COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Valencia und Madrid einig: N-332 Gata-Ondara soll 4-spurig werden
N-332 4-spurig Gata-Ondara: unnötige Geldversenkung
I. Schmitz, am 16.09.2018 um 01:05 Uhr
Welch ein Schwachsinn und unnötige Geldversenkung. "Unfallträchtige Straße" zwischen Gata und Ondara - fast gerader Strassenverlauf! GEHT'S DENN NOCH BESSER?
Habe ich eventuell Unfallberichte dazu nicht gelesen oder übersehen?
Es wäre damit getan, für vernünftige Geschwindigkeitsbeschränkungen und vernünftige Zu- und Abfahrten im Bereich Pedreguer zu sorgen. Hier ist der einzige kritische Punkt auf der N332 im Bereich Gata-Ondara, der nur durch überhöhte Geschwindigkeit auf der N332 in diesem Bereich entsteht. Die Zufahrt von Pedreguer auf die N332 ist unverantwortlich und fordert geradezu Unfälle heraus! DIe N332 zwischen Gata und Ondara vierspurig zu machen, ist vollkommen überflüssig und unsinnig und löst die Probleme nicht.
Re: N-332 4-spurig Gata-Ondara: unnötig, weil AP7 bald gratis ist
Conny CH, am 18.09.2018 um 01:44 Uhr
zumal die AP7 bald kostenlos sein wird,und dadurch die N332 sehr entlastet
wird....schon nur desswegen ist es allerdings totaler Schwachsinn!!!
Re: N-332 Gata-Ondara: 4-spurig sinnvoll, weil viele schwere Unfälle
W.H., am 17.09.2018 um 01:34 Uhr
#I.Schmitz
Wo sehen Sie denn bei den Zu,-und Abfahrten ein Problem?
Die erste Zufahrt von Ondara kommend hat ein Stoppschild, welches die meisten Fahrer nicht beachten. Dann ist es wirklich gefährlich, liegt aber nicht an der N332.
Die zweite Abzweigung über die Brücke hat in Richtung Ondara eine Einfädelspur, genau wie in Richtung Gata.

Ich fahre die Strecke drei Mal die Woche, die erlaubten 80kmh erreicht man höchstens nachts. Tagsüber vielleicht mal ein kurzes Stück, und 80kmh sind für eine gerade Straße nun wirklich nicht zu viel.
Doch, es gibt sehr viele Unfälle und schwere dazu, weil einige Zeitgenossen, meistens Ausländer, noch schnell mal auf die andere Seite abbiegen um sich Keramik zu kaufen, oder weil sie die Abfahrt nach Pedreguer versäumt haben. Bei durchgezogener, weißer Linie wohlgemerkt.
Nachbesserungswürdig ist die Ab,-und Zufahrt zum MasyMas vor Gata, dass ist brandgefährlich da man in beide Richtungen raus und rein fahren darf. Bei dem Verkehrsaufkommen ist das nicht mehr zu verantworten. Eigentlich müsste dieser Supermercado da weg, das könnte auch passieren, da in Pedreguer schon ein neuer MasyMas eröffnet wurde.
Und ja, das Verkehrsaufkommen ist in den letzten zehn Jahren enorm gestiegen, eine vierspurige Straße wäre nicht schlecht, wenn die Autobahn nicht gebührenfrei wird, oder eine zusätzlich Abfahrt Gata gebaut wird.