COSTA INFO - Ein Service der WOCHENPOST
HomeMeldungenTermineDie KüsteWochenpostBranchenbuchLeserforumFotogalerie
Alfaz del Pí / L' Alfàs - El Albir







Meldung kommentieren

Die Gemeinde L'Alfàs del Pí will bei der Provinz Alicante Subventionen für die Erneuerung von Wasserleitungen in den Strassen Balde und La Creu sowie für die Herrichtung der Wege Sierra Bernia, Pinar und Foia Blanca beantragen. Die Kosten für diese Massnahmen werden mit 40.000 und 150.000 Euro angegeben, von denen Alicante je 60 % tragen soll.
An der geplanten Überdachung des Mehrzweckfeldes im Sportzentrum (siehe Foto) soll sich Alicante mit der Hälfte der Kosten von 200.000 Euro beteiligen.
Meldung kommentieren

Die geplante Verbindungsstrasse zwischen Camí de la Mar und Avenida de l´Albir soll den Verkehr an der oft verstopften Ampelkreuzung auf der Nationalstrasse N-332 von Alfaz del Pí um ein Zehntel entlasten. Das geht aus einer Studie des Rathauses hervor, die der Kreuzung stündlich 2.500 bis 3.000 Fahrzeuge zuschreibt, knapp zwei Drittel Richtung Benidorm (Süden), 22 % Richtung Altea und 14 % von/nach Alfaz/Albir.
Das Ayuntamiento will die 830.000 Euro teuren Arbeiten an der neuen Verbindung vom grossen N-332-Kreisverkehr zur Strasse Albir-Benidorm, in Höhe des Ferienparks "Magic Robin Hood", im ersten Halbjahr 2019 angehen. Den Grossteil der notwendigen Grundstücke habe man bereits erworben, so die Stadt.
Meldung kommentieren

Die Kläranlage von Benidorm und von L’Alfàs-Albir sowie die zugehörigen Pumpstationen, Zuleitungen und elektrische Anlagen werden für mehr als drei Millionen Euro renoviert. Dabei trägt das Land Valencia 60 % der Kosten und die beiden Kommunen je 20 %.
Meldung kommentieren

Im Mittelpunkt des alljährlichen Kampfes gegen die Prozessionsraupe steht im Naturpark Serra Gelada von Albir die Aufstellung von 150 Fallen mit Sexualduftstoffen, welche die Männchen anziehen sollen, bevor sie in den Fortpflanzungszyklus einsteigen können. Ausserdem wird in diesem Jahr erstmals ein mikrobiologisches Insektizid verspritzt, das den Raupen den Tod bringt, für Tiere und Menschen jedoch harmlos ist, wie das Ayuntamiento von Alfaz del Pí mitteilt.












Meldung kommentieren








Meldung kommentieren

Das Ayuntamiento von l'Alfàs del Pi lässt im Rahmen einer 200.000 Euro umfassenden Arbeitsbeschaffungsmassnahme vom Land Valencia den Parque de Escandinavia herrichten: Säuberung, Pflanzen-Zuschneiden, Reparaturen, Regenwasser-Ableitung, Gartenpflege, behindertengerechter Zugang, Senkung des Lärmeinflusses von der nahe gelegenen Durchgangsstrasse nach La Nucía, neue Umzäunung und Herrichtung des Teichs.
Meldung kommentieren

Einer der gefährlichsten Verkehrspunkte in der Marina Baixa wird seit Anfang Januar entschärft: Das Land Valencia hat auf der Hauptstrasse von Alfaz del Pí zur Verbindungsstrasse Benidorm-La Nucía in Höhe des Más y Más mit dem Bau eines Kreisverkehrs für 450.000 Euro begonnen. Ende Juni soll diese mehr als zehn Jahre alte Forderung der Gemeinde erfüllt sein.
Meldung kommentieren

Zum 24. Mal in Folge hat vom 11. bis 13. Januar 2019 die Gemeinde Alfaz del Pí an der Tourismusmesse der norwegischen Hauptstadt Oslo teilgenommen, diesmal unter Leitung der Ausländerstadträtin Martine Mertens.

Meldung kommentieren

Der Stadtrat von l'Alfàs del Pi hat einstimmig den Antrag auf Aufnahme der Gemeinde in die "Vereinigung der Städte für ein umweltverträgliches Wachstum" gebilligt. Damit wird Alfaz del Pí in der Comunidad Valenciana das 17. Mitglied dieses Bundes, der bis 2030 die UNO-Ziele für ein umweltgerechtes Wachstum erreichen will. Aus unserer Region gehören nur Dénia und Benidorm dem Klub an, ansonsten die Provinzhauptstädte des Landes Valencia, Alicante, Valencia un Castellón, sowie: Sagunto, Mislata, Torrente, Paterna, Gandía, Alcoy, Elda, San Vicente del Raspeig, Orihuela, Torrevieja und Elche.
Meldung kommentieren

Zurück Weiter