COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Dénia
Als sich Daniya das Mittelmeer erschloss - Historische Briefe werden übersetzt
Ein besonders fruchtbares Kapitel Dénianer Handelsgeschichte leiteten zwei insgesamt 17 Seiten lange blumige Briefe des Wesirs Ibn Arqam des Königs von Daniya aus dem 11. Jahrhundert ein, die dieser im Jahr 1054 an Bord eines Bootes voll mit Nahrungsmittelhilfs ins Hunger leidende und von der Pest gebeutelte ägyptische Alexandria schickte. Nicht nur kam ein Boot voller Gold, Edelsteine und Schmuck zurück, sondern war die Eröffnung zahlreicher neuer Mittelmeer-Handelsrouten und wirtschaftlicher Horizonte für die westiberische Metropole mit Hilfe der dankbaren mächtigen neuen Freunde eingeleitet. Die beiden fast tausend Jahre alten Briefe, die im wahrsten Wortsinn Geschichte "machten", sollen jetzt ins Spanische übersetzt und veröffentlicht werden, wie der Dénianer Stadtarchäologe Marcos Gisbert und der Kulturattaché der ägyptischen Botschaft in Spanien, Basel Saleh Daoud, mitteilten. Im nächsten Frühjahr soll eine Vortragsreihe anhand dieser Erkenntnisse das glanzvolle Kapitel der islamischen Vorläuferin Daniya der heutigen Marina-Alta-Kreisstadt Dénia einem grösseren Publikum nahe bringen.



zurück