COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Versorger-Abbuchung vom Konto in Deutschland: problemlos
Bettina, am 13.02.2017 um 00:46 Uhr
Hallo liebe Spanienfreunde,
nachdem in der Verganganheit hier viel berichtet wurde, über die Daueraufräge der Versorger vom deutschen Konto möchte ich possives berichten.
Wir haben an einem Tag alle Lastschirften geändert, Suma, Hidraqua und Iberdrola, alle Mitarbeiter waren freundlich und haben unsere IBAN Bankverbindungen sofort geändert.
Abgebucht wurde auch schon, ging alles problemlos!!

Man benötigt seine NY Nummer, Ausweis und eine Bescheinigung der deutschen Bank, darauf sollte die IBAN und BIC und die Adresse der Bank und des Kontoinhabers stehen. Unsere Bank in Deutschland hat dies kostenlos sogar in spanisch erstellt.

Erspart das spanische Bankkonto!
Geld abheben und bargeldlos zahlen kann man in Europa mit versch. Kreditkarten, die oftmals vollkommen Gebührenfrei sind!

Wir hatten keine Lust mehr auf Gebühren des spanischen Bankkonto, wenn das mehr machen, können die spanischen Banken mal darüber nachdenken, ob es gut ist seine Kunden als Melkkuh zu sehen und unnötige überteurete Gebühren für nix zu verlangen!
Re: Versorger-Abbuchung D-Konto: über Suma-Hotline in 5 Minuten
El Timo, am 21.02.2017 um 01:07 Uhr
@ Bettina
@ MMBC
Vielen Dank für den Hinweis. Habe gerade über die Hotline in ca. 5 Min. mein Konto geändert. Es sind allerdings noch nicht alle deutschen Banken im System von Suma erfasst. Aber meine ist dabei!
Re: Versorger-Abbuchung : Deutsch hilft nicht ? (bf)
Bruno Froehlich, am 20.02.2017 um 19:45 Uhr
Liebe Bettina,

Ihr Urteil zu Sprachkompetenz von Dienstleistern, sei es nun Deutsch oder z.B. auch Englisch, ist mir zu pauschal.
Nicht alle die Spanien als neue Heimat ansteuern verfuegen bereits ueber Spanischkenntnisse. Genau diese sind aber bald nach der Ankunft gefragt, denn ohne NY und anschliessend Bankkonto laeuft nichts. Bei der NY half mir der Taxifahrer der von der deutsch sprechenden Person in der Bank unterrichtet wurde. Rest ist bekannt und ab dann habe ich mich bemueht selbst die fuer mich unbekannte Sprache zu erlernen . . . Belustigend Ihr Hinweis auf Europa. Zaehlen Sie einmal wieviele verschiedene Sprachen in diesem gesprochen werden, wie viele Menschen froh sind jemanden zu kennen, die/der ihre eigene Sprache spricht, auch wenn es unterschiedlich teure Uebersetzer gibt, diese auch erst gefunden werden muessen. Kostenlos und wenig hilfreich Google-Uebersetzer, drum nochmals Dank an meine seinerzeitige Bankhilfe.Dies verbunden mit der Hoffnunf, Sie, Bettina, kriegen meine Worte nicht in den falschen Hals.
Re: Versorger-Abbuchung D-Konto: E-Konto vor 1 Jahr gekündigt
G.Dumas, am 20.02.2017 um 01:48 Uhr
Wir haben schon seit einem Jahr kein Konto mehr in Spanien. Movistar haben wir gekündigt und jetzt haben wir einen neuen Anbieter und sind sehr zufrieden.
Re: Versorger-Abbuchung D-Konto: jedes E-Konto kostet Gebühren
Bettina, am 18.02.2017 um 00:01 Uhr
Hier gehe ich auf die Fragen ein
Steuer 210 macht mein Spanischer Anwalt kostet 50 euru plus die Steuer...Gibt viele Anbieter die das bearbeiten...Ich bekomme dann die Rechnung per Mail.... Überweisung folgt auf das Konto des Anwalts und er führt es ab.

Die Frage mit der IBAN Nummer....Seit diesem Jahr ist das System bei Suma an die Kontostände angepasst ging problemlos also entweder die Hotline anrufen oder hingehen....Ich bevorzuge den persönlichen Kontakt....Dann hat man auch den Nachweis der Änderung....Wie gesagt NY Nummer Ausweis und Nachweis der deutschen Bank über Ihr Konto.

Jedes Konto in Spanien kostet Gebühren auch die BBVA. Da einmal im Jahr die Steuer der Bank von Ausländern erhoben wird...Die nicht dort leben.
Und die spanischen Banken die angeblich die Konten kostengünstig anbieten...Knüpfen das an Bedingungen wie den Abschluss von Versicherung...Die man woanders günstiger bekommen kann oder regelmäßigen Einzahlungen von 500Euro pro Monat.....Wenn man das aber nicht benötigt....Sind das Auflagen die ich als Nötigung empfinde....Ein deutsch sprechender Banken Mitarbeiter tröstet darüber nicht hinweg.... Alles unnötig wir sind in Europa....Kann man sich alles sparen.
Re: Versorger-Abbuchung D-Konto: Suma problemlos mit D-Hotline
MMCB, am 17.02.2017 um 16:45 Uhr
@ El Timo,
Die Suma in Alicante hat eine Hotline, auch in deutscher Sprache: https://www.suma.es/PortalWeb/?idioma=en Dann nach deutschsprachiger Mitarbeiterin fragen. Dort wird das Konto innerhalb 10 min. tel. umgestellt und das Gespräch dabei aufgezeichnet.
Habs gerade von 4 Wochen durchexerziert.
Ging ganz problemlos.
Nur die Mitarbeiter in den Orts-Filialen haben keine Lust darauf und erfinden immer neue Dinge, damit sie die Umstellung nicht durchführen müssen.
Re: Versorger-Abbuchung D-Konto: und Bringschuld modelo 210?
M. Krueger, am 15.02.2017 um 11:57 Uhr
Liebe Bettina
wie sieht es aber mit der Steuer die vom Staat nach Model 210 erhoben wird und eine Bringeschuld ist aus ? Haben Sie einen Tip für uns ? Liebe Grüße
Re: Versorger-Abbuchung D-Konto: benötigt 4+20 IBAN-Stellen
El Timo, am 15.02.2017 um 11:56 Uhr
Hallo Bettina,
wir wollen im vergangenen Jahr bei Suma unser spanisches Konto durch unser deutsches Konto ersetzen. Dies wurde uns aber verweigert mit der Begründung, dass die IBAN unseres dt. Kontos nur 4 + 18 Stellen habe, das System von Suma aber 4 + 20 stellen benötige.
Wie hast Du die Umstellung geschaft?
Re: Versorger-Abbuchung vom D-Konto: noch nicht bei Movistar
Ulli, am 15.02.2017 um 11:44 Uhr
funktioniert leider noch nicht bei movistar
Re: Versorger-Abbuchung D-Konto: zu hohe Gebühren in E
ludwig, am 15.02.2017 um 11:39 Uhr
Frau Bettina
Danke für die Information an die Kontoinhaber in Spanien.
Hier sollte möglichst viele Leute Ihnen folgen.
was sich die Banken in Spanien erlauben an Gebühren erlauben ist nicht oK.
Re: Versorger-Abbuchung: problemlos, erfreulich zu lesen (bf)
Bruno Froehlich, am 15.02.2017 um 11:35 Uhr
Bloss eine kleine Ergaenzung. Deutsche Bekannte faedelte mir (Schweizer) den Kontakt zu BBVA ein. Habe in den nun vergangenen sechs Jahren noch keinen Cent an Gebuehren bezahlt, alle Abbuchungen werden reibungslos erledigt.Kundenkarte deutsch programmiert !
Wer, aus welchen Gruenden auch immer auch gerne spanisches Konto hat, dem ist diese Bank zu empfehlen. Besonderes Glueck, eine Mitarbeiterin spricht perfekt deutsch da dort zur Schule gegangen. Hindert mich aber nicht daran immer wieder bei ihr meine Fortschitte in Spanisch auszuprobieren;-) nicht nur Geld beziehen, auch einwenig Kompliment fischen.