COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Marina Alta in Spanien am härtesten vom Immobilien-Einbruch getroffen
Jetzt jammern die Spanier wieder: selbst schuld
evelyn, am 21.05.2020 um 00:22 Uhr
Ach Gott....jetzt jammern sie wieder die Spanier.
Aber ansonsten immer einen auf dicke Hose machen. Wer aus der ersten Immobilienblase und dem folgenden Crash nichts gelernt hat, der hat es nicht besser verdient als riesige Verlsute zu machen. Die Immobilienpriese in Spanien sind längst wieder zu einer Immobilienblase ausgewachsen. Völlig übertrieben und lächerlich. Und der Crash war längst vorprogrammiert. (In Duetschland übrigens ebenfalls). Ich habe kein bisschen Mitleid mit Spekulanten und Mietwucherern.
Corona hat eben auch gute Seiten. Hoffe ur, dass die Zocker an den Aktienmärkten die seit 10 Jahren mit dem durch Niedrigstzinseen billigen Geld PArty machen auch bald einen richtigen Crash erleben. Das in den letzte Wochen war kein Crash, das war nicht mal der Anfang.
Und ebenso ist das an den Immobilien-märkten nur der Anfang.
Immobilienmärkte reagieren immer zeitversetzt (um ca.1-2 Jahre) auf eine Rezession.
Also macht euch auf was gefasst.