COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Raum Benidorm / Provinz Alicante






Meldung kommentieren

Die Provinz Alicante hat bei der grössten Verlosung der Welt, dem vorweihnachtlichen "El Gordo", von den rund 135 Millionen eingesetzten Euro vor allem im Süden gut 75 Mio E wieder eingespielt, unter anderem über Hunderte Décimos des fünften Preises. Allerdings wurde in der Marina Alta lediglich ein "Décimo" des Gewinnerloses verkauft, brachte in Jávea 400.000 Euro.
Meldung kommentieren

Mit zwei Dutzend Festnahmen in Altea, Finestrat, Alicante, Ibiza, Madrid und Valencia gelang der spanischen Nationalpolizei ein erheblicher Schlag gegen eine russische Mafia-Organisation. Unter den Verhafteten befand sich ein Hacker in San Juan, dem der Raub von einer Milliarde Dollar in Banken von 40 Ländern zur Last gelegt wird, sowie drei Polizeibeamte und ein bekannter Anwalt/Besitzer einer Immobilienfirma in Altea, in dessen Haus eine grosse Anzahl an Waffen gefunden wurde.
Die Organisation plante, so die Polizei, wichtige Bereiche der spanischen Wirtschaft zu kontrollieren und staatliche Institutionen zu unterwandern, wofür sie auf Anwälte, Beamte, Politiker, Unternehmer und Hacker zählte. Unter den drei verhafteten Polizisten beand sich laut spanischer Presse der Chef der Guardia Civil von Altea.
Meldung kommentieren

Vor allem Werbeplakate und Äste und Bäume waren es, die von den bis zu 90 Stundenkilomtern schnellen Windböen der letzten Tage in Mitleidenschaft gezogen wurden. In Calpe musste die Freiluftkrippe auf der Plaza de España daran glauben (Foto), obwohl zuvor die Figuren in Sicherheit gebracht worden waren. Der Wind zerstörte das für PCR-Tests eingerichtete Zelt beim Centro de Salud der Peñónstadt.
Meldung kommentieren

Die Online- oder telefonischen Käufe von Weihnachtslotterie des "Gordo" haben sich in den letzten Monaten verdoppelt. Viele Touristen, die traditionell bei Besuchen in Städten wie Benidorm oder Torrevieja Weihnachtslose kauften, wollen darauf nicht verzichten und haben diese Käufe am Telefon oder online getätigt, wenn sie in diesem Jahr wegen Corona schon nicht selbst an die Küste kommen konnten, so die spanische Zeitung "Información". Trotzdem sind insgesamt bisher die Losverkäufe gegenüber anderen Jahren zurückgegangen.
Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Die spanische Bundesregierung hat für die Schäden der Gota Fría vom September 2019 Hilfen von insgesamt 10 Millionen Euro für zwei Dutzend Städte und Gemeinden in der Provinz Alicante bewilligt. Davon gingen 90 % in den besonders schlimm betroffenen südlichen Landkreis Vega Baja. Die beantragten Reparaturmassnahmen wurden bis zu 50 % bezuschusst.
Meldung kommentieren

Der Rückgang des Tourismus in diesem Jahr hat in Benidorm für die Rückkehr eines Fünftel der Appartements aus der touristischen in die traditionelle Vermietung gesorgt. Das berichtete die Zeitung "Información". Der Vermietungssektor jedoch fürchtet der Zeitung zufolge, dass mit Ende der Corona-Krise ein steigender Teil der Appartements wieder auf "alegale" Weise touristisch genutzt werde und zwar ohne dafür offiziell angemeldet zu werden.
Meldung kommentieren

Die Policía Nacional hat Ende Oktober 2020 zwei Marihuana-Pflanzen in La Nucía und Altea la Vella ausgehoben und die Verantwortlichen verhaftet. 600 Pflanzen wurden allein in einer der beiden Hausdurchsuchungen sichergestellt. "Stromklau", auf den die Stromfirma die Polizei hinwies, hatten die Gesetzeshüter auf die Spur geführt, Anwohner bestätigten passende Geruchswahrnehmungen. Verhaftet wurden zwei Briten im Alter von 23 und 29 Jahren.
Meldung kommentieren

Ein Erdbeben der Stärke 3,6 wurde am Dienstag Morgen, 3. November 2020, gegen 5.30 Uhr in der Marina-Baixa-Hinterlandgemeinde Relleu registriert. Es war in mehreren nahe gelegenen Gemeinden zu spüren, bis hinein in den nördlichen Nachbarkreis Marina Alta und die dortigen Gemeinden Dénia, Pedreguer, Vall d´Ebo, Pego und Orba, so das Nationale Geografische Institut (IGN).












1 Kommentar   |   Meldung kommentieren

Zurück Weiter