COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
Home Meldungen Termine Die Küste Wochenpost Branchenbuch Leserforum Fotogalerie
Leserforum
Hier schreiben die "Leser" von costa-info.de
Zum Artikel:
Einbrecherbande 2 Mal in 10 Tagen verhaftet: wieder frei
Klauen, aber ruckzuck frei - Frust bei Polizei und Beklauten
Ecky Ro, am 21.09.2017 um 19:51 Uhr
Da möchte man doch gern mal den Beruf wechseln: Klauen was das Zeug hält, braucht nicht mal mehr die Minderjährigen-Masche, einfach 1- klauen, 2- erwischt werden, 3-
ein paar Stunden warten, 4- frei und 5- los geht's wie gehabt. Wie oft eigentlich?!
Aus dem Baseball entnommen ist das System "3 strikes and you're OUT" - hier eher IN, nämlich beim dritten Mal Erwischtwerden fest in den Knast. Vielleicht wirkte das die erhofften Wunder.
So (!) jedenfalls sicher kaum. Und T'schuldigung: wie kriegt man den Polizisten-Frust da überhaupt noch in den Griff, Herren Richter?! Ganz zu schweigen von uns Beklauten.
Re: Frust bei Beklauten: Diebe nicht einzige Schwarze Schafe
Ingo, am 25.09.2017 um 00:34 Uhr
Wenn ich so durch die Urbanisationen und Städte hier in Spanien gehe, sehe ich eine noch viel grössere anzahl an (Verbrecher)banden, die auch nicht eingesperrt werden.
Z.B. Was ist mit dem Diebstahl am Allgemeingut, der Bauarbeiter, der vieleicht 20% seiner Einkünfte beim Finanzamt angibt, der Hausbesitzer der sagt "bitte ohne IVA", der Grosskonzern der Arbeitsplätze und Existenzen vernichtet aber seine Gelder in Steueroasen versteuert, der Poolreiniger der noch nicht mal angemeldet ist, der Taxifahrer der Barbesitzer der Gemüsehändler der Friseur, die nicht alle Einkünfte angeben, und und und, die Liste liese sich entlos fortzetzen.
Also warum?, wird immer noch mit zweierlei mass gewertet, der welcher dein oder mein Eigentum stiehlt, soll sofort in den Knast, aber der Steuergelder stiehlt, das ist O.K.
Meine Meinung ist nicht die, das der Dieb, nicht bestraft werden soll, natürlich ist es traurig, wenn einer gleich wieder entlassen wird, sondern auch die welche die Allgemeinheit bestehlen sollten auch mal darüber nachdenken ob das was Sie machen nicht im endefekt das auch ein Diebstahl ist.
Denken wir mal weiter, jeden Euro den wir weniger bezahlen, kann weniger eingesetzt werden, z.b. in die Infrastruktur in Schulen, in Krankenfürsorge, Sozialhilfe, Renten ect.
Deswegen meine bitte, wenn sich etwas ändern soll, müssen sich ALLE an die Gesetzte halten.
P.S. ich war übrigens früher genauso, aber seit vielen Jahren hab ich umgedacht und zahle mitlerweile gerne Steuern, denn ich weiss am anderen Ende ist bestimmt einer froh, wenn er Sozialleistungen bekommt und muss nicht Stehlen gehen (da schliesst sich ja auch schon der Kreis).
Re: Klauen, aber ruckzuck frei: Was verhindert weitere Einbrüche?
Hanne-Lore Krah, am 24.09.2017 um 01:35 Uhr
Ich bin darüber sehr entrüstet.
Was sollte die Einbrecher hindern, weitere Einbrüche zu machen?
Wie will die Polizei die Bewohner schützen?
Macht es der Polizei Spaß, abwechselnd Einbrüche zu dokumentieren und Einbrecher zu interviewen?
Re: 2x verhaftet, schnell frei: na klasse, wie zuhause bei Mutti
Hermann Schaefer, am 22.09.2017 um 07:53 Uhr
Da fühlt man sich ja wie zu Hause bei Mutti.