COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Alfaz del Pí / L' Alfàs - El Albir
Podemos kritisiert Kreisverkehr Avda. País Valencià und Pfarrer-Parkplatz
Dass es mit der längst überfälligen Fertigstellung des neuen Kreisverkehrs auf der Avenida del País Valencià von Alfaz del Pí seit Monaten nicht recht vorankommen will, hat jetzt die Oppositionspartei Podemos beklagt. Offenbar sei das Rathaus mit diesem Projekt sowie der Plaza Jaume I und dem Camí de les Coves überfordert, so dass sich die Bürger immer wieder über Verzögerungen beklagen. Der Kreisverkehr an jener Stelle sei ein totgeborenes Kind, weil es nicht genug Platz dafür gebe. Jetzt gehe es von vorn los, weil Autos und Lkw immer wieder gegen Bürgersteige und Katzenaugen auf der "Verkehrsinsel" stossen. Podemos möchte gern wissen, ob durch die neuen Massnahmen der "sowieso schon überzogene Kostenansatz von 1,45 Millionen Euro noch weiter angehoben werden" müsse.
Das Rathaus hatte Tage zuvor den kurz bevor stehenden Abschluss der Arbeiten und die Asphaltierung der Plaza Jaume und der Calles Baldons und Aragó gemeldet (drittes Foto). Nun fehle nur noch der Anschluss der Beleuchtung und die Begrünung.
Was gar nicht gehe in heutigen Zeiten, so Podemos, sei die Reservierung eines Parkplatz an der Plaza Jaume I für den Pfarrer der Kirchengemeinde San José (viertes und fünftes Foto). Diese erhalte, so Podemos, im Übrigen eine schwer zu verstehende jährliche Subvention von 8.000 Euro aus dem Stadthaushalt. Dieser Pfarrers-Parkplatz veranlasst uns zu einer neuen Leser-Umfrage:
http://costa-info.de












zurück