COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Nach Julen-Tragödie: Brunnen bei Montgó-Weg verschlossen
14.02.2019
Die Verwaltung des Naturparks Montgó hat Ende Januar einen offenen Brunnen beim Camino de la Colònia, in der Nähe der Ermita Pare Pere, mit Eisenstangen verschlossen, so dass weder Menschen noch Tiere hineinfallen können. Nach der Tragödie um den zweijährigen Julen, der in Andalusien 50 Meter tief in einen offenen Brunnen gefallen und gestorben war, wollte die Montgó-Parkleitung nicht warten, bis der Eigentümer des Geländes mit dem offenen Brunnen ausfindig gemacht ist, und hat diesen kurzerhand auf eigene Initiative gesichert.
Im vergangenen Jahr waren mehrere Tiere in der Marina Alta in Brunen gefallen, zum Beispiel am Radweg Vía Verde von Dénia und in Parcent und Benissa, die dann von der Feuerwehr gerettet werden mussten.

Anmerkung der Redaktion:
Unseren ersten Hund in Spanien, Sandy, mussten wir auf einem Privatgrundstück auf einem kleinen Berg in der Nähe unseres Hauses aus einem offenen "aljibe" mit einem Oberflächendurchmesser von ca. 80 Zentimeter mit Hilfe einer langen Leiter herausholen. Zum Glück handelte es sich nur um einen alten "Naturkühlschrank" von vier Metern Tiefe und einer Grundfläche von vielleicht vier Quadratmetern. Palette drauf, Kinder bei späteren Spazier- und Klettertouren instruiert, die Palette liegt, glaube ich, immer noch dort.
Carl-Georg Boge




zurück