COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Rathaus bleibt passiv: halb Jávea "kein Land für Ferienvermietungen"
25.10.2018
Tarraula, Covatelles, Valls, Catarroges, Bevenguts, Cansalades, Rebaldí, Morers, La Plana und weitere Ortsteile von Jávea - laut Oppositionspartei PP verhindern von der sozialistischen Stadtspitze von Xàbia vorgebrachte Änderungen für den neuen Flächennutzungsplan, zusammen mit dem neuen Tourismus-Gesetz des Landes Valencia, das in fast der Hälfte des Gemeindegebietes gesetzekonform touristische Vermietung betrieben werden könne.
Die Partido Popular fordert die Einberufung des Stadtentwicklungs-Beirates, der seit einem Jahr nicht mehr getagt hat. Bürgermeister José Chulví (PSOE) habe sich gegen den Vorschlag entschieden, die Comunitat Valenciana zu notwendigen Änderungen am geplanten Gesetz aufzufordern. Er wolle es bei punktuellen Korrekturen des Stadtentwicklungsplanes belassen, weshalb auch danach noch rund die Hälfte von Jávea nicht die Bedingungen für die Vermietung von Ferienhäusern und -wohnungen erfülle. Dies bedeute einen schweren Schlag sowohl für den Tourismus als auch für die davon abhängige lokale Wirtschaft.



zurück