COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zur Umfrage:
Calpe plant die Einrichtung eines mechanischen Laufbandes für die steile Geschäftsstrasse Gabriel Miró (mit EU-Geldern). Dafür?
Laufband G. Miró, Calpe: wohl verspäteter "Inocentes"-Scherz
herma fromm, am 13.01.2017 um 23:28 Uhr
Zum Artikel:
Avenida Gabriel Miró soll Laufband erhalten - mit EU-Finanzierung
Laufband G. Miró, Calpe: wohl verspäteter "Inocentes"-Scherz
Wo sollte das Laufband denn installiert werden? In der Mitte des Bürgersteiges oder an der Seite zur Strasse? Gibt es dann "Haltestellen vor den Geschäften,da müssen doch Handläufe montiert werden,denn freistehend befördern, dürfte doch für ältere Leute gefährlich werden.wenn ich mir vorstelle,jemand der gehbehindert ist,soll der dann auf das laufende Band aufspringen?? Also ich glaube,es ist doch ein verspäteter Scherz!
Re: Laufband G. Miró, Calpe: Bau eines Parhauses sinnvoller?
J.W.Härtel, am 05.06.2017 um 10:13 Uhr
Hier mehr information:

http://calpino.com/calpe-investiert-mehr-als-6-millionen-euro-in-stadtentwicklung/

Da hätte man grosse Lust an die EU zu schreiben. Erst die Geldverschwendung mit den völlig unnützen Radwegen und nun das.

Vielleicht wäre der Bau eines Parkhauses sinnvoller.
Re: Laufband G. Miró: Wer bringt die Rentner heil zurück herunter?
Ecky Ro, am 03.06.2017 um 02:58 Uhr
Da ist mit jemandem aber ganz schön die Phantasie durchgegangen: wenn die armen Rentner dann endlich oben sind, wer bringt sie heil zurück nach unten? Denn eins ist sicher:
Rauf ist beschwerlich, aber runter gefährlich(er).
Gruß Ecky
Re: Laufband G. Miró, Calpe: an Zusteigemöglichkeiten gedacht?
herma fromm, am 26.05.2017 um 00:29 Uhr
Hallo,
interessant wäre ja die Funktion dieser Rolltreppe zu erfahren.
Die Leute können ja schlecht auf das fahrende "Band" aufspringen,zumal es für ältere Leute gedacht ist.Also muss sie anhalten,gibt es da z. Bsp. alle 10 m Zusteigemöglichkeit?
Wäre nicht schlecht mal den geplanten Ablauf zu erfahren.
Re: Laufband G. Miró, Calpe: gute Idee, aber: Wo soll man parken?
Gisela Hermanns, am 25.05.2017 um 14:39 Uhr
Diese Idee finde ich sehr gut.Bin selbst schwer Rückengeschädigt und konnte immer nur von oben die Miro runter gehen.Nur dann kommt das grösste Problem,wo soll man parken?.Komme seit neun Jahre nach Calpe und die parksituation wird immer schlimmer.Vorige Woche bin ich über eine halbe Stunde herumgefahren um einen Parkplatz zu finden.Jetzt hat man auch noch die Plätze am Kanal weggemacht so das es noch schwieriger ist.Was gibt das erst in der Hauptsaison,den Strand können wir Behinderten dann vergessen,oder man läuft einen Kilometer und mehr und das ist unzumutbar.Ich verstehe ja das viel für die Radfahrer gemacht wird,aber immer wieder stelle ich fest das diese den Radweg garnicht benutzen.Der Autofahrer ist immer der Dumme bezahlt Steuern und kann gucken wo er bleibt,da sollte man sich mal Gedanken drüber machen und vielleicht ein Parkhaus bauen.
Re: Laufband Calpe: Wie viele Parkplätze fordert der Schwachsinn?
Monika, am 24.05.2017 um 20:02 Uhr
Ich bitte um die Adresse der zuständigen EU- Kommission. So können EU-Gelder auch sinnlos verschwendet werden. Noch eine Frage: vieviele Parkplätze müssen für diese schwachsinnige Idee weichen?
Re: Laufband G. Miró, Calpe: Parkplätze weg, Band bald verstopft
I. Lang, am 24.05.2017 um 00:02 Uhr
Laufband= ein kompletter Blödsinn. Da auf dem Bürgersteig nicht genug Platz ist, wird es wohl darauf hinauslaufen, dass die Parkplätze entlang der Strasse dem Laufband weichen werden - man also noch viel weitere "Anlaufwege" zur Gabriel Miró haben wird.
Außerdem: wie lange wird das Band wohl funktionieren? Beim ersten Wind wird es durch Blätter und Dreck verstopft....
Re: Laufband G. Miró, Calpe: Peñon-Lift wurde zum Glück nichts
Ulli, am 24.05.2017 um 00:01 Uhr
Da fällt mir noch die Diskussion vor Jahren über einen Lift zum Peñon-Gipfel ein. Wurde zum Glück auch nicht umgesetzt.
Das Geld wird sicher anderswo dringender gebraucht.
Re: Laufband G. Miró, Calpe: nicht gut für Altstadt-Attraktivität
Gaukel Erika, am 15.01.2017 um 01:12 Uhr
Eigentlich sollte man solchem Blödsinn keine Sekunde Zeit widmen!
Trotzdem stellt sich mir die Frage, was für kranke Gedanken dieser Idee zugrunde liegen, resp. wer mit was für egoistischen Überlegungen hinter dieser Idee steckt!
Vermutlich passt ein Laufband die Gabriel Miro hoch auch zu den Türmen entlang der Strandpromenade.
Sicher nicht förderlich, die Altstadt von Calle attraktiver zu machen.
Re: Laufband G. Miró, Calpe: EU-Geld unnötig zum Fenster 'raus
stuessi, am 14.01.2017 um 08:36 Uhr
ist das,das notwendigste?das kann ja nichts schlaues werden!!!!! sollte man mal nachschauen was für gescheite köpfe in der politik sitzen?ist ja unnötiges geld, das da aus den fenstern geworfen wird! EU lässt grüssen ein ESP fan
Re: Laufband Calpe: wirklich nicht am "Inocentes"-Tag verkündet?
XARIFA, am 13.01.2017 um 23:31 Uhr
Tolle Nachricht, sehr interessant, das wurde wirklich nicht am "Inocentes"-Tag verkündet?