COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Gibt es eigentlich diese Bundeskanzlerin noch?
Wenzel Seiler, am 20.08.2021 um 00:02 Uhr
Wie hieß sie gleich nochmal, achja Merkel. Wie immer wenn irgendwas komplett aus dem Ruder läuft ist sie erst mal abgetaucht und lässt ihre Gurkentruppe (seltsam, die tragen immer noch den Titel Minister) die Schelte einstecken und sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe schieben .
Afghanistan war schließlich ein Debakel mit 20-jähriger Ansage. So kurzfristig kann man aber auch keine vorausschauende Planung erwarten….
Vielleicht sollten Sie bei ihrer anstehenden Wahlentscheidung mal darüber nachdenken, ob sie auch weiterhin von solchen Leuten in Deutschland regiert werden wollen, womöglich unter der „Führung“ von Merkel-2/Laschet. Obwohl Herr Söder ja heute meinte, man solle doch dieses Desaster aus dem Wahlkampf heraushalten, verstehe ich voll.
Denken Sie an den Wahl-O-Mat, ist zumindest interessant!
Billige Hetze gegen AFD und andere
Joe, am 23.09.2021 um 10:32 Uhr
@Fridolin
Sie passen gut in das inzwischen Amtidemokratische und asoziale Regime Merkels!

An Stelle zu kommunizieren und mal die offene Debatte mit Menschen und Parteien anderer Meinung zu führen, finden Sie es ganz normal, daß ein privates soziales Netzwerk und Medien und die alteingesessenen Parteien diese anderen ausgrenzen und diskreditieren, in dem sie als Meinungsmacher auftreten.

Das mein lieber Fridolin ist offensichtlich Ihr Verständnis von Demokratie. Dafür sollten Sie sich in Grund und Boden schämen.

Aber zumindest agieren Sie systemkonform, das macht Sie zum perfekten Parteisoldaten der von Ihnen bevorzugten Parteien.

Wenn überhaupt gehört die Linke dringend vom Verfassungsschutz beobachtet. Und da Sie ja so viel von den Linken halten und mit denen gerne eine Koalition sehen wollen, dann verheimlichen Sie doch bitte dem werten Leser hier nicht wie diese Partei entstanden ist.

Wie Sie sicherlich wissen, war Hans Modrow, der Alte Stasisack, Mitbegründer der PDS und der Nachfolgepartei SED.
Dieser Stasimörder, der Linker als Links ist, von dem Margot Honecker sogar sagte, der ist mir zu links, dieser Mauermörder, war an oberster Stelle.

Und dann wurde diese SED dann mit den gleichen Strippenziehern der ehemaligen DDR einfach in die Linke umbenannt worden. Die abgepressten und erschwindelten Abermillionen Euros haben diese Verbrecher bis heute nicht den Geschädigten zurückgegeben. Davon finanzieren sie die Antifa (alleine schon das Wort entbehrt jeder Wahrheit) siehe aktuell die Randale in Leipzig mit brennenden Autos, demolierter Polizeistation, Bank etc. (Da „mußte“ sogar die Polizei weichen, die hauen lieber in Berlin friedliebenden Rentnern aufs Maul)
Mal ehrlich haben Sie jemals ein einziges AFD Mitglied gesehen, welches sich nur ein einziges Mal so brutal und mit Gewalt gegen andere benommen hat und das sogar zu Hunderten, wie das feige Antifapack? Sicher nicht.

Und nur mal zum Verfassunngsschutz, der eigentlich die Verfassung schützen soll. Der wird inzwischen durch den Systemling Harbarth in keinster Weise mehr seiner eigentlichen Aufgabe gerecht sondern übt die Politische Macht von Merkel aus.

Das wissen Sie alles ganz genau und gaukeln hier wie ein Narr am Hof rum und versuchen mit antidemokratischen Mitteln andere mundtot zu machen

Ich kann dazu nur sagen, wer sich mit der Linken ins Bett legt, der hat sämtliche Sympathien verloren.

Für mich, wie Ihr letzter Beitrag zeigt, sind Sie ein billiger Hetzer.

Leider befürchte ich, daß die bisherigen Strippenzieher der Altparteien es auf eine Rot-rot-Grüne Regierung ankommen lassen. Dann ist das keine Rettung Deutschlands sondern der letzte Sargnagel für den Wirtschaftsstandort.

Dann hat Merkel ihr Werk vollendet und kann ihren Lessingorden auf das Grab von Honecker legen.

Und ja ich wähle aus innerer Überzeugung die AfD, da diese mit Wadenbeißer soviel zu tun hat, wie Ihre Wenigkeit mit Demokratie, nämlich nix..

Da Sie ja auf meinen letzten Leserbrief nicht geantwortet haben, ist das für Sie vlt. Ansporn es jetzt zu tun.

Danke fürs Lesen
Re:: Desinfo/Wahlmanipulat.: Facebook löscht "Querdenker"-Konten
Fridolin, am 21.09.2021 um 09:01 Uhr
@Joe:Am 16.09.2021 hat das soziale Netzwerk Facebook knapp 150 Konten und Grppuen auf seinen Plattformen gelöscht, die der Internetkonzern der umstrittenen
"QUERDENKER" Bewegung zuordnet.
Betroffen seien auch die Acconts von
"QUERDENKER" -Gründer Michael Ballweg.
Natürlich auch die von der irrsinnigen und vom Verfassungsschutz kontrollierte Wadenbeißer der AfD.
Re: Bundeskanzlerin? - SPD, Grüne und Linke für Neustart geeignet
Fridolin, am 19.09.2021 um 18:21 Uhr
Hallo Herr Dr. Seiler:
Ich bin zum gleichen Ergebnis, wie Sie,
gekommen und werde Grün wählen.
Die Linke wird auf den Austritt aus der
NATO verzichten.
Eine andere Wahl haben wir leider nicht;
denn die SPD steht hoffentlich nicht für
WEITER SO. In Bezug auf Cum Ex und Wirecard kann man nur hoffen, dass Scholz ungeschoren davon kommen wird.
SPD, GRÜNE und Linke sind für einen Neustart geeignet.
Re: Wahl: zu viel Polemik
Wenzel Seiler, am 15.09.2021 um 14:37 Uhr
Nachdem die Diskussion unter diesem Thema jetzt völlig in eine Wahl-Debatte abgedriftet ist (das ist soweit völlig ok), möchte ich den polemisch-persönlichen Ton einiger Beiträge kritisieren. Natürlich ist so eine Nationalwahl eine emotionale Sache, sonst würden wir statt über Galionsfiguren der Parteien über Parteiprogramme und realen Aktionen der Vergangenheit diskutieren.
Ich glaube alle Leser haben mehr von Fakten und logischen Zusammenhängen. Vieles davon kommt ja leider in den Hauptmedien wie den TV-Nachrichten oder gar der Springer-Presse viel zu kurz oder wird gar nicht erwähnt. Bei den Online-Medien weiß man nie ob der Beitrag auf wenigstens halben Wahrheiten beruht.
Ich möchte deshalb einige Punkte (aus meiner Sicht) nochmal zusammenfassen:
- Ob die Mieten in Österreich Landesweit höher oder niedriger sind hängt vermutlich (wie in Deutschland auch) stark von der Region ab. Es ist definitiv keine „Lüge“ , dass in Wien der soziale Wohnungsbau relativ intelligent gefördert wurde und deshalb kein Raubtierkapitalismus in der Lage war, wie in der deutschen Hauptstadt (dank CDU und FDP) tausende von preisgünstigen Wohnungen in überteuerte Wohnungen umzuwandeln. Wenn in solchen Zusammenhängen von Enteignung (gegen großzügige Entschädigung) gesprochen wird, dann sind mitnichten die Häuschen kleiner Leute gemeint, sondern Großinvestoren wie BlackRock (der Finanzier von Friedrich März). Also bitte nicht wie Pawlow‘sche Hündchen reagieren bei Reizworten wie „Enteignung, Arbeitsplätze, Verbotsregelungen, Wachstum…“ sondern erst über die Ziele nachdenken.
- Die AfD ist schon alleine deshalb nicht wählbar, weil sie das größte Problem der Menschheit, die menschgemachte Klimakatastrophe, negiert. Wer behauptet, der Klimawandel sei trotz nachweislich gestiegener Meeresspiegel, abschmelzender Polkappen, Zunahme von Bränden und Fluten und den wissenschaftlichen Studien von ca. 95% der Fachleute nicht existent, der irrt sich gewaltig. Und selbst wenn Sie sich nicht absolut sicher sind, müsste man im Angesicht der möglichen Konsequenzen nicht trotzdem Handeln? Wenn Sie mit 120km/h auf der Autobahn unterwegs sind und in eine Nebelbank geraten, geben Sie dann noch Gas weil Sie ja nicht sicher sind, ob vor Ihnen wirklich ein Unfall oder eine Kurve auftaucht?
Ganz zu schweigen von ihren nationalistischen Forderungen aus dem EURO und der EU auszutreten, obwohl Deutschland der größte ökonomische Profiteur ist und man ja weiteres Wachstum anstrebt.
- CDU/CSU und FDP, und abgeschwächt auch die SPD sind unwählbar, weil sie immer noch das Goldene Kalb Wachstum anbeten und nicht sehen wollen, dass unbegrenztes Wachstum unmöglich ist und einem Krebs-Tumor gleicht, der solange rasant wächst bis sein Träger tot ist. Wozu auch, die meisten Deutschen haben doch schon mehr als sie wirklich brauchen, es mangelt eher an einer etwas gerechteren Verteilung
- Den Grünen kann man längst nicht mehr voll trauen, zu oft haben sie ihre Ideale für Regierungsbeteilungen verkauft. Ist etwa Baden-Württemberg ein Vorbild für ökologischen Umbau?
- Aus pragmatischen Gründen wäre trotzdem eine Koalition aus SPD-Grünen-Linke wohl am ehesten geeignet, die Probleme anzugehen. Aber natürlich darf man auch da nicht zu viel erwarten.
Re: Wahl: Mieten in Österreich nicht niedriger als in Deutschland
Alexa, am 14.09.2021 um 02:51 Uhr
Wer behauptet, dass die Mieten in Österreich niedriger sind als in Deutschland, der lügt und hat jede Glaubwürdigkeit verloren.
Re: Wahl: Grüne predigen Wasser und trinken Wein
Joe, am 14.09.2021 um 02:45 Uhr
@Fridolin
Wirklich? Ist das Ihr Ernst? Sie beleidigen weiter? Zeigt ja welch Geistes Kind Sie sind! Sie passen jedenfalls prima zu den Grünen.
Jetzt muß ich an Sie wieder Lebenszeit verschwenden.

Zur Sache:
Genau zu den Aussagen stehe ich. Da ist nicht eine Fakenews dabei. Es ist genau so wie ich es geschrieben habe und ja, sämtliche Aussagen sind auch belegbar. Da ich nicht Ihr Informationscenter bin und es gerade für Sie auch nicht will, werde ich Ihnen gar nichts belegen. Einige von mir getroffene Aussagen sind das Ergebnis der Schlußfolgerungen der Aussagen der Grünen und ihren Vorhaben, die sie in Regierungsverantwortung sicher umsetzen werden und bereits tun in Verantwortung als Landesregierung.

Wollen Sie etwa bestreiten, das Schwab ein Rothschild Abkömmling ist und daß Frau Baerbock im YoungLeader Programm dieses Wahnsinnigen war?
Die Laufbahn und die Vita dieser Dame befähigt sie zu garnix. Nicht einen wirklich fundierten Abschluß kann Sie nachweisen, nichts von alledem deckt sich mit dem was sie behauptet (nachweisbar) naja, turnen kann sie offenbar ja. Aber sicher ist sie keine Völkerrechtlerin. Ich könnte auch einen Kurs als Programmierer ein halbes Jahr besuchen und behaupte dann Programmierer zu sein, aber schlußendlich ist es nicht wahr und ich kann das nicht.
Und ihr Lebenslauf ist nun mal nicht richtig, sie selbst hat nach Recherchen einiges berichtigt oder sogar jetzt weggelassen.
Und das wissen Sie als informierter Mensch ganz sicher, oder spielen Sie hier den Märchenonkel um noch ein paar Leute für die Grünen zu gewinnen? Ist doch ärmlich und spricht nicht für Sie, sollten Sie das alles nicht wissen oder gar ernsthaft bestreiten! Bleiben Sie ehrlich! Sie geben mir ja wohl Recht wenn ich sage, wer nichts zu verbergen hat, hat keinen Grund seinen Lebenslauf zu beschönigen, besser gesagt zu fälschen. Und jemand, der als Kanzlerin fürs Volk antritt, sollte meines Erachtens einen ehrlichen Lebenslauf nachweisen können. Mit ihren gefälschten Angaben hat sie sich in diese politische Position gebracht, die Ihr nicht zusteht.

Natürlich ist es eine Verbotspartei, die alles in Frage stellt und im Namen des unbewiesenen von Menschen gemachten Klimawandels so ziemlich alles verbieten will, was in der Folge den Industriestandort gefährdet und so ziemlich alles verteuert, was der Bürger auf der Straße überhaupt nicht mehr in der Lage sein wird sich leisten zu können.
Ist es nicht die Idee der Grünen bis 2030 alles CO2 neutral zu bekommen? Gibt es dafür ein Konzept? NEIN
Ist es nicht wahr, daß Frau Baerbock einen noch früheren und unverantwortlichen Ausstieg aus Kohle und Kernkraft verlangt, ohne ein Konzept vorlegen zu können, woher der Strom dann kommt?
Ist es nicht wahr, daß die Grünen gegen den Bau von Einfamilienhäusern sind und im Zuge dessen von Enteignungen gesponnen wird?
Ist es nicht wahr, daß für Irrsinnsprojekte wie Lastenfahrräder 1 Milliarde gefordert wird zur Förderung?
Da fällt mir nur ein, wollten die Grünen nicht mit dem Fahrrad zum Bundestag fahren? Dafür wurden extra Fahrradhalter gebaut, die für teures Geld seitdem unnütz die Gegend verschandeln. Nein, die politisch ambitionierten Grünen fahren mit den dicksten SUV durch die Gegend und wohnen in den schicken Stadtteilen, die sich der normal Sterbliche nie leisten kann, aber erwarten von den Bürgern mit Bus und Bahn zu fahren. Sie wollen Inlandsflüge verbieten, sind aber von allen Parteien, die mit den meisten Inlandsflügen. Derer Beispiele gibt es viele.
Und dazu fällt dann nur noch ein, Wasser predigen, aber Wein saufen.
Es gibt ganz ganz viele Beispiele für die wohlstandsverwahrlosten und abgehobenen Forderungen der Grünen, die sie selbst nicht in der Lage sind zu erfüllen, aber von den Bürgern wird das erwartet und wenn nicht wird mit neuen Gesetzen dazu gedroht um die Bürger gefügig zu machen.

Absolut lächerlich ihre Forderung mich dafür zu entschuldigen, wer nicht so Blind und parteibesessen wie Sie für die Grünen votiert, findet alle aussagekräftigen Infos dazu und weiß, mit dieser ideologisch getriebenen Partei kann Deutschland seine Zukunft als Industriestandort knicken.

Im Triell, welches ich natürlich gesehen und auch verstanden habe, hat Frau Baerbock schön ausgeteilt gegen die beiden anderen Looser, aber vlt. haben Sie auch gemerkt, wie Sie immer wieder als rein Oppositionelle die Regierung für alles verantwortlich gemacht hat. Das ist natürlich Balsam für Ihre einfache Seele. Aber haben Sie dabei auch gemerkt, daß sie Punkte der Regierung anlastet, die auf Landesebene entschieden werden und die Grünen in 11 Landesregierungen sitzen und dort genau die gleichen Fehler machen? Der informierte politisch interessierte Hörer und Zuschauer bekommt bei solch arrogantem unwissenden Gehabe das Würgen im Hals.
Aber wenigstens haben wir eines gemeinsam, ihre Ansicht über die abgewirtschaftete CDU teile ich zu 100%. Dieses weiter so in den Abgrund muß gestoppt werden, aber dafür brauchen wir nicht noch die Grünen Brandbeschleuniger, denn dann geht es noch rasanter in den Abgrund.

Schlußendlich werden es hoffentlich die Wähler erkennen, wer für sie da ist und wer sie noch mehr in die Unplanbarkeit ihres Lebens oder ihrer Unternehmungen führt.

Meine Überzeugung, mit den Grünen geht es für den Bürger nach folgendem Satz:
Wir stehen am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter.

Sie können wählen wen immer Sie möchten, ich eben auch.

Und zur folgenden Intervention durch Sie, ich werde wohl nicht mehr antworten, da es für mich keinen Sinn macht mit einem Partei Besessenen weiter zu debattieren, da Sie für meine Erkenntnis aus reiner Streitsucht schreiben und persönlich werden und darauf habe ich keine Lust. Und ja, Sie haben es gemerkt, ich war jetzt auch persönlich, das war Absicht!


Bundeskanzlerin hoffentlich bald weg - Wahltag ist Zahltag!
Schmidt, am 12.09.2021 um 10:46 Uhr
Die Wahl wird ein Kracher!
Die CSU wird keine Abgeordneten über die Landesliste in den Bundestag bekommen, weil sie unter 5% bleiben wird!
Es bleiben nur die Direktmandate!

Damit ist aber auch ein Unionskanzler wahrscheinlich Geschichte!

Droht ein Rot-Rot-Grünes Bündnis?
Möglich, dass Scholz alle Hemmungen hinter sich läßt, wenn er Cum-Ex unbeschadet übersteht.

Die FdP hat keiner auf dem Zettel, obwohl die konsequent gegen den Corona-Terrorismus Schwarz-Rots und anderer gewesen ist.
Wahrscheinlich wird sie aber Zünglein an der Waage!

Durch fehlende Koalitionsmöglichkeiten
wird uns die Geldvernichtungsmaschine und meiner Meinung nach auch Demokratiefeindin Merkel wohl noch länger erhalten bleiben!

Das hat die geschafft, mit ihrer teilweise abartigen Politik, das keine klaren Mehrheitsverhältnisse mehr im Bundestag vorhanden sind!

80 Milliarden netto in den "Corona-Hilfsfonds" einzahlen und gleichzeitig dieselbe Neuverschuldung, die höchste seit 30 Jahren, in Kauf nehmen. Scholz (SPD) war da auch dabei! Wer macht so etwas? Schulden aufnehmen um anderen Luxus-Objekte wie eine Stadtbahn in Palma de Mallorca zu finanzieren?
Deutschland die Woll-Milch-Sau Süd-Europas! Die eigenen Leute schrubben und den anderen Geld nachschmeissen, das die eigentlich gar nicht brauchen. Hauptsache, die eigenen Kassen sind leer? Wer das verantwortet hat keine Berechtigung im Parlament zu sitzen!
Abartig asozial!!!

Wenn der wirklich Kanzler werden sollte geht es mit der sozialen Gerechtigkeit in Deutschland weiter bergab. Wie schon Schröder/Fischer auf die mittleren Einkommensbezieher losgingen, wird der das weiter vorantreiben.
Ziel: Pauperisierung großer Teile der Bevölkerung, um möglichst viele billige Arbeitskräfte für die Industrie zu generieren, indem die folgende Genration massiv in die Altersarmut getrieben wird, um die Ersparnisse der vorangegangenen aufbrauchen zu müssen!
Wem seine Ersparnisse etwas wert sind kann nicht rot-rot-grün wählen!

Ist es noch wert in Deutschland zu leben? Die Perspektive sieht schlecht aus! Alternativen sind da! Umliegende Länder freuen sich auf gut ausgebildete und motivierte deutsche Arbeitskräfte vom Bauarbeiter über Busfahrer bis zum Verwaltungsangestellten und Arzt etc. etc.
Nur ein Beispiel: In Österreich gibt es 80% mehr Rente als in Deutschland für dieselbe Lebensarbeitsleistung! Die Löhne sind auch höher, die Mieten niedriger!
Re: Wahl-Manipulationen gegen die Grünen lassen
Fridolin, am 11.09.2021 um 00:58 Uhr
Getroffener Hund bellt? Da Sie ja offenbar noch platter als platt sind, werde ich gern Ihre
üblen Unterstellungen gegen Annalena Baerbock nennen.

Klar Sie hatten keiner der von mir genannten Fakes gegen Annalena Baerbock geschrieben; denn diese wurden in der ARD Sendung “Wahlmanipulation 2021” am 06.09.2021 ausgestrahlt.
Ich hatte diese Recherchen ins Forum gestellt, um noch mehr Irritationen für die deutschen Wähler abzuwenden.

@ Joe am 29.07.2021:“ Wie kann man diese Marionette von Klaus Schwab, diesem Rotschild
Nachkömmling nur ernsthaft in Erwägung ziehen. Die ist nix, die kann nix und lügt, dass sich
die Balken biegen. Ich kann den deutschen Wählern nur empfehlen die Vita………….
Wer die Grünen als Alternative sieht, hat schon verloren. Diese Verbotspartei, die die
dt.Wirtschaft erledigt und die außer ideologisch getriebene Konzepte nix hat, wird der letzte
Sargnagel für Deutschland“

@Joe am 03.08.2021:“ Trotz Ihrer Werbetrommel für die Verbotspartei, die außer mit ihrem
rumreiten auf dem Klimawandel nix hat und dafür wohlstandsverwahrloste Kinder (FFF) als
Werbeträger indoktriniert wäre diese Wahl das Ende Deutschlands als Wirtschaftsland.
„ Diese Baerbock, die natürlich ihren Lebenslauf erfunden und erlogen hat und sich mit Federn
schmückt, die sie nie verdient hat, kann man nicht ernsthaft wählen“…………

@Joe am 24.08.2021:“Bundeskanzlerin?-wohlstandsverwahrloste Grünen-Politiker
ist schon Klasse wenn jemand bei den Grünen von bürgernah redet und noch denkt mit diesen
gäbe es einen Neustart. Da muss man aber schon ganz dolle alle Augen zudrücken…….
Baerbock mit ihrem erschwindelten Lebenslauf, die nur Ideologie getrieben reagieren kann und
nicht mal einen Satz fehlerfrei aufsagen kann, hat sich damit wohl mehr als disqualifiziert“.

Hallo Joe können Sie all ihre Fakes beweisen? Ein Rat von mir, entschuldigen Sie sich und lassen
diese Wahlmanipulationen gegen die Grünen!!!
Wenn Sie am 29.08.2021 um 20h15 das Wahl-Triell gesehen hatten und am 06.09.2021
Wahlarena Annalena Baerbock tut es mit leid, Ihnen sagen zu müssen, dass Sie den Sendungen
nicht folgen konnten und sicherlich nichts davon verstanden hatten.
Heute am 09.09.21: Wahlarena Laschet im ZDF 20h15
Am 12.09.2021 ist das 2. Triell. Söder hat vor, die CDU/CSU fit für dieses Triell zu machen. Es ist
unglaublich wie eine Regierungspartei, die den Bürger um Milliarden Euro geschröpft hat, immer
noch nicht einsehen will, dass sie abdanken sollte. Deutlicher kann man dokumentieren, dass es
nur um die Machterhaltung einer längst abgewirtschafteten CDU/CSU geht. Ekelhaft ist auch, dass
die CDU/CSU immer noch hofft, dass ihre Hauptwählerschaft, nämlich die Rentner mit kleinen
Renten zufrieden sind zu Gunsten der Wohlhabenden, die in Steueroasen ihr Geld am Fiskus
vorbei schleusten.
Aber vielleicht fürchtet die jetzige Regierung auch nur, dass all ihre Verfehlungen noch schlimmer
sind als bisher bekannt!
Re: Wahl: Meuthen-Satz aus dem Kontext gerissen
Joe, am 11.09.2021 um 00:57 Uhr
@schmidt
Ich gebe Ihnen in allen Punkten meine Zustimmung, jedoch finde ich es ein wenig befremdlich, wenn Sie wegen der Äußerung des Herrn Meuthen, die komplett aus dem Kontext gerissen ist, die ganze AFD als unwählbare Partei sehen.
Bei dem Satz ging es in dem Gespräch vorher darum, da im Studio von Dunja Hayali ein Jungunternehmer war, der allen Migranten einen Job vermitteln will, daß es kein Sinn für Integration macht, in dem man nicht bleibeberechtigten einen Job vermittelt und diese versucht zu integrieren, da das vertane Zeit ist, da diese Menschen überhaupt nicht lange genug im Land sind um eine kostenintensive Integration zu begründen.
Aber es ist wie immer, wenn man Fehler sucht, findet man Sie, das gilt übrigens für alle Parteien und deren Vertreter.
Re: Wir wußten es besser als diese Bundeskanzlerin!
Schmidt, am 09.09.2021 um 08:46 Uhr
Diese Bundeskanzlerin blickt nach 16jähriger Amtszeit auf eine zerstrittene EU und eine Rekordverschuldung, die sie mit zu verantworten hat.
Den Brexit hat sie durch die unkontrollierte Flutung Deutschlands mit 1 Million Flüchtlingen aus Syrien, meist Wehrdienstverweigerern, befeuert.
Ein Brite: Ich stimme jetzt doch auch für den Brexit, denn heute sind die bei euch, morgen bei uns! Womit er teilweise recht hat, denn GB hätte ein Kontingent aufnehmen müssen.
Die versuchte Durchschleusung Richtung Dänemark etc. schlug ja fehl.
Deutschland ist rekordverschuldet seit der Wiedervereinigung, weil die Merkel-Regierung 80 Milliarden netto in den Coronahilfsfonds, tatsächlich ein illegales verdecktes Konjunkturprogramm, einzahlt. Wo war die Opposition?
Wie kann man 80 Milliarden verschenken, die über eigene Schulden finanziert sind?
Oder was ist mit durch den "Rücktritt vom Rücktritt" bedingten Kompensationszahlen an die Energiewirtschaft von über 30 Milliarden plus die Abbaukosten für die stillgelegten AKW?
Wer so wirtschaftet wie Merkel kann getrost als unsoziale Geldvernichtungsmaschine bezeichnet werden!
Die 110 Milliarden plus X hätten den Krankenhäusern, Kitas, Rentnern etc. sicherlich auch sehr gut getan!
So kann es nicht weitergehen!
Die BürgerInnen wußten das jene Politik unerträglich ist!
Wahltag ist Zahltag!
Die AfD ist für mich aber aufgrund der Äußerung Herrn Meutens "Wir wollen keine Integration" unwählbar!
Herr Scholz mit seinen inzwischen nachweislich unwahren Aussagen vor dem Cum-Ex-Untersuchungsausschuß genausowenig! Wenn der rankommt wird es richtig teuer für den kleinen Mann.
Mit Baerbaum werden Energiepreise steigen und weiterer Steuererhöhungen kommen!
Oder haben nicht Schröder (SPD) und Fischer (Grüne) die Rentnerarmut zu verantworten? Ja, durch die Besteuerung der Renten und deren schrittweise Kürzung!

Re: Wahl: bitte die üblen Unterstellungen erklären
Joe, am 09.09.2021 um 08:45 Uhr
@Fridolin
Ganz vergessen. Nennen Sie mir bitte die üblen Verleumdungen und Fakenews die ich verbreitet haben soll.
Ich habe weder von Haustierverbot noch von Nacktfotos der Analena Baerbock jemals geschrieben oder darüber nachgedacht, das ist mir zu platt.
Erklären Sie sich bitte, wenn Sie schon mit solch üblen Unterstellungen mir gegenüber auftreten.
Danke
Re: Gibt es diese Bundeskanzlerin noch? - Das gehört hierher
Wenzel Seiler, am 08.09.2021 um 08:40 Uhr
Herr Kaiser: Ja ich denke schon, dass diese Themen hier her gehören. Die meisten Deutsch-Sprachigen an der Costa Blanca sind wohl in der gleichen/ähnlichen Situation wie ich: da ich trotz einem ¼ Jahrhundert Ansässigkeit nicht die spanische Staatsbürgerschaft besitze, darf ich nur an den Kommunalwahlen in Spanien teilnehmen (was ich auch regelmäßig mache) und kann darüberhinaus nur meine Stimme bei der Wahl zum deutschen Bundestag abgeben. Da Deutschland (zusammen mit Frankreich) die EU-Politik dominiert, hat das Ergebnis auch starken Einfluss auf die Lebensumstände hier. Wenn wieder spanische Kommunalwahlen anstehen, ist es dann an der Zeit sich dazu zu äußern.
Lieber Joe: ich habe keine Aversion gegen irgend eine Partei, ich versuche lediglich Fakten und erkennbare Strukturen aufzuzeigen. Björn Höcke und Co sind nun mal Tatsachen in der AFD. Natürlich gibt es solche Figuren auch in der CDU wie etwa Jans-Georg Maaßen etc., aber das macht den extrem rechten Flügel der AfD nicht besser. Nur immer auf dem Ausländer-Thema herumzureiten ist einfach nicht genug, obwohl ich da auch der Meinung bin, unkontrollierte bzw. unbegrenzte Migration ist kein guter Weg.
Das ist übrigens der wesentlichste Punkt, bei dem ich mit der Position der LINKEN nicht übereinstimme. Ansonsten kam beim Wahl-O-Mat erwartungsgemäß diese Partei, als die mit meiner Meinung am meisten deckungsgleiche heraus. Ich stimme Ihnen zu, man sollte Alternativen wählen, selbst wenn man nicht naiv der Meinung ist sie würden ihre Versprechungen einhalten. Aber die AfD ist aus 2 Gründen eben keine Alternative:
- Was Rechtspopulisten in 4 Jahren an der Macht anrichten können, sieht man in den USA, Brasilien, Polen und Ungarn. Deutschland ist da aber wahrscheinlich weniger gefährdet.
- Noch traut sich die CDU nicht mit der AfD zu koalieren, damit ist jede Stimme für letztere zwar ein Protestschrei, hat aber auf die Politik der nächsten Legislaturperiode keinerlei Einfluss
Zur Klimakatastrophe: also wer jetzt immer noch nicht sieht was da auf uns zukommt dem ist nicht mehr zu helfen. Statt wegen eines mutierten Grippevirus die Welt in Angst und Schrecken zu versetzen sollten wir diese Finanzmittel, die Einschränkungen und die Anstrengungen dazu verwenden, die Katastrophe abzumildern, völlig verhindern können wir sie sowieso nicht mehr.
Und kommen Sie mir nicht mit alternativen „Wissenschaftlern“! Das ist die gleiche Masche wie in den 1950-ern, als in den USA „Forscher“ (der Tabakindustrie) festgestellt haben, Rauchen ist nicht nur nicht gesundheitsschädlich sondern sogar gesund. Das sind Nebelkerzen die der jeweiligen Industrie, aktuell Kohle, Gas und Öl, einfach noch ein paar Jahrzehnte Profitabschöpfung bringen sollen.
Zum guten Schluss noch ein positives Unterscheidungsmerkmal der LINKEN von allen anderen Parteien: Austritt oder grundsätzliche Reform der NATO. Wir sollten mal endlich aufhören die Erfüllungsgehilfen der USA für ihre Regime-Change Politik in der Welt zu sein. Das hat noch nie funktioniert, nicht in Vietnam, Südamerika, Irak, Lybien und jetzt in Afghanistan. Also keine Auslandseinsätze der Bundeswehr mehr. Stattdessen eine einheitliche (von USA unabhängige) EU-Außenpolitik. Aber bitte ohne Heiko Maas!
Re: Wahl : billigste Meinungsmache
Joe, am 08.09.2021 um 08:39 Uhr
@Fridolin
Machen Sie es sich bitte nicht zu einfach.
Ich verleumde niemanden und bin sicherlich ebenso gut informiert wie Sie. Aber Menschen wie Sie, die regierungstreu oder parteibesessen ihre Meinung als Alleinstellungsmerkmal sehen konnte ich noch nie ernst nehmen. Darüber hinaus können Sie Herrn Boge fragen, es gibt weitere Schreiber, die den Alias Joe verwenden, aber das können Sie natürlich nicht differenzieren, da Sie es nicht wissen.
Ich mache es mal kurz, ich kenne die verschiedenen Wahlprogramme und die derzeitigen Darstellungen der einzelnen Personen.
Ihre angebliche Verschwörung teile ich nicht. Dafür fehlen mir die Beweise. Ihre Einlassung ist offenbar ihre Überzeugung, das respektiere ich, muß ich aber nicht teilen.
Was mich an Ihnen stört, ist die allgemeine Verunglimpfung von Menschen die nicht Ihrer Meinung sind.
Unverschämt denken Sie hier auch noch öffentlich den Herausgeber, der selbstverständlich als ordentlicher Journalist noch für Meinungsfreiheit einsteht, zu beeinflußen, indem Sie offen zur Unterdrückung oder Stigmatisierung der Meinung anderer, nicht der Ihren, aufrufen. Das ist billigste Meinungsmache, was offenbar inzwischen in ist, siehe Facebook, Twitter etc.
Also, ich denke mein Recht der Einschätzung, sprich meine Meinung, haben Sie ebenso zu respektieren, wie ich die Ihre. Wenn Sie das nicht können, tut es mir leid für Sie, aber versuchen Sie sich zu beherrschen was persönliche Anfeindungen angeht und Sie wenigstens hier nicht öffentlich zu machen, denn das ist nicht mehr von Meinungsfreiheit gedeckt. Ich hoffe Sie haben mich verstanden, ich urteile auch nicht über Sie. In diesem Sinne, für eine gerechte und nicht manipulierte Wahl egal durch wen und freie Meinung auch im Vorfeld. Vielen Dank.
Re: Gibt es eigentlich diese Bundeskanzlerin noch?
Fridolin, am 08.09.2021 um 00:07 Uhr
Desinformationen vor der Bundestagswahl 2021
Sehr geehrter Herr Boge, bitte sehen Sie eine Chance Personen die auf übelste Weise Desinformationen verbreiten, ihren Text mit einem Warnhinweis zu versehen?
Dank Fridolin

G.Kaiser am 07.09.2021
@Joe, am 06.09.2021
Diese Fragen sind durchaus berechtigt; denn von den konservativen Parteien sowie von der AfD,
werden massiv Desinformationen im TV und in Tageszeitungen verbreitet.
@Joe ist mir schon immer negativ aufgefallen an Hand seiner Mails; denn das, was er
verbreitete, waren Fakes und übelste Verleumdungen. Ich war mir sicher, dass @ joe nur der AfD oder der VOX angehört und von Politik Null Ahnung hat. @joe Sie sollten sich schämen.
Solche Personen wie Sie vermiesen deutschen Wählern die Chance endlich für eine Regierung
ohne Trickser und Lügner, die seit Jahren uns Steuerzahler und Wähler um viel Geld bringen
werden, indem Sie durch Schmutzkampagnen unser Land noch mehr in die Bredrouille bringen.

Die Story im Ersten: Die geheimen Meinungsmacher wurden am 06.09.2021 ausgestrahlt:
„Wie wir im Wahlkampf 2021 manipuliert werden“.
Das Hauptziel von Fehlbehauptungen im Vorfeld der Bundestagswahl 2021
ist ANNALENA Baerbock mit 71%.
Einige Fake News von Annalena: Sie wolle Haustiere verbieten, Nacktfotos, die es nie gab.
Es wurde behauptet, dass die Grünen Planwirtschaft einführen wollten.
CDU- Parteichef Armin Laschet muss sich nur gegen 29% der Manipulationen erwehren.
Generell sind 46 % gegen Politikerinnen der Grünen gerichtet. Gegen die Union richten sich 32 %, gegen die SPD 19% und gegen die AfD hingegen richten sich laut Avaaz 1% der Falschbehaupt-ungen.
Unter den von Avaaz untersuchten Desinformations- Narrativen, die von Facebook Fact-Checking-
Partner Correctiv, DPA und AFP entlarvt wurden, betrifft kein einziges SPD- Kanzlerkandidat
Olaf Scholz.
Inzwischen haben mehr als die Hälfte aller Deutschen Fehlinformationen über Annalena Baerbock
konsumiert. Eine von Avaaz in Auftrag gegebene Umfrage ergab, dass 56% aller Erwachsenen in Deutschland mindestens 1 Falschnachricht über Annalena Baerbock gesehen haben. Laut NGO
30 Millionen Menschen, sind in Kontakt mit manipulativen Nachrichten über die Kanzlerkandidaten
der Grünen gekommen.
Von den Falschmeldungen wurden 22% über die Berichterstattung im TV, konsumiert, 18% Print-
und Online- Angebote etablierter Medien kommen auf 18%, Facebook auf 17%.
Die NGO Avaaz fordert unabhängige Faktenprüfer. Neben klassischen Medien ist es vor allem das Soziale Netzwerk Facebook, das versichert hat, dass es die Bundestagswahl als „Top Priority“ behandeln wolle, mehr als die Hälfte aller Falschmeldungen über Annalena Baerbock nicht mit einem Warnhinweis versah.
Der von Russland finanzierte TV- Sender erzeugt mehr Interaktionen als Spiegel, Bild und
Tagesschau. Breitflächig angelegte Analysen der Avaaz kam zu dem Ergebnis, dass 33 % der Facebook- Posts zu den 100 beliebtesten RT DE Website -Artikel von Seiten mit AfD -Bezug
(Partei-, Politiker-, oder Fanseiten) kamen.
18.08.21 wurde die Lizenz für „Russia Today“ dem Sender entzogen. Jetzt trägt der russische Mutterkonzern die Verantwortung. Jetzt ist es Chefsache von Putin!!
Kla.TV noch ein Netzbeschmutzer:Sekte in der Schweiz
Quelle: Filmemacher Marcel Kovenbach und Reporterin Marilina Görz y Moratalle waren mehr als ein halbes Jahr lang auf den Spuren von Desinformationen und ihren Verbreitern.
Re: Gehören diese Themen hier hin? Hiesige Parteien betrachten!
G.Kaiser, am 07.09.2021 um 09:15 Uhr
Was haben die Frage nach der Existenz Merkels oder Fragen zur AfD hier zu suchen?

Interessant wären die hiesigen Parteien und die möglicherweise zu geringe Beteiligung der ausländischen Bürger an den hiesigen Wahlen!

Ich meine, dass wir Ausländer hier, die mindestens Immobilienbesitzer sind und ergo Steuern zahlen, zu wenig gewürdigt und respektiert werden, was aber auch unter Umständen an uns selbst liegt,
da kaum gewählt wird.

Siehe zum Beispiel die schlechte Müllabfuhr in Benissa!

Re: Wahl: Neustart angehen und nicht "weiter so" wählen
Fridolin, am 06.09.2021 um 00:11 Uhr
Bundestagswahl 26.09.2021
1.) Wenn Sie nichts verändern wollen und alles so
bleiben soll wie bisher:
Dann können Sie NICHT EINMAL CDU/CSU wählen; denn
das Expertenteam von LASCHET hat nicht viel zu
bieten. Im Gegenteil: Friedrich Merz ist ein
„absolutes Highlight“ im Expertenteam!
Er hat/ hatte die CDU schon mehrmals massiv unter
Druck gesetzt:
a.) Dass er Wirtschafts-/Finanzminister wird
(Laschet hatte Spahn vorgesehen).
b.) Jetzt hat er sich ins Expertenteam hinein
gedrängt! Folgendes macht Merz aus:Jurist,
Lobbyist, BlackRock Cum-Ex Spezialist und
AfD-CDU Politiker!!
Wer den Schlagabtausch von Robert Habeck und Merz
im TV verfolgt hatte, schreibt Merz KEINE
wirtschaftliche Kompetenzen zu. Seine politischen
Themen sind eher der AfD angelehnt.
Andreas Jung: Ist im Team um junge Wähler an der
Nase herumzuführen! Bisher hatte die CDU nur sehr
vage im Wahlkampf mit Klimaschutz am Hut.
Erst das Hochwasser hatte Lachet langsam auf-
wachen lassen. Es gilt erst´mal abwarten, dann
sehen wir schon bevor man handelt!
Joe Chialo Musikmanager ist Techo Experte in
Laschets Team. Er will seine Kompetenz in Kultur-
und Kreativwirtschaft einbringen.Dass rassistische
in der CDU/CSU beirrt ihn offenbar nicht. Er
wechselte von den Grünen in eine rassistisch
geprägte CDU/CSU über.
Peter R. Neumann Politikwissenschaftler und
Journalist. Ist er parteilos?
Wie kann er Laschet dienlich sein? Aha, Wolfgang
Bosbach soll ihn unterstützen!
Hatte sich Wolfgang Bosbach nicht 2021 vollends
aus der CDU verabschiedet,weil er wegen Hans-
Georg Maaßen angefeindet worden war? Die CDU sei
nicht seine Welt! Wer hat ihn nun wieder bekniet
doch wieder die CDU zu lieben???
Doro Bär, CSU Politikwissenschaft. Zeit ca.
3-Jahren hat sie nicht viel bei der
Digitalisierung vollbracht. Sie ist im Amt für
Verkehrswesen beschäftigt.
Die meisten im Expertenteam sind weder Techno-
kraten noch besonders fähige CDU/CSU Politiker.
2.) Die SPD liegt zurzeit weit vorn. Auch hier sollte
man sich nicht täuschen lassen.
Aber profitiert sie nur, weil LASCHET ein Vertreter
des WEITER SO ist?
Auch die SPD ist innerparteilich total zerstritten
und wird es sicherlich nicht zu einem Neustart im
Kabinett der Regierung bringen. Olaf Scholz hat
auch eine ziemlich schmutzige Weste aus seiner
Hamburger Zeit mitgebracht!

Seltsam ist auch, dass vermutlich die AfD-und
CDU/CSU Anhänger alles daran setzen, Annalena
Baerbock ständig anzuschwärzen, obwohl es
nachweislich bei Ihr keine Plagiatsvergehen gab.
Sie hatte sich dutzend Mal für die verspätete
Meldung der 25.000 € entschuldigt.
Von Wirecard und CUM-Ex den Verfehlungen von Olaf
Scholz hört man nur ab und zu etwas.
Laschet musste BERECHTIGTE Plagiatsvorwürfe
eingestehen!!

3.) Annalena Baerbock, Grüne, werde ich wählen, weil
sie eine klare Kante zeigt, empathisch und sozial
eingestellt ist, sich zweifelsfrei für die Umwelt,
Soziale Sicherung und Familie einsetzen wird und
ehrlich ist.

Fazit: Glauben Sie nicht das, was die Medien verbrei-
ten, sie sind oft Zwängen ausgesetzt und
können es sich nicht leisten, Tacheles zu
schreiben.
Am besten ist, wenn man sich selbst durch
ständiges Interesse an Politik, Wirtschaft
und Umwelt, etc., schlau macht. Von Anfang an
darauf achtet, was die Parteien versprochen
haben und was davon umgesetzt wurde! Die
Parteien sind immer im Wahlkampf. Es gibt selten
eine Phase wo man denken könnte:“ Der Wahlkampf
ist vorbei jetzt werden sie endlich ihre
Versprechen einlösen“. Weit gefehlt; denn jetzt
müssen sie sich profilieren, ihre Machtposition
demonstrieren. Am schlimmsten ist es bei den-
jenigen, die einen religiöse Bildungsweg
durchlaufen sind. Merz, Laschet, gehören dazu,
Joe Chialo war Priesterschüler!
Quelle:Wikipedia
Schauen Sie mehr auf die Charaktereigenschaften
der CDU Mitglieder und weniger auf ihre
schönen Aussagen während der Wahlkampagne; denn
diese entsprechen nicht den Tatsachen. Man
sollte sich bei der CDU/CSU auch fragen: “Warum
jetzt auf einmal warum erst 3-Wochen vor der
Wahl nicht schon früher?“ Warum hatten sie
andere Parteien, die besser die Situation
eingeschätzt hatten ins Lächerliche gezogen,
z.B. die Grünen! Sind die anstehenden Themen
nicht schon längst überfällig und seit
mindestens 20 Jahren ungelöst?
Wer einen Neustart in seinem Land will und
nicht WEITER SO als Schlusslicht in der EU
gelten möchte, der sollte diesmal nicht CDU/CSU
wählen!!!
Vielleicht sollte man auch noch die FDP als
Regierungspartei erwähnen, obwohl die nach der
Ära Kohl nicht mehr regierungsfähig war. Man
sollte genau bei der FDP hinhören, was sie
sagt und was davon umgesetzt wurde. Die FDP war
immer eine Luftnummer, viel Wind um nichts.
Und Ergebnisse in Wirtschaft und Finanzen fallen
mir keine ein!
Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm sagte einmal auf
die Frage wie er die FDP einschätze:
„Versuchen Sie einmal eine Pudding an die Wand
zu nageln“
Gehen Sie den Neustart an und wählen Sie nicht
WEITER SO!!
Wir haben jüngeren Generationen gegenüber eine
große Verantwortung, die wir JETZT in Angriff
nehmen sollten.
Re: Wahl: 8 Mio AFD-Wähler ignorieren ist nicht demokratisch
Joe, am 06.09.2021 um 00:11 Uhr
Lieber Herr Seiler,
Ihre Aversion gegenüber der AFD macht sicherlich betriebsblind, was ich Ihnen gerne zugestehen möchte. Nur eins finde ich etwas geschmacklos, immer wieder die Nazikeule auszupacken und nur weil einige das sagen, dafür eine ganze Partei abzuwerten, denn überprüfen Sie mal die Gründungsmitglieder der anderen Parteien, es wird Sie wohl erschrecken, wieviel Nazis da drin sind oder waren.
Bei dem menschgemachten Klimawandel scheiden sich die Geister, Sie mögen da ja gerne an Gretel und die Klimahüpfer glauben, aber es gibt genügend ausgezeichnete Wissenschaftler, die nicht in Brot stehen bei den Regierungen, die da auf ganz andere Ergebnisse kommen. Es muß natürlich auch immer einen ökonomischen Nutzen haben, das wird aber gänzlich bei dem Klimawahn außer Acht gelassen. Umweltschutz ja, da bin ich sehr dafür, aber Hauruckaktionen im Namen des Klimas sind irrwitzig. Um die Emmissionsfreiheit bis 2030, wie von den Grünen gefordert, einhalten zu können müßten ca. 200.000 Windkrafträder gebaut werden, wer zahlt das und wer will im Umkreis von 1 Km ein Windkraftwerk haben? Also wird das wohl eher nicht umsetzbar sein. Aber für dieses Abenteuer sind die Grünen und inzwischen auch die konservativen Altparteien gewillt den Industriestandort Deutschland zu opfern. Ich denke Sie sehen es, daß immer mehr Unternehmen mangels planbarer Investitionen ins Ausland abwandern.
Und all das, ebensowenig die ungefilterte Einwanderung, so wie sie jetzt stattfindet, will die AFD. Bestes Beispiel ein Verurteilter und abgeschobener Sexualstraftäter kommt wieder mit dem Evakuierungsflug aus Afghanistan zurück nach Deutschland. Man sieht Überprüfung null und das geht weiter so, jeden Tag. Gerade auch aktuell Afghane ersticht eine Gärtnerin im Park, weil er sie als Frau nicht arbeiten sehen wollte. Was sollen solche Menschen, die eine komplett andere Kultur haben in Deutschland, respektive in Europa? Die Sicherheit der eigenen Bürger ist diesen Politdarstellern inzwischen völlig egal, deshalb ist es auch egal, wen Sie von den Altparteien wählen, Sie erhalten das Gleiche Ergebnis wie bisher. Wer will das?
Also warum nicht einer Partei, wie der AFD die Chance geben sich zu beweisen? Wegen Vorurteilen? Die Partei wurde von mehr als 8 Millionen Menschen in das Parlament gewählt. Das Ignorieren und ständige Parteibashen, wie das die anderen Parteien machen ist für Sie demokratisch? Ich hoffe nicht!
Wenn es nicht so gefällt, gibt es in 4 Jahren dann wieder die Möglichkeit diese nicht mehr zu wählen und mal ehrlich, den Karren noch mehr in den Dreck fahren geht ja wohl nicht mehr.
Aber was immer man für Argumente findet gegen eine Partei zu votieren, begründet noch lange keine Argumente für die anderen Parteien, die Sie ja auch nicht empfehlen möchten.
Also mich erreichen Sie mit Ihrem AFD schlecht reden nicht, da ich immer davon ausgehe, wer so viele negative Punkte aufzählen muß für die Partei die er nicht wählen möchte, dem fehlen vielleicht die guten Punkte für andere Parteien. Kann ich verstehen, da es da echt schwierig wird. Schlußendlich sollte jeder zu seiner Überzeugung stehen und entsprechend wählen.
Re: Es fehlt jeglicher ökonomischer Sachverstand: AfD unwählbar
Wenzel Seiler, am 05.09.2021 um 20:43 Uhr
Lieber Joe,
also wie Sie auf die Idee kommen, ausgerechnet der AfD Wirtschaftskompetenz zuzugestehen würde mich wirklich im Detail interessieren! Die einzigen Programm punkte die ich von dieser Partei kenne widersprechen so ziemlich diametral jeglichem ökonomischen Sachverstand:
- den EURO abschaffen und durch die DM ersetzen obwohl nachweislich die BRD der mit Abstand größte wirtschaftliche Profiteur ist?
- die EU abschaffen oder deutlich zugunsten nationaler Entscheidungen schwächen damit der Zwerg deutsche Wirtschaft in Zukunft alleine gegen die Wirtschaftsgiganten China, Indien und USA kämpfen muß? Die Briten bekommen gerade die Quittung für so eine famose Idee. Von dem ganzen Quatsch mit Grenz- und Zollkontrollen mal abgesehen!
- die Sozialleistungen abschaffen oder drastisch reduzieren, obwohl ca. 2/3 des Bruttosozialproduktes (auch beim Export-Champion BRD) im Inland erwirtschaftet werden und jeder EURO an Sozialleistung 1:1 wider in die Wirtschaft zurückfließt?
- die Steuern hauptsächlich für Reiche und Spitzenverdiener senken, obwohl bekannt ist, daß jeder dort zusätzlich eingenommene EURO entweder an den Aktienmarkt oder eine neue Yacht in der Karibik fließen?
Gut, vielleicht sind Sie vielfacher Millionär, dann macht für Sie persönlich zumindest der letzte Punkt etwas Sinn. Aber vielleicht verstehe ich das Alles nur nicht richtig und Sie können mich anhand von Fakten über meinen Irrtum aufklären.
Darüberhinaus ist eine Partei, die denn menschgemachten Klimawandel, angesichts der Ereignisse der letzten Jahre, immer noch leugnet doch eher ein Witz.
Im Übrigen darf man Björn Höcke, einen oder der größte „Influenzer“ der AfD gemäß Gerichtsurteil einen Faschisten bzw. Nazi nennen.
Aber auch ein blindes und taubes Huhn findet mal Körner. Ich stimme der AfD in 2 Punkten teilweise zu:
- ausgerechnet die Beziehungen zu unserem größten europäischen Nachbarn mit unwirksamen Sanktionen zu beschädigen war einer der vielen Fehler der Merkelregierung. Die Krim war ein Geschenk Nikita Chruschtschows an die Ukraine 1954, die einseitige Wiedereinverleibung ein unschöner Akt. Nordirland wurde von den Briten 1927 endgültig annektiert und zuvor mit englischen Royalisten bevölkert – Sanktionen für UK? Die Behinderung der Opposition in Russland ist alles andere als demokratisch. Die Republikaner in den USA verhindern mit Gesetzen den Zugang von Minderheiten zur Wahl, Saudi-Arabien eine lupenreine Demokratie? Sanktionen dafür?
- ein ungehemmter Zuzug von Asylsuchenden nützt auf Dauer keinem etwas. Wenn das „Menscheln“ die Vernunft ersetzt, führt das unweigerlich zu Problemen. Die Wirtschaftsprobleme müssen mit unserer Hilfe in den Heimatländern gelöst werden. In vielen Ländern hauptsächlich von der ungehemmten Vermehrung ausgelöst. Keine Partei traut sich die Mutter aller Probleme zu benennen und sinnvolle Vorschläge zu machen, z.B. Wirtschaftshilfe nur in Verbindung mit 1-2 Kin-Politik.
Fazit: Die AfD ist aber trotzdem keine gute Wahl, die Minuspunkte sind einfach zu gravierend. Wer das größte Problem der Menschheit und des Planeten für nicht existent hält ist schlicht unwählbar!
Übrigens: in meinem vorherigen Beitrag ist mir bei Anna-Lena leider das „a“ in Baerbock abhanden gekommen – sorry.
Re: Bundeskanzlerin? - Wahl-o-mat benutzen
Wenzel Seiler, am 03.09.2021 um 00:28 Uhr
Wahlhilfe Bundestagswahl: Wahl-O-Mat oder die3 persönlich wichtigsten Punkte auswählen
Leider muss ich Hr. Müller da recht geben, es ist verdammt schwierig geworden sich zu entscheiden!
Die vor 30-40 Jahren deutlichen Unterschiede zwischen den Parteien und Kandidaten sind heutzutage weichgespült. Die waren zu Zeiten von Strauss, Brand, Schmidt und Kohl klarer.
Mein Tipp: entweder den Wahl-O-Mat ( https://www.wahl-o-mat.de/ ) benützen oder ganz einfach zwischen 3 Alternativen entscheiden:
- ich will, daß die Wirtschaft ohne Rücksicht auf Verluste weiterhin die höchste Priorität geniesst und deutsche Interessen absoluten Vorrang haben, dann wähle ich die FDP oder sogar die AFD
- ich möchte in meinem Alter bloß keine Veränderungen mehr und Kinder bzw. Enkel sind mir nicht so wichtig , dann wähle ich eine der „Weiterso“-Parteien“ CDU, SPD
- ich sehe die Umweltzerstörung (Plastikmüll etc.), den Klimawandel und die Bevölkerungsexplosion (8.000.000.000 Menschen) als größte Bedrohung für unsere Nachkommen und den gesamten Planeten an, dann muß ich notgedrungen die Grünen oder die Linken wählen
Lassen Sie sich nicht von Versprechen für die Zukunft blenden sondern beurteilen Sie die Taten der Vergangenheit. Im Zweifelsfall geben Sie Parteien eine Chance die bisher keine Fehler machen Konnten.
Vergessen Sie die Spitzenkandidaten, die spielen für die zukünftige Richtung kaum eine Rolle. Die Vernebelung durch die Medien ist da eher kontraproduktiv: ob Laschet bei der Trauerfeier gelacht hat oder Berbock einen kleinen Fehler in ihrer Biografie hatte, spielt für Deutschland und Europa keine Rolle.
Nicht-Wählen ist nur für Leute eine Option, denen die Zukunft völlig egal ist. Dann aber bitte in Zukunft alles schlucken und nicht mehr meckern!

Re: Bundeskanzlerin? - am ehesten AFD wählbar
Joe, am 03.09.2021 um 00:28 Uhr
@PMueller
Ja, schwierig, aber wenn man mal von der Vorverurteilung durch die anderen “demokratischen” Parteien absieht, dann ist am ehesten die AFD wählbar, da dort Menschen mit Wurzeln in der Freien Wirtschaft sind, die wissen von was sie sprechen und wenn man sich bereit erklärt zuzuhören, auch wirklich gute Ideen haben und für das deutsche Volk arbeiten und nicht dagegen. Aber, wie immer, muß das jeder selbst entscheiden. Nur diese Partei mit dem abgedroschenen Wort Nazi oder rechtsradikal zu umschreiben, ist einfach nur linke Hetze und trifft nicht im entferntesten zu. Das ist einfach nur Oppositionsbashing.
Re: Bundeskanzlerin? Kenne in Deutschland keine wählbare Partei
P.Mueller, am 02.09.2021 um 09:24 Uhr
Geben Sie mir einen Rat welche Partei noch wählbar ist. Ich kenne zur Zeit in D keine.
Re: Bundeskanzler/in: Zusammenbruch Republik unausweichlich
Günter, am 31.08.2021 um 00:10 Uhr
Ich pflichte voll bei.
Aber die 'Konkurrenz' ist noch krasser:
der aalglatte, vergessliche Schuldentreiber Scholz oder Kobold Baerbock, die nicht einmal
ihren Lebenslauf zustande bringt und Strom
in der Leitung speichern will?
Bei diesem Personal und den anstehenden Problemen ist der Zusammenbruch der Republik unausweichlich.
Re: Bundeskanzlerin? - wohlstandsvewahrloste Grünen-Politiker
Joe, am 24.08.2021 um 12:51 Uhr
Ist schon Klasse wenn jemand bei den Grünen von bürgernah redet und noch denkt mit denen gäbe es einen Neustart. Da muß man aber schon ganz dolle alle Augen zudrücken nebst Hühneraugen.
Aber klar, wer Geld hat und sich diese wohlstandsverwahrlosten Politiker der Grünen leisten kann, darüberhinaus auch keine nationalen Interessen bezüglich Deutschland hat, eher im Gegenteil mit Deutschland und den Deutschen nix am Hut hat, ja dann kann es die Wahl sein. Aber denen geht es ja um Weltverbesserung und das kostet, bei dem kleinen Deutschland müssen die Steuern dann aber sehr steigen um deren ideologischen Fantastereien zu finanzieren. Die oberste Agenda laut Baerbock ist den Genderwahnsinn mit Nachdruck umzusetzen und jeder der ins Land will rundum zu versorgen auf Steuerzahlerkosten. Wie lange wird das funktionieren bei dem Ansturm, 1 Jahr oder 2?
Gegen eine Bundeskanzlerin kann man grundsätzlich nichts haben, aber bitte mit dem entsprechenden Background und nicht wie bei Merkel eine ehemalige Stasimitarbeiterin für Agitation und Propaganda. Baerbock mit ihrem erschwindelten Lebenslauf, die nur ideologiegetrieben reagieren kann und nicht mal einen Satz fehlerfrei aufsagen kann, hat sich damit ja wohl mehr als disqualifiziert.
Laschet und Scholz kann man sowieso vergessen, mit soviel Dreck unter den Fingernägeln sollten diese Figuren erst gar nicht antreten.
Ich glaube es wird nicht eindeutig funktionieren und deshalb wird die Ewigkanzlerin ihr Spiel so lange weiterspielen mit den gleichen Jasagern wie vorher. Am Besten wählen die Bürger eine Partei, in der auch Menschen arbeiten, die sich in der freien Wirtschaft bewährt haben ohne Lug und Trug. Wird sicher nicht leicht, aber die bisherigen Jasager kann man alle vergessen, da ist nicht mal eine fähige Person dabei. Bürgernähe kennen die alle nicht oder nicht mehr. Aber wie sagten schon mal schlaue Menschen? Wenn Wahlen ernsthaft stattfinden würden, dann wären die schon längst verboten.
Re: Gibt es eigentlich diese Bundeskanzlerin noch? Ja
Fridolin, am 22.08.2021 um 21:49 Uhr
Ja es gibt sie noch Angela Merkel und sie muss sich allerhand um die Ohren fliegen lassen.
Dass sie eine weniger gute Mannschaft schon seit Jahren um sich herum hat, wird zusätzlich noch innerhalb der Partei von z.B., der Jungen Union sowie unter anderen der CDU Baden Württemberg und der CSU kompliziert. Meiner Meinung nach wurde Angela Merkel von Anfang als Europäerin gesehen. Sie wurde weniger im eigenen Land wertgeschätzt, dafür umso mehr im Ausland. Was sehr schade ist. Im Ausland hatte sie oft die Anerkennung bekommen, die ihr in Deutschland verweigert wurde.
Fakt ist, wir hatten selten so schlechte Aussichten für einen Neuanfang wie in diesem wichtigen Wahljahr, da sich laut Umfragen die Tendenz Richtung SPD zu verschlechtern scheint.
Die SPD war selten eine gute Option! Was der SPD immer hervorragend gelang, war Geld zu verteilen ohne Nachweis wo das Geld herkommen soll, aber damit dürfte sie jetzt keinen guten Start haben; denn wo soll nur als das Geld herkommen, das bereits CDU/CSU und SPD bis her in den Sand gesetzt hatten?
Die Melkkuh unmündiger Steuerzahler dürfte eigentlich aufgewacht sein, oder ??
Laschet dürfte endlich ausgedient haben. Es ist traurig wie wenig Verantwortung doch die Minister haben nach all den Fehlentscheidungen in Sache Pandemie, Hochwasserkatastrophe und nun auch noch Afghanistan. Keiner dieser “ehrenvollen Abgeordneten“ hat seinen Rücktritt angekündigt.
Alle haben sie die Absicht, bis nach der Wahl ihre Posten zu behalten und claro so wie bisher
weiter zu machen.
Ein radikaler Schnitt mit einer ehrlichen seriösen Partei ist weit in die Ferne gerückt.
Wenn der Wähler nicht aufpasst, wird unsere Zukunft vermutlich von Maaßen, Friedrich Merz, der AFD und der CSU regiert. Söder will z.B., das Desaster Afghanistan aus dem Wahlkampf heraushalten. Müsste es da nicht bei jedem Wähler klingeln? Wie kann man soviel Mist verzapfen, Menschenleben aufs Spiel setzen und dann noch erwarten, dass man dafür Absolution erhält?
Hätten wir jetzt nicht die Gelegenheit den Grünen unsere Stimme zu geben? Mit den Grünen würde uns ein Neuanfang sicherlich gelingen. Es würde sicherlich kein weiter so wie bei CDU/CSU und SPD geben, die haben viel zu lange ihren Schlendrian in der Politik getrieben. Wer glaubt, dass die jetzt regierungsfähig zum Wohl der Bürger werden?
Warum vergleicht man nicht einfach die jeweiligen Wahlprogramme? Warum kann man sich nicht vorstellen, dass keine Partei die umfassenden bürgernahen Maßnahmen, die durch jahrzehntelange Verschleppung durch die konservativen Parteien sehr viel Geld kosten werden, egal wer ab 26.09.2021 regieren wird? Ist es nicht so, dass nur die Grünen einen nachvollziehbaren Plan haben, wie Kosten einigermaßen verträglich für den Bürger zu gestalten sind? Frau Baerbock spricht offen die Probleme aus, zeigt klare Kante und führt keine Hetzkampagnen gegen andere Parteien.
Die jetzigen Parteien lassen kein gutes Wort an einer fortschrittlichen Partei, wie den Grünen. Werden sie nicht unerbittlich ihre Grabenkämpfe fortsetzen und unser Land noch mehr in die Bredouille treiben?
Unverständlich ist auch, warum man das Geeiere der Politiker so lange erträgt. Frau Merkel hatte und auch Frau Baerbock sprechen Probleme an, während Laschet, Söder und Scholz nur konkret werden, wenn es darum geht Tatsachen zu vertuschen oder andere Parteien zu beschmutzen-
Wäre eine Kanzlerin nicht wünschenswert??