COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Opposition zeigt Bürgermeister Chulvi wegen Amtsmissbrauchs an
08.02.2018
Die Oppositionspartei Ciudadanos hat den Bürgermeister von Jávea, José Chulvi (PSOE), wegen Amtsmissbrauchs und illegaler Ausgabenpraxis angezeigt und ein Gericht die Aufnahme erster Untersuchungen angekündigt. Der Vorwurf: Chulvis Magistrat habe kommunale Lieferantenverträge im Wert von einer halben Million Euro auf irreguläre Weise so gestückelt, dass er die Kontrolle der Stadtkämmerei (Intervención) umgehen konnte, die erst ab einer gewissen Vertragssumme einsetzt. Auch habe der Magistrat Verträge beschlossen, zu denen die Kämmerei ("Intervención") Bedenken geäussert habe.
Chulvi weist die Vorwürfe zurück. Ciudadanos wisse nicht, wie die meisten Rathäuser in Spanien funktionieren, und suche mit der Anzeige billiges Wahlkampf-Geklingel. Ausgaben gegen Bedenken der Kämmerei werden verabschiedet, um z. B. auf Notsituationen zu reagieren, beispielsweise bei den Stürmen vor einem Jahr. Es handele sich um Rechnungen, nicht um Verträge. Der Vorwurf der Stückelung von Verträgen sei falsch. Alle Verträge seien vom Fachpersonal gebilligt und können von jedem eingesehen werden, samt und sonders natürlich legal, so Chulvi.



zurück