COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Benissa
Beim Autobahnunfall mit Toten: Feuerwehrwerkzeug gestohlen
09.03.2018
Das grosse und verständliche Chaos bei dem Autobahnunfall mit drei Toten zwischen Benissa und Altea Ende Januar (wir berichteten) nutzte ein offenbar zufällig anwesender Ganove auf seine Weise: Jetzt wurde bekannt, dass von einem Feuerwehrauto diverses Werkzeug gestohlen wurde, das sich bei Einbrüchen verwenden lasse, so die spanische Presse. Eines der drei Opfer musste bei dem Unfall freigeschnitten werden; eine ganze Weile wurde nach einem Kind gesucht, das aus einem der Autos geschleudert worden sein konnte, in dem ein Kindersitz entdeckt wurde. Es war, zum Glück, kein Kind an dem schrecklichen Dreifachunfall beteiligt.
Zur Erinnerung: Ein Fahrzeug war, wahrscheinlich wegen Hagels und Regens, um Mitternacht von der Fahrbahn ab- und dann auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen, ein anderer Fahrer konnte die Kollision nur knapp vermeiden und hielt an, um zu helfen. Ein dritter Wagen, ein Mercedes, versuchte, das Drama zu vermeiden, aber bei dem Crash kamen er und die Fahrer der ersten beiden Kfz ums Leben. Noch ein vierter und fünfter Wagen fuhren auf, konnten aber weitere Todesfälle verhindern. Es wurden zwei Personen schwer und drei leicht verletzt.



zurück