COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Calpe / Calp
"Algen" herausgefiltert: 1.100 cbm Strandsand werden wiederverwandt
11.01.2019
Das Ayuntamiento de Calp hat fast 1.100 Kubikmeter im Sommer bei den täglichen Reinigungsarbeiten abgefahrenen Strandsandes für die Wiederverwertung gewonnen, nachdem die gemeinhin als "Algen" bezeichnete "Posidonia" herausgefiltert worden ist. Der Sand, der etwa die Hälfte des abgefahrenen Materials ausmacht, wird für die Regeneration von Stränden und für die am stärksten von Wettereinflüssen in Mitleidenschaft gezogenen Bereiche bei den Salinen verwandt. Diese Zweitnutzung findet in Calpe jetzt im dritten Jahr statt. Im Winter wird der "verunreinigte" Strandsand nicht abgefahren, sondern die Posidonia als Schutzbarriere liegen gelassen, damit der Sand nicht so schnell vom Meer verschluckt werden kann, so der für Umwelt und Strände zuständige Stadtrat Jan Van Parijs.



zurück