COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Illegale Anlegestelle am umstrittenen "Minister-Chalet" am Arenal
06.05.2018
Eine illegale Bootsanlagestelle mit Eisentreppe beim sogenannten "Chalet del Ministro" am Arenal-Strand von Xàbia hat das Bauamt der Stadt ins Visier genommen. Das Chalet war in den 60er Jahren von Franco-Minister Navarro Rubio gebaut worden. Seine Erben erhielten 2014 durch die PP-Regierung in Madrid eine Erneuerung der Privatkonzession über 75 Jahre für die 6.500 Meter Finca "San Rafael".
Die Minister-Erben argumentieren zu ihrer Entlastung, dass die erneuerte Anlegestelle mit Treppe unterhalb der Aussichtsstelle im Garten des Parador-Hotels zu ihrem Privatbesitz durch den Sporthafen "Canal de la Fontana" gebaut worden ist. Die Navarro-Erben wollten im Herbst vergangenen Jahres ihren Besitz vor dem Notar um 1.000 Meter erweitern lassen. Jetzt ist eine über ihr Grundstück hinausgehende Betonplattform Gegenstand des kommunalen Sanktionsverfahrens, bei dem die nationale Küstenverwaltung wieder des letzte Wort haben dürfte.



zurück