COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Feuerwehr zum Schwelbrand im Ecoparque: kokeln lassen
27.09.2018
Ausbrennen lassen. So lautet die Empfehlung der Kreisfeuerwehr zum Schwelbrand in Bergen von Pflanzenresten im "Ecoparque" von Benissa, der bald zwei Wochen alt wird. Lediglich Kontrolle wird angeraten, damit der Brand unter Kontrolle bleibt. Ob die Anwohner der Zone nicht lieber ein Ende mit ganz viel Qualm lieber hätten als wochenlanges Gekokele mit der entsprechenden Rauchbelastung, je nach Windrichtung, ist nicht überliefert.
Die Feuerwehr jedenfalls warnt vor "Umweltproblemen", wenn noch mehr Wasser auf den Brand gekippt würde, der mittlerweile zwei Regenepisoden überstanden hat. Nicht mehr an das kokelnde Material gehen, damit der Schwelbrand nicht neuen Sauerstoff und damit neue Nahrung erhalte. Die Pflanzenhaufen sind bereits in kleinere Einheiten aufgeteilt worden.
Der Brand war spontan aufgrund der hohen Temperaturen ausgebrochen, wie die Feuerwehr der Gemeinde mitteilte. Im letzten Jahr hatte sich die Anlieferung von Pflanzenresten fast verdreifacht, weil aus Calp und Teulada angeliefert werde, wo der bisher genutzte Steinbruch geschlossen worden sei, so Benissas Bürgermeister Abel Cardona.





zurück