COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
12 Flüchtlinge landeten am Ampolla-Strand - Provinz: 80 in zwei Wochen
Von wegen Küstenwache
Jörg, am 04.11.2020 um 00:46 Uhr
Die Meldung stimmt ja wohl so nicht. Ich habe ein Video erhalten von einem spanischen Passanten, der die Ankunft des Bootes dokumentiert. Da war keine Küstenwache, die sind zum Strand gefahren und aus dem Boot gesprungen und weggelaufen. Da war nicht ein Beamter, geschweige denn die Küstenwache. Alles junge Männer mit Rucksäcken und topfit. Klar ist jedenfalls, mit der Eierschale an Boot sind die sicher nicht übers Mittelmeer gekommen. Man fragt sich eh, warum landen die Boote soweit oben an der Küste, daß ist doch nicht normal. Ich gehe davon aus, daß die in Küstennähe von einem größeren Schiff ausgesetzt werden und dann wohl ausgeruht an Land fahren. Wo ist der Grenzschutz, wo die aktive Zurückweisung? Wird ein größeres Schiff überhaupt gesucht? Werden die Schlepper gesucht? Wieviele mögliche Terroristen holen wir uns noch ins Land? Das muß aufhören und ich erwarte, daß der Grenzschutz mit allen Mitteln auch gesetzeskonform angewandt wird. Die Anschläge in Frankreich und Österreich lassen schlimmes erahnen. Wo sind hier die verantwortlichen Politiker? Sie sind in Vorbereitung uns auch hier wieder einen Lockdown zu bescheren, aber die illegale Migration wird uneingeschränkt unterstützt. Wenn wir uns nicht bald wappnen, dann war es das mit Europa! Diese ganze grüne Ideologie, immer mehr kulturfremde Menschen ungeprüft ins Land zu lassen sollte schnellstens gestoppt werden und die auch von der Kirche unterstützte Schlepperei muß auch rechtlich geahndet werden.