COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
(Raum) Els Poblets (Ondara Pego Vergel Marina Alta
Els Poblets: keine Hunde gefährlicher Rassen mehr im Hundepark
Die Gemeinde Els Poblets hat den Ende vergangenen Jahres eröffneten Hundepark für Tiere "potentiell gefährlicher Rassen" gesperrt. Bürgermeister Salvador Sendra begründete die Massnahme der spanischen Presse gegenüber mit Klagen von anderen Hundebesitzern. Der Park werde sehr viel genutzt, aber die Hunde potentiell gefährlicher Rassen durften dort natürlich nicht frei und ohne Maulkorb herumlaufen.
Jetzt aber sind die Gegner des Verbotes auf den Plan getreten und beklagen die Diskriminierung ihrer Tiere. Sie werden unterstützt, so die spanische Presse, von Vertretern der Tierschutzvereine, die darauf hinweisen, dass die Aggresivität von Hunden nicht in ihrer Rasse begründet liege, sondern vor allem in schlechter Erziehung.
Sendra kritisiert, dass das Verbotsschild herausgerissen worden ist. Er deutet an, dass an die Einrichtung eines oder zweier weiterer Hundeparks gedacht sei, wobei einer davon auch für Hunde potentiell gefährlicher Rassen zugänglich sein könnte. Sendra betonte, dass das Verbot im Hundepark nichts mit dem tödlichen Angriff von 5 Kampfhunden aus Beniarbeig auf einen Mann aus dem Dorf zu tun habe (wir berichteten). Diese Tiere waren nicht als Angehörige potentiell gefährlicher Rassen registriert.



zurück