von Ciudadanos, deren Fortschritte gegenüber den letzten Wahlen mit 14 % (weniger als 50) niedriger ausfiele als von den "naranjas" erwünscht. Auch Podemos müsste Einbussen (auf bis zu 45 Mandate) verkraften, läge noch hinter Ciudadanos und würde wegen des Wahlsystems d´Hondt einige zusätzliche Sitze abgeben müssen. Vox werden 12 % zugerechnet und damit zwischen 35 und 38 Sitzen.



zurück