COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Calpe / Calp
Baños de la Reina: Rathaus deutet Bürgerentscheid an
10.05.2018
Sollten sich in Calpe die Regierungskoalition und die Opposition nicht in "relativ kurzer Zeit" einig werden, soll bald eine Bürgerbefragung darüber entscheiden, wie das Rathaus das Problem mit den millionenschweren Bebauungsrechten für das Umfeld der archäologischen Ausgrabungsstätte "Baños de la Reina" lösen soll. Das teilte Bürgermeister César Sánchez (PP) mit, der die Optionen umriss: 1. Kauf der fraglichen Grundstücke in erster Strandlinie durch die Stadt für einen nicht genannten Betrag von mehreren Millionen Euro. 2. die Bebauung zulassen, wobei allerdings die Fundstätte auszusparen sei, die dann "musealisiert" werden müsse. 3. Die Bebauungsrechte an andere Stelle des Ortes zu übertragen, konkret in das Baugebiet PP4 bei den Salinen. Aber auch dafür müsse aus der Stadtkasse ein zu vereinbarender Betrag bezahlt werden, über den zwischen allen Stadtratsparteien Einigkeit herrschen müsse, so dass die Stadt mit den Eigentümern verhandeln und den Endpreis in mehreren Jahren bezahlen könne. Diese Frist soll sich nach der Zeit richten, in der das PP4-Baugebiet entwickelt werde. So sei die Finanzierung möglich, ohne den normalen Stadthaushalt über Gebühr zu. belasten.
Das Problem mit dieser Option: Die Grundstückseigentümer haben sie vor drei Monaten bereits abgelehnt. Sánchez dazu: "Wahrscheinlich haben wir uns ihnen gegenüber nicht gut erklärt".
Zum Kurzkommentar von costa-info.de








zurück