COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
2. Versuch: Rathaus will mittleres Valenciano-Niveau zur Pflicht machen
Valenciano, Valenciano über alles, über alles in der Welt!
Helmut Jutzi, am 03.09.2019 um 17:13 Uhr
Valenciano ist eine der beiden Amtssprachen in unserer Comunidad. Von daher ist es natürlich wichtig, dass es genügend Personal im öffentlichen Dienst geben muß, das Valenciano spricht.

Lt. Volkszählung von 2001 gaben mehr als 50% der Bevölkerung der Marina Alta an, Valenciano sprechen zu können. Man kann also getrost davon ausgehen, dass man im Rathaus von Denia genügend Personal finden kann, mit dem man sich auf Valenciano verständigen kann.

Diese Zwangsmaßnahme des zertifizieten Valenicano für alle Beamte hat aber einen anderen Zweck und tieferen politischen Hintersinn. Es geht darum, dass Spanisch, die Muttersprache der Mehrheit der Valencianer, zurückgedrängt werden soll. An Stelle dessen soll Valenciano treten, dass eine übetriebene Nationalisierung gegen den spanischen Staat befördern und erleichtern soll.

Alle öffentlichen Beschilderungen, selbst im Krankenhaus, sind nur noch in Valenciano. Nicht zufällig läßt sich (nicht nur) die valencianische Acció Cultural von der separatistischen Omnium Cultural aus Katalonien mit Billigung der valencianischen Regierung finanziell unterstützen. Die katalanischen Separatisten wollen die Unabhängigkeit nicht nur für Katalonien, sondern auch unter ihrer Herrschaft (paisos catalans) für Valencia und die Balearen.

Dank der Bemühungen der "botanischen" Regierung in Valencia werden in den valencianischen Schulen die jüngsten Jahrgänge noch weniger oder gar nicht mehr mit der spanischen Sprache vertraut gemacht.

Das ist ein gravierender Nachteil für die einheimischen spanischsprechenden Schüler, ein Nachteil für die Schüler der EU-Bürger hier, die in der Regel für Valenciano keinen Nutzen bringt.

Aber das ist den Regierenden völlig gleichgültig. Die einseitige sprachliche Ausbildung unserer Schüler und die Behinderung des Aufstiegs für solche Beamte, die kein Valenciano mit Zertifikat nachweisen können, sind nur 2 Maßnahmen im Konzert zur Spaltung des spanischen Staates, zum Ablenken von dringenden sozialen Problemen und der überall herrschenden Korruption in Spanien.

Weltweit können wir zusehen, wie das US-Imperium langsam von China (und Rußland?) abgelöst werden könnte. Ein Zustand, der eine erhebliche Kriegsgefahr beinhaltet. Wie nützlich ist es da, wenn wir wieder mit Kleinstaaterei anfangen. Valencia gegen Madrid. Ostdeutschland gegen Westdeutschland. Londonderry gegen London. Schöne neue Welt?