COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Land Valencia / Spanien
Spanien 2016: Tierheime nahmen 105.000 Hunde und 33.000 Katzen auf
Die spanischen Tierheime haben im Jahr 2016 fast 105.000 Hunde und über 33.000 Katzen aufgenommen, mit Zuwächsen gegenüber dem Vorjahr, nach fast einem Jahrzehnt leicht rückläufiger Zahl ausgesetzter Haustiere in Spanien, so die spanische Presse. Erheblich weniger als die Hälfte der Tiere konnte im selben Jahr nur Adoption vermittelt werden, lediglich bei Welpen hat sich die Vermittlungszeit verkürzt. Jedes achte aufgenommene Tier ging -mit Hilfe des Chips- an den Eigentümer zurück, jedes 13. Fundtier musste getötet werden, so der Bericht der "Fundación Affinity". Vier von fünf ausgesetzten Hunden und neun von zehn Katzen sind nicht reinrassig.
Das "Observatorio Justicia y Derecho Anima" fordert eine Änderung des Gesetzes, das in Spanien den Tieren den Status von Dingen verleihe.



zurück