COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Kreiskrankenhaus: Patient versucht Wachmann zu erstechen
Ausraster in Kreiskrankenhaus-Notaufnahme: kein Wunder
W.H., am 08.02.2018 um 12:04 Uhr
"Angriffe auf Personal in Gesundheitszentren und Behörden werden auch in Spanien immer öfter gemeldet."

Zu den beiden geschilderten Fällen kann ich keine Stellung beziehen, aber wenn in einem Krankenhaus mehrere Sicherheitskräfte sein müssen, dann sollte man mal überlegen warum?
Sicher gibt es Psychopaten, aber die gibt es überall, nicht nur in einem Krankenhaus. Dann müsste man ja überall Sicherheitsdienste haben.
Nach meinen persönlichen Erfahrungen wundert mich, dass es nicht öfter Ausraster gibt. Wenn jemand der Schmerzen hat, in der Notaufnahme gesagt bekommt er müsse jetzt acht Stunden warten, dann stimmt in dieser Notaufnahme etwas nicht. Diese Erfahrung habe ich selbst gemacht und bin dann einfach zu einer Arztpraxis gefahren. Ich warte doch keine acht Stunden bis ein Arzt die Güte hat mich zu behandeln. Wenn da jemand ausrastet ist das mindestens nachvollziehbar.
Die Notaufnahme des Krankenhauses in La Jara ist da schon öfter negativ aufgefallen.
Vor zwei Wochen ist ein Mann in der Notaufnahme eines spanischen Krankenhauses nach fünf Stunden gestorben, es hat keiner gemerkt!
So etwas darf einfach nicht passieren, und hier sollten langjährige Haftstrafen für die verantwortlichen ausgesprochen werden. Umgekehrt, wenn jemand ausrastet und einen Arzt angreift, geht er auch ins Gefängnis.