COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
N-332-Baustelle: Steinlawine verschüttet Baumaschine - Arbeiter überlebte
29.10.2018
Auf der Baustelle der N-332-Umgehungsstrasse von Benissa erlebte ein Arbeiter am Steuer einer Baumaschine in der vorletzten Oktoberwoche 2018 einen grossen Schrecken: Sein Arbeitsgerät wurde von einer auf hundert Meter Länge einstürzenden Natursteinmauer begraben. Zum Glück hielt das Chassis aus, und der Mann -mit leichten Verletzungen- konnte durch das Fenster entkommen. Die eingestürzte Mauer befindet sich an der schwierigsten Stelle einer komplizierten Baustelle von 4,5 Kilometern Länge, auf der es mehrere Höhendifferenzen zu überwinden gibt. Jetzt kommen Zweifel auf an der Stabilität mehrerer Befestigungsmauern im südlichen Teil der Baustelle. Die Bauarbeiten werden für etwa zwei Wochen gestoppt, um geotechnische Studien über die Gründe für den Mauereinsturz anzufertigen.
Die Bauarbeiten an der seit Jahrzehnten geforderten Umgehungsstrasse wurden nach acht Jahren Unterbrechung vor ca. einem Jahr wieder aufgenommen. Die Firma OHL erhielt für knapp 22 Mio Euro den Zuschlag und verfügt noch über rund anderthalb Jahre um sie zu beenden. Die vorherige Firma Begar hatte Konkurs angemeldet.



zurück