COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
Valencia: Tierschutzdemo gegen "feige Landesregierung"
26.02.2018
Hunderte von Tierschützern demonstrierten am letzten Februar-Wochenende 2018 gegen die "feige", nominell linke und ökologische, Landesregierung von Valencia, weil sie anstelle der Abschaffung von tierquälerischem Stierkampf, Stiertreiben und anderer "espectáculos taurinos" nur eine lauwarme Regulierung derselben zustande gebracht habe. 30 Organisationen hatten den Aufruf der Tierschutzpartei PACMA unterzeichnet, der den "Regierungen des politischen Wandels" vorwirft, die anachronistische systematische Tiermisshandlung und das Quälen von Tieren aus purer Vergnügungssucht weiterhin zu stützen, wie in einem in Castellano, Valenciano, Englisch und Französisch vorgetragenen Manifest beklagt wurde. 73.000 Unterschriften für die Abschaffung der "festejos taurinos" und nicht für ihre Regelung hatte PACMA schon vor zwei Jahren bei der Regierung des Landes Valencia eingereicht. Statt dessen werde in Valencia eine Stierkampfschule mit öffentlichen Geldern beibehalten, in denen "Minderjährige das Quälen von Tieren bis zu deren Tod in Agonie gelehrt" werde "anstatt Mitgefühl und Respekt für das Leben, wie es die UNO bereits mehrfach angemahnt habe".







zurück