COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Ausnahme in der Marina Alta: Els Poblets verlor 2018 über 60 Einwohner
28.01.2019
Während die meisten Kommunen im Marina-Alta-Kreis, vor allem die mit oder an der Küste, im vergangenen Jahr an gemeldeten Einwohnern zugelegt haben, mussten Els Poblets mit 60 und Benissa mit 110 weitere Verluste in ihren "padrones" hinnehmen. In Calpe (plus 830 auf 21.600) und Teulada Moraira (plus 620 auf 10.700) zeigten sich 2018 die Bemühungen der Rathäuser um die (Wieder-)Anmeldungen der Residenten (alle 5 Jahre) und Langzeiturlauber (alle 2 Jahre) als besonders erfolgreich. Calpe hat mit jetzt 21.600 empadronados den vor zwei Jahren drohenden Fall unter die 20.000er-Grenze hinter sich gelassen.
Insgesamt legte der Kreis nach Jahren des Schwundes erstmals seit 2012, als die Einführung der notwendigen Bestätigung der Anmeldung für Ausländer für jahrelangen Schwund in der Zählbevölkerung sorgte, um 2.500 Anwohner zu. Relativ kleine Fortschritte verzeichneten die beiden "Grossen", Dénia und Jávea, mit je 160 auf 41.700 und 27.200. Relativ am stärksten wuchs Llíber bei Benissa, nämlich um über 10 % auf 1.050 "vecinos empadronados". Bei den kleinen "Vall-"Hinterland-Gemeinden hinter Pego hingegen ging es 2018 nicht voran, sondern leicht zurück, ebenso wie in Castell de Castells und L´Atzúbia, vor allem aber in Parcent, das um 60 auf 900 Einwohner schrumpfte.



zurück