COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Jávea / Xàbia
Die vietnamesischen Schweine sind nach Benitatxell emigriert
Berichten der spanischen Presse zufolge ist die Gemeinde Jávea fürs Erste die "Plage" der ausgerissenen, wild lebenden vietnamesischen Schweine los, die bis vor Kurzem im Feuchtgebiet Saladar beim Arenal von Xàbia lebten. Jetzt sind diese Tiere, die zum Teil Misshandlungen durch Tierfeinde ausgesetzt waren, im Ortsteil "Pou de la Font" der Nachbargemeinde Benitachell gesichtet worden, in der Nähe der Sportanlagen. Die Ortspolizei wurde bereits mehrfach alarmiert, weil befürchtet wird, dass die Tiere auf den Strassen des von zahlreichen Chalets durchsetzten Gebietes Unfälle verursachen könnten.
Englische Tierfreunde hatten sich erboten, für die Tiere eine Lösung zu finden und ein Grundstück in Pla de la Font zur Verfügung gestellt bekommen. Aber die Schweine büchsen immer wieder aus, obwohl sie sich mit Futter anlocken lassen. Jetzt wird wieder befürchtet, dass sich die vietnamesischen mit Wildschweinen kreuzen, eine explosive Mischung, genannt "cerdolíes": aggressiv wie die Wildschweine, fruchtbar wie die vietnamesischen Schweine. Trotzdem, so laut spanischer Presse die Besitzerin des Grundstückes in Benitachell, "wollen wir nicht, dass Jäger kommen und die Tiere totschiessen." Statt dessen arbeite man an Adoptionen.



zurück