COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
La Nucía
Das Stadtparlament von La Nucía hat den Entwurf eines neuen Flächennutzungsplanes (PGOU) verabschiedet. Dieser zeichne sich dadurch aus, so Bürgermeister Bernabé Cano (PP), dass 60 % des Gemeindegebietes vor Bebauung geschützt sein werde. Für die nächsten 20 Jahre sieht der PGOU-Entwurf ein mögliches Wachstum der Bevölkerung um 50 % auf 30.000 Einwohner vor. Das bedeutet eine erhebliche Bescheidung gegenüber früheren Versionen, in denen von bis zu 45.000 Anwohnern die Rede war. Auch die Zahl der projizierten Wohneinheiten ist entsprechend nach unten korrigiert worden.
Wachstumszonen sind vor allem in den Urbanisationen und im Ortsteil Planet beim Stadtzentrum vorgesehen. Cano kündigte an, dass langfristig eine dritte Grundschule vonnöten sein werde, entsprechende Geländevorgaben sieht der neue PGOU-Entwurf vor. Cano: "Im PGOU von 1988 war nicht ein Quadratmeter für die Schaffung von Bildungseinrichtungen vorgesehen". Nicht nur aus diesem Grund sei aktueller Ersatz für das völlig überholte Planungsdokument von vor 30 Jahren überfällig.
Meldung kommentieren

Das Stadtparlament von La Nucía hat anlässlich des 312. Stadtgeburtstages die Schriftstellerin Carme Miquel zur Ehrenbürgerin der Gemeinde ernannt. Sie ist Mitglied der "Academia de la Llengua". Sie habe sich als Lehrerin und Schriftstellerin grosse Meriten erworben sowie mit ihrem staatsbürgerlichen und sozialen Engagement für Umwelt, Sprache und valencianische Kultur.
Meldung kommentieren

200 Schüler haben im abgelaufenen Jahr die Kurse der Volkshochschule von La Nucía durchlaufen. Das Rathaus hat sich die subventionierten Veranstaltungen 36.000 Euro kosten lassen. Vier der Lehrer gaben sogar kostenlos Unterricht und wurden bei der Abschlussfeier mit einem Geschenk "entlohnt", darunter Deutschlehrer Peter Bethe.
Meldung kommentieren

Die Gemeinde La Nucía hat einer Seniorin aus der Gemeinde eine der drei Dutzend Sozialwohnungen des Rathauses zugesprochen bekommen. La Nucía, so Bürgermeister Bernabé Cano (PP), sei eine der wenigen Gemeinden im Land Valencia, die alle sechs Betreuungsvarianten für Senioren anbieten kann. Eine davon ist die Bereitstellung von betreuten Sozialwohnungen wie jene 40 qm grosse in der Calle Collao, die gerade vergeben wurde. Die weiteren: Teleasistencia, Essen auf Rädern, Daheimbetreuung, Tageszentrum, Altenheim.
Meldung kommentieren

Nachdem ein Treffen mit La Nucías Ausländerstadtrat Bart Gommans (PP) im November (so ein Zeitungsbericht) keinen Erfolg gebracht hatte, trafen sich jetzt Bürgervertreter der Urbanisation Panorama um Präsidentin Marina Lucas, Hans-Lothar Amelunxen, Susanne Lücking und Karl Koch mit Bürgermeister Bernabé Cano (PP). Jeden Tag beschalle das benachbarte Benidormer Hotel "Magic Natura" die Urbanisation von 17 bis 24 Uhr auf das Intensivste mit Musik und Aniationslärm. Das Rathaus will die Beschwerden und die 120 gesammelten Unterschriften von Panorama-Anwohnern der Hotelfirma und dem Ayuntamiento der Nachbarstadt übermitteln, so Cano.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Bei einem Brand im ländlichen Ortsteil Boliquet von La Nucía wurden 5.000 Quadratmeter Geländes verbrannt. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, so dass der Brand innerhalb einer Stunde gelöscht war. Der Einsatz eines Hubschraubers war entscheidend dafür, dass sich das Feuer nicht Richtung des Barranco mit Polop ausbreiten konnte.
Meldung kommentieren

In die vierte spanische Fussballliga (Tercera División) ist nach mehreren Aufstiegsrunden der La Nucía Club de Fútbol aufgestiegen. Der letzte Gegner war in einem kreisinternen Derby der Traditionsverein Villajoyosa. Das Hinspiel hatten die Nucieros mit 1:0 gewonnen. Beim Rückspiel vor 4.000 Zuschauern, 500 davon aus La Nucía, reichte ein 1:1.
Meldung kommentieren

Das Rathaus von La Nucía subventioniert den ärmsten und den recycel-freudigsten Bürgern ihre Müllgebühren (145 E in der Innenstadt, 177 E in den Urbanisationen) mit bis zu 100 E. Rentner, Arbeitslose und kinderreiche Familien unterhalb einer bestimmten Einkommensgrenze können die Fest-Subvention von 45 E erhalten, die für knapp 180 Haushalte zur Verfügung steht. Die Recycling-Prämie (je 10 % Erlass für je mindestens 100 Kilo im Wertstoffhof recycelten Altglases, Altpapiers und Plastik-Verpackungen wird unabhängig vom Einkommen gewährt. Diese Prämie nahmen im vergangenen Jahr (dem ersten seit ihrer Einführung) knapp 40 Haushalte in Anspruch.
Die Antragsfrist läuft bis zum 14. Juli. Info/Antrags-Formular unter:
http://www.lanucia.es

Meldung kommentieren

Im städtischen Lagerhaus im Industriegebiet L'Alberca von La Nucía haben die Bauarbeiten an einer neuen Trinkwasseranlage für 1,3 Millionen Euro begonnen. Die Kosten trägt die Trinkwasserfirma "Aqualia". Die Arbeiten sollen etwa ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Nicht zuletzt die Wassereintrübungen nach Regenfällen sollen durch die neue Anlage der Vergangenheit angehören.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter