COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Calpe / Calp
2019er Stadt-Haushalt von 39 Mio Euro verabschiedet
24.01.2019
Der Stadtrat von Calpe hat mit den Stimmen der Bürgermeisterpartei PP, von APPC und Gent de Calp den Gemeindehaushalt von 39 Mio Euro für das Jahr 2019 verabschiedet. Einige der geplanten Investitionen sehen einen Parkplatz im Pla de la Senieta mit 500 Stellplätzen für 280.000 Euro vor sowie eine Ludothek für 70.000 E und ein Anlage für Rollhockey, Parkour, Skating und Circuito Biosaludable hinter der Sporthalle, für insgesamt 220.000 Euro. Ausserdem werden die Phasen 4 und 5 der Neuerschliessung von La Manzanera in Angriff genommen und die Einrichtung eines Parkplatzes in der Altstadt mit 100 Stellplätzen.
Ein Antrag der PSOE auf Verringerung der Immobiliensteuer IBI und der Müllgebühren um 5 % wurde abgelehnt. Für die Beschäftigung mit einer Steuersenkung wurde auf Vorschlag von Bürgermeister César Sánchez ein Ausschuss gebildet. Er teilte mit, dass seit 2011 die städtischen Bankschulden um 50 % und die Arbeitslosigkeit um 30 % gesenkt worden sind. Die Opposition beklagte, dass die Senkung der Schulden auf dem Rücken der Bürger geschehen sei, deren Dienstleistungen vermindert worden seien. Ausserdem seien viele städtische Angestellte entlassen worden. Die PSOE ist der Ansicht, dass die Bau-Massifizierung dazu geführt habe, dass etliche mitteleuropäische Touristen mit mittleren bis hohen Einkommen Calpe den Rücken gekehrt haben. Podemos kritisierte, dass für die jungen Leute die Mieten in Calpe zu hoch seien.




zurück