COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Raum Benidorm / Provinz Alicante
Die Ortspolizeien von La Nucía und mehreren anderen Gemeinden in der Marina Baixa (Alfaz del Pi, Altea, Benidorm, Finestrat, Callosa d'en Sarria, Polop de la Marina, Relleu und Villajoyosa), die einen gemeinsamen Sicherheitsbeirat gegründet haben, sind auf nationaler Ebene in Valencia für ihren Kampf gegen Hassdelikte ausgezeichnet worden.
Meldung kommentieren

Das Land Valencia hat für den Zeitraum 2016-2019 Investitionen von 19 Millionen Euro in den Ausbau des Kreiskrankenhaus von Villajoyosa und in mehrere Gesundheitszentren des Marina-Baixa-Kreises angekündigt: Benidorm-Foietes und Tomás Ortuño. Die bebaute Fläche des Hospitals wird um ein Drittel auf 45.000 qm vergrössert, die Zahl der OPs um die Hälfte auf 14. Von 2012-2015 habe die Vorgänger-Landesregierung lediglich 2,5 Mio Euro in Krankenhaus und Centros de Salud der Marina Baixa investiert, so die zuständige Ministerin.
Meldung kommentieren

Fast auf den offiziellen Bevölkerungsstand von 2004 ist Ende 2016 die Stadt Benidorm mit 67.000 Einwohnern zurückgefallen, nachdem die Zahl der gemeldeten Bürger in den letzten vier Jahren um 10 % gesunken ist. Die Oppositionspartei Ciudadanos wirft der PP-Stadtspitze vor, die vom Stadtrat vor einem halben Jahr einstimmig beschlossene Einführung von Vergünstigungen für gemeldete Anwohner nicht umzusetzen. Ausserdem habe es seit 20 Jahren keine Informations- und Werbekampagne zugunsten einer offiziellen Anmeldung mehr gegeben.
Das Rathaus Calpe betonte noch einmal den lokalen Notstand: Wenn der derzeitige Bevölkerungsschwund (n 5 Jahren von 30.000 auf unter 20.000 Gemeldeten) nicht kurzzeitig gestoppt werden kann und die laufende Meldekampagne keinen ausreichenden Erfolg zeitigt, dann drohen der Stadtkasse Einnahmeverluste von bis zu 14 Millionen Euro in den nächsten zehn Jahren aus Schlüsselzuweisungen von der Regierung von Spanien.
Meldung kommentieren

Die Polizei hat in Benidorm zwei Nigerianerinnen verhaftet, die einem britischen Touristen auf der Avenida Ametlla de Mar 500 Pfund entwendet hatten. Als sie die Anzeige erhielten, machten sich die Polizisten sofort mit dem Opfer auf die Suche nach den Diebinnen und stellten sie binnen kurzer Zeit. Die Frauen wurden dem Richter vorgeführt.
Meldung kommentieren

Ein 54-jähriger Wanderer wurde am ersten Maiwochenende 2017 mit Hilfe eines Hubschraubers vom Berg Puig Campana in Finestrat gerettet, nachdem er sich bei einem Sturz an der "Balsa del Moro" Knie und Knöchel verdreht hatte. Der Mann kam ins Kreiskrankenhaus von Villajoyosa.
Meldung kommentieren

Die Bürgermeister der Gemeinden, in denen die Waisen-, Frauen- und Senioren-Hilfsorganisation Emaus tätig ist (Altea, Benissa, Calp, L'Alfàs del Pí, Relleu, El Verger und Polop) haben jetzt die spanische Sozialversicherung zum Verzicht auf 6 Millionen Euro Schulden von Emaus aufgefordert, damit diejenigen Firmen, die deren Aufgaben übernehmen, nicht mit einer solchen finanziellen Hypothek ans Werk gehen müssen. Emaus als solche, so die spanische Presse, werde wohl keine Zukunft haben, die bis zu 300 Arbeitsplätze hängen in der Luft. Anfang der ersten Mai-Woche gab es eine Demonstration der Emaus-Angestellten vor dem Rathaus von Altea, die von den betroffenen Bürgermeister unterstützt wurden (siehe Foto).
Die Antwort der zuständigen Ministerin der Regierung von Spanien liess nicht lange auf sich warten: Sie bot eine Stundung oder Stückelung der Zahlungen an, aber ein vollständiger Erlass der Schulden von 6 Millionen Euro bei der Sozialversicherung komme nicht in Frage.
Meldung kommentieren

Die Polizei untersucht in Benidorm den Tod einer 25-jährigen Britin, die Ende April in der Calle Almeria um 8 Uhr morgens aus dem 10. Stock eines Appartementhauses gestürzt war.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

In den letzten vier Jahren ist das Passagieraufkommen am Flughafen Alicante-Elche um 40 % und die Zahl der angebotenen Strecken um knapp 30 % gestiegen, während der Transport von Gütern sich im selben Zeitraum weit mehr als verdoppelt hat. In diesem Jahr werden in El Altet mehr als 13 Millionen Fluggäste erwartet. Darunter befinden sich immer mehr Wein-Touristen: Die Zahl der Teilnehmer an den "Rutas del Vino de España", ist bis 2015 auf 2,2 Millionen Besuchern der angehörigen Bodegas und Museen gewachsen, die -vor allem im April, Mai, Juli, August und Oktober- Ausgaben von rund 50 Millionen Euro tätigten.
Meldung kommentieren

Konstanter Bevölkerungsverlust bedroht 13 Dörfer im bergigen Hinterland der Costa Blanca mit dem Aus. Auf weniger als 2.300 Einwohner bringen es Alcoleja, Almudaina, Balones, Benasau, Benifallim, Castell de Castells, Confrides, Quatretondeta, Facheca, Famorca, Tollos, Penáguila und Vall de Ebo zusammen genommen. Tollos und Famorca, wo Mitte des vergangenen Jahrhunderts je rund 200 Menschen lebten, schaffen es nicht mehr auf 60 Bürger. Absolute "Mangelware" sind in diesen aussterbenden Orten vor allem Kinder. Jetzt will das Land Valencia eine Agentur gegen die Entvölkerung ins Leben rufen. Sie soll die Vorzüge des landwirtschaftlichen Lebens und des Tourismus im Hinterland hervorheben und sich den spezifischen Transport-, Bildungs-, Gesundheits- und Versorgungsproblemen der Hinterlanddörfer widmen. Landes-Ministerpräsident Ximo Puig (PSOE) sprach gar von mehr als 70 Orten in der Comunitat Valenciana, denen das Verschwinden von der Landkarte droht. Mittelfristig will Valencia den zweiten Plan der Finanzierung der "Entidades Locales" mit 20 Millionen Euro auflegen. Dabei solle auch die Europäische Union mit entsprechenden Programmen eine wichtige Rolle spielen.
Die Bürgermeister der Nester Tolls und Famorca haben zusätzlich noch eine andere Empfehlung für Valencia, wo "viel geredet und wenig getan" werde: regelmässige und pünktliche Zahlungen der vereinbarten Subventionen für das Seniorenheim (Tolls) und das Beschäftigungsprogramm für 2 Arbeiter (Famorca).

Meldung kommentieren

Zurück Weiter