COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Journalist bewahrt zwei Mauthausen-Opfer vor dem Vergessen
Vor dem Vergessenwerden hat der Journalist Eduard Torres zwei junge Opfer aus Jávea des deutschen Konzentrationslagers Mauthausen bewahrt, wie jetzt die Zeitung "Información" berichtet hat. Seine Reise in die Vergangenheit führte ihn dort zu den Akten von Bartolomé Cardona und Juan Bautista Bas, die im Alter von 22 und 29 Jahren nach einem halben Jahr im September 1941 in der KZ-Hölle den Tod fanden. 5.000 Spanier, die im Bürgerkrieg 1936 bis 1939 auf der unterlegenen republikanischen Seite gekämpft hatten, wurden zunächst in Flüchtlingslager nach Frankreich und von dort als Staatenlose nach Mauthausen gebracht. Torres sucht in Jávea nach Angehörigen der Mauthausen-Opfer, um ihre Geschichte aufarbeiten zu können.
In der Ortschaft Pego ist die Ermordung von 5 Einwohnern in Mauthausen bekannt. Drei von ihnen widmete die Musikgruppe "Gossa Sorda" ein Lied gegen das Vergessen. Auch in Dénia und Pedreguer wird mehrerer Mauthausen-Opfer gedacht.



zurück